Katzen leiden unter Dauerhunger

    • (1) 24.06.15 - 08:57

      Hallo Urbianer,

      wir haben zwei kastrierte Kater die unter Dauerhunger leiden. Sie bekommen hochwertiges Futter. 2 Päckchen Bozita Nassfutter mit 93 % Fleischanteil am Tag sprich 380 g am Tag. Trockenfutter bekommen sie nicht, da ein Kater keine Zähne hat. Beide sind zwei Jahre alt. Bei einem Kater wissen wir, das er bei einem Nachbarn Futter klaut. Leider lassen die ihr Katzenfutter immer draußen stehen, da die Katzen nicht mehr in die Wohnung dürfen. Sie haben ein Baby bekommen und das könnte eine Zecke abbekommen #schein

      Das ständige betteln nach Futter geht voll auf die Nerven uns aller. Sie suchen regelrecht die Wohnung nach essbarem ab. Sie klauen wo sie nur können. Sie verfolgen uns die ganze Zeit in der Hoffnung sie bekommen etwas. Unser roter Kater hat schon Übergewicht der andere minimal. Beide sind Freigänger, nachts grundsätzlich draußen, da sie nachts ständig alle aufwecken. Hat jemand einen Rat was ich mit den beiden machen soll??? Beim Tierarzt war ich bisher nur mit einem Kater, da er immer wieder Verletzungen hat (keine Zähne).

      Sabrina

      Hallo Sabrina,

      was mir als erstes einfällt: Würmer können sie nicht haben?

      Wenn du sagst, du fütterst hochwertiges Futter in ausreichender Menge kann also kein "echter" Hunger vorhanden sein.

      Ich habe mein ganzes Leben lang schon Katzen und ich hatte wirklich verfressene Exemplare dabei, aber ich habe noch nie eine Katze erlebt, die mich wegen Futters ständig und den ganzen Tag lang anbettelt. Ok, dass bei uns die Katzen der Nachbarin fressen, kommt vor, und umgekehrt, aber ich denke, dass ist eher Appetit und kein echter Hunger.

      Also eine Idee habe ich jetzt nicht, vielleicht sprichst du doch mal mit dem TA drüber.

      LG

      Nici

    • Auch zahnlose Katzen können Trockenfutter fressen.

      bei uns ist Ruhe seit jederzeit Trockenfutter bereit steht. Allerdings muss ich sagen das es unseren beiden nicht schadet bezüglich Gewicht. Trotz Kastration und eben reichlich Futter sind beide total schmal, die Katze wiegt nur knapp 3 Kilo und der Kater keine 5. Obendrein vertilgen beide noch mindestens 1 Maus am Tag, oft auch mehr. Ich weiß nicht wo die das lassen
      Das aber wieder scheint genetisch zu sein. Es sind Geschwister und ein weiterer Kater dieses Wurfes lebt bei meinen Schwiegereltern. Der frisst auch wie ein Scheunendrescher und wiegt auch kaum mehr.

      Und alle 3 sind komplett gesund, entwurmt usw

      • TroFu sollte man nicht empfehlen. Das ist sehr ungesund für Katzen.
        Sie bekommen davon Nieren- und Blasenprobleme, Allergien usw.
        TroFu ist voll mit Getreide, Salz und Zucker. Nicht wirklich das Futter, das Katzen essen sollten...

        LG

    Wir hatten zwei Katzen, die ähnlich getickt haben. Beide sind als Kätzchen von ihrer Mutter verlassen worden, weil sie krank waren, und mussten ein paar Tage hungern, bevor jemand sie fand. Beide wurden per Hand mit Pipette aufgezogen. Auch als ausgewachsene Katzen haben die gefressen, gefressen und gefressen. Wenn wir, wie andere Katzenhalter, einfach Trockenfutter haben stehenlassen, wurde davon gefressen, bis es leer war, und wenn sie sich zwischendrin übergeben mussten, egal. Es wurde gefressen, bis nichts mehr da war. Irgendwie scheint sich der Mangel in den ersten Lebenswochen sehr eingeprägt zu haben. Weisst du, wie das bei deinen war?

    Ein anderer Tipp: Versuch es mal mit Futterwechsel. "Fleischanteil" muss nicht zwingend gut sein, wenn da zum Beispiel viel Lunge verarbeitet ist, ist Fleischanteil drin, enthält aber nur wenig Nährstoffe.
    Damit will ich jetzt keineswegs sagen, dass das eine schlechte Marke ist, ich kenne sie nicht. Fällt mir nur noch als Möglichkeit ein.

Top Diskussionen anzeigen