Kaninchen bei der Hitze lieber reinholen?

    • (1) 02.07.15 - 09:47

      Hallo zusammen!

      Ich mache mir etwas Sorgen um meine Mümmler, sie leben in einem großen, überdachten Außengehege, dass komplett mit Gehwegplatten ausgelegt ist.
      In das Gehege fällt keine Sonne (Sonnenschirm, teilweise zugehängt mit Decken), nur auf das Dach. Die Platten heizen sich durch die Luft natürlich trotzdem auf.

      Ich habe gestern schon mit dem Gartenschlauch die Platten nass gemacht, aber leider haben sie sich nicht dahin gelegt. Auch auf nasse Tücher legen sie sich nicht.

      Ich hab Sorge, dass sie einen Hitzschlag bekommen - es soll ja noch wärmer werden - und hab mir jetzt überlegt, sie in den nächsten Tagen im großen Käfig in den kühlen Keller zu stellen und nur abends mal zum Freilaufen in den Garten zu lassen.

      Wäre das ok oder ist die Umstellung auch nicht so gut?

      Danke und LG
      sonntagskind

      • Hallo,

        die Frage habe ich mir in den letzten Tagen auch gestellt.
        Zumindest am Wochenende sollen es ja um die 40 Grad werden.

        Meine haben einen Stall aus Stein und eine überdachte Freilauffläche.
        Hab total Schiss um unsere Langohren.

        Dazu kommt, dass wir Samstag auf einer Hochzeit sind und somit den ganzen Tag nicht zu Hause. Ich könnte also nicht mal reagieren, wenn eines wirklich in Not wäre und kurz vorm Kollaps steht.

        Bin auf Antworten gespannt. Vielleicht hasipferdi?

        LG

        Nici

        Kaninchen sind sehr hitzeempfindliche Tiere, daher wäre ich bei den Temperaturen eher vorsichtig.

        Wird das Gehege nur beschattet oder kommt dort generell keine Sonne hin? Künstlicher Schatten durch Sonnenschirme ist gefühlt ja immer wärmer als natürlicher Schatten durch Bäume etc.

        Keller ist zwar sicher angenehm kühl, aber wenn ihr nicht gerade im DG wohnt oder vollverglaste Südseite habt, reicht normalerweise drinnen schon aus. Ggf. noch feuchte Handtücher über den Stall, dann ist es schon deutlich angenehmer.

        Es gibt eine ganz gute Seite, die viele Informationen zur Kleintierhaltung und auch zum Thema Hitze und Kaninchen bietet:

        http://www.diebrain.de/k-hitze.html

        • Auf das Gehege fällt im Grunde ab mittags die Sonne.
          Also es ist leider nur durch das Dach und den Sonnenschirm schattig innen. Und wie gesagt heizen sich die Platten ja auch noch mehr auf als Erde oder Wiese. Alles doof. im Sommer.

          Ich denke, schlimmer als die enorme Hitze kann die Umstellung auf Käfig und Keller nicht sein, daher werde ich sie heute reinholen, bis die Temperaturen tagsüber wieder unter 30 Grad sind.

      Hallo,
      wir haben unser Kaninchen seit gestern nach oben in die Wohnung geholt. Er fühlt sich wohl und liegt entweder in dem viel zu kleinen Käfig oder auf den kühlen Fliesen.

      Er lebt sonst draußen in einem großen Freigehege mit viel Schatten. Doch ich finde es ist einfach zu heiß (NRW).#sonne
      Die Problematik besteht zur Zeit darin, dass wir hier oben noch ein junges Kaninchen haben und wir beide nicht zusammen lassen können. Es sind beides Böckchen und der kleine muss noch kastriert werden.

      Leider ist vorgestern unsere Kaninchendame plötzlich verstorben, obwohl sie morgens noch beim Tierarzt war um die Zähne zu stutzen. :-(
      Uns ist das Risiko einfach zu groß, dass unser Dicker wegen der Hitze stirbt, nachdem er letztes Jahr einen Madenbefall überlebt hat und 4 Tage in stationärer Behandlung war.

      Liebe Grüße

      Tina

      Hallo,

      wie groß wäre denn der Käfig? Wenn es so ein normaler Käfig ist, würde ich persönlich sie lieber draußen lassen und gucken, wie man das Gehege weiter abkühlen kann.

      Platten nass machen ist schon gut, sie brauchen sich auch nicht drauf zu legen, aber durch das Verdunsten kühlt oberhalb der Platten die Luft ab. Schau mal, hier sind noch einige Tipps: http://www.sweetrabbits.de/f101/dyn.html?x=1244313591&_TID=143991&QTEXT=abk%FChlung

    • Meine Hasen bleiben draußen.

      Allerdings leben sie im ganzen Garten und da gibt es natürlich immer irgendwelche Stellen, die angenehm kühl sind. Am liebsten liegen sie momentan in kühlen Erdkuhlen.

      Heiße Terrassenplatten sind natürlich etwas anderes... Vielleicht könnt ihr ja auch etwas Erde oder Sand aufschütten und den nass machen? Umsetzten mögen meine Kaninchen jedenfalls gar nicht, das ist für sie mehr Stress als sonst was.

      Hallo!

      Wenn es deutlich über 30 Grad heiß wird gehören sie auf jeden Fall ins Haus.

      • Ja das denke ich auch, sie sind seit gestern mittag im Keller und ich glaube ihnen gefällt das. Draußen hatten wir 36 Grad #schock
        Der Käfig ist zwar nicht groß - eben diese handelsüblichen Dinger (ca. 50 x 120 cm) -aber schlimmer als das Leiden in der Hitze ist es sicher nicht, sie werden es mal einige Tage überstehen und dürfen dann wieder in den Garten zum Auslaufen (150 qm #cool).

    Ist zwar schon etwas her, dass Du den Post eingestellt hast, habe ihn aber leider eben erst gesehen (war in den anderen Foren ausser den Baby-bezogenen bisher noch nicht groß unterwegs).

    Meine Mümmler sitzen auf dem Balkon. Bis auf einen kleinen Streifen kommt da auch keine Sonne hin, aber warm wird es natürlich schon gescheit.

    Nachdem wir letztes Jahr Probleme mit dem Futter hatten (unsere Große hatte eine Magenüberladung - scheinbar war das Futter im Magen gegärt), gibt es bei uns tagsüber nur ein paar gekühlte Möhren (1/2 bis 1 pro Tier - je nach Größe der Möhre) und ansonsten nur Heu und Wasser. Abends, wenn es dann etwas kühler ist, gibt es die volle Gemüse- und/oder Wiesen-Ration (ab ca. 21 Uhr). Das wird dann über Nacht weggeputzt. So sind die Mägen der Kaninchen tagsüber nicht so überlastet und das Futter kann durch die Hitze auch nicht vor sich hin gammeln.

    Das heisst natürlich nicht, dass es tagsüber nicht auch mal das ein oder andere Leckerli gibt (Stückchen Apfel oder Wassermelone). Aber den allergrößten Teil gibt es eben erst Spätabends.

    Wenn Deine dabei mitmachen, ohne dass sie ständig am betteln sind, wäre das vielleicht auch eine Idee Ihnen den Sommer zu erleichtern.

    • Hallo!

      Danke für deine Antwort, das ist auf jeden Fall etwas, das ich versuchen werde.
      Ich habe bisher gar nicht darüber nachgedacht wg. dem Füttern.

      Ich hatte meine beiden nur in der Woche drinnen, wo es tägl. immer 38 Grad waren. Seitdem bleiben sie draußen und abends dürfen sie im ganzen Garten auf dem kühlen Rasen laufen (manchmal wässer ich vorher noch).

      Mir geht es wie den Kaninchen (oder eigentlich allen Tieren), so eine Sahara-Hitze brauche ich absolut nicht ;-)

      LG
      sonntagskind

Top Diskussionen anzeigen