Wie bekomme ich das Spot-on Präparat auf die Katze?

    • (1) 09.07.15 - 17:59

      Hallo,

      jedes Mal aufs Neue quäle ich mich (und noch viel mehr die Katze) mit diesen Spot-on Präparaten rum.

      Meine Katze ist sehr scheu und vorsichtig. Sie kommt zwar schmusen und lässt sich streicheln, aber wehe man versucht sie fest zu halten oder gar hoch zu nehmen.
      Tierarztbesuche finden nur zu den Impfterminen statt, mit tagelanger Anfütterung in der Transportbox.

      Bisher lief es immer so ab, dass unsere Emma mit Leckerchen bestochen wurde, dann fest halten und soviel wie möglich von dem Zeug in den Nacken der Katze...
      Allerdings hab ich es noch nicht geschafft, den kompletten Inhalt auf die Katze zu bekommen. Außerdem lässt sie sich danach erst mal tagelang wieder gar nicht anfassen.

      Vielleicht hat ja hör jemand den ultimativen Tipp für uns?

      LG, mokli

      • Hast du niemanden der dir helfen kann?
        Bei unserem Kater kann ich das alleine. Aber bei der Katze habe ich da auch keine Chance, da muss mein Mann mit ran, einer hält fest mit beiden Händen so das sie weder kratzen noch beißen kann und einer macht möglichst schnell das Zeug drauf und dann schnell loslassen und aufstehen damit sie wegrennt statt sich bei den Händen des Festhalters "zu bedanken". Sind die nämlich noch in Reichweite werden die angegriffen.
        Danach dauert es auch meist wieder 2 Tage bis sie uns das verzeiht. Aber es muss sein, sie sind Freigänger und hier gibt es so viele Zecken.
        Zecke ziehen ist genau so ein Schauspiel bei ihr. Daher ist tägliches absuchen und Zecken zeitnah entfernen auch keine Option.

        • Wenn wir zu zweit auf sie zu gehen, haben wir noch weniger Chancen. Die Ziege riecht den Braten irgendwie immer schon zwei Meilen gegen den Wind #rofl

          Beim Kater ist das ganze auch kein Problem, den setz ich mir auf den Schoß, mach ihm das Zeug drauf, hinterher gibt's ein Leckerchen und gut ist.

      Bei euch hilft das spot-on? Geht bei unserem Kater überhaupt nicht. Wir holen immer so ein Halsband und erneuern es so alle 4 Monate, wenn er wieder vermehrt Zecken mit sich herumträgt.
      Das lässt sich aber vermutlich bei eurem Tier leider auch nicht ohne Protest anlegen, fürchte ich....#zitter

      GLG
      Jenny

      • Wir hatten anfangs immer Frontline, das hilft nicht mehr. Laut Tierarzt sind die meisten Flöhe dagegen mittlerweile immun. Jetzt haben wir ein anderes Zeug, welches hoffentlich besser hilft - wenn ich es denn auf die Katze bekomme #schwitz
        Halsband führt zu dauerhaftem Protest bei der Katze - akzeptiert sie absolut nicht.

    (6) 10.07.15 - 11:46

    Hallo!

    Das kenn ich. Wenn meine merken das ich was in der Hand hab, sind sie weg. Meine haben keine Angst, die hassen das Teil einfach. Ich hab da schon alle Tricks durch.

    Habe das Zeug beim Fressen draufgemacht, Katze ab durch die Mitte.
    Habe das beim Streicheln drauf gemacht, Katze ab durch die Mitte.
    Habe mit Leckerlies gelockt: Nicht darauf herein gefallen.....
    Festgehalten: ab durch die Mitte.
    Also 'Gewaltfrei' bekomme ich das nicht drauf.

    Ich habe mir jetzt mal so Tabletten geholt, die man unters Futter mischt. Die Entwurmungstabletten fressen sie so mit. Mal sehen ob sie die anderen auch nehmen.
    Die Tabletten sind allergings nur gegen Flöhe und benutze sie dann das erste Mal.

    LG Sonja

Hallo,

ich mache das wenn unserer schläft. Da lässt er sich auch etwas drehen, so das es gut funktioniert. Da er Freigänger ist muss ich da eventuell 2-3 Tage warten, da er nicht immer drin schläft. Zecken entfernen funktioniert bei unserem so ebenfalls sehr gut.

Allerdings ist unser Kater ein Gemütsmensch und wenn er gut drauf ist (was fast immer der Fall ist) lässt er sich die Zecken auch so raus machen. Manchmal hat man das Gefühl er genießt das richtig.

Schöne Grüße

Top Diskussionen anzeigen