Zwergwidder - Verhalten nach der Kastration untereinander

    • (1) 13.07.15 - 21:29

      Hallo zusammen,

      wir haben zwei 9 Wochen alte Zwergwidder (Männlein und Weiblein), von denen heute der männlicher Part kastriert wurde.
      Nach dem Ankommen zu Hause (dem Verhalten nach tagsüber würde ich sagen hat das Weibchen das Männchen arg vermisst - sie waren vorher ein Herz und eine Seele!!), ging zunächst alles gut. Es wurde sich gegenseitig beschnüffelt und zusammen wie immer aus einem Napf gefressen. Dann - wir waren grade mal fünf Minuten nicht dabei - muss es Ärger gegeben haben: Fell von dem Weibchen lag im Stall und es hatte eine kleine Macke am Ohr.

      Immer wieder konnte man beobachen wie sich gegenseitig abgecheckt wurde. Mal haben sie wieder gekuschelt und dann auf mal haben sie sich wieder durch den Käfig gejagt. Einmal bin ich sogar dazwischen da ich Angst hatte, dass es nun doch grössere Verletztungen gibt.

      Für die Nacht habe ich sie sicherheitshalber getrennt (einer im Haus - einer im Außenstall)....morgen früh werde ich sie wieder zusammenstecken...da habe ich sie ja mehr unter Beobachtung.
      Nur das kann ja nicht die Regel sein und meine Kinder haben mich schon ganz traurig gefragt, ob die sich vielleicht gar nicht mehr mögen und jetzt immer auf einander los gehen.
      Nächsten Dienstag werden die Fäden gezogen.
      Habt Ihr Ideen für uns, wie wir es den beiden leichter machen, ist das alles normal so, und wann sollte ich wirklich dazwischen.
      Würde mich über Antworsten sehr freuen und wünsche noch einen schönen Abend.

      LG #winke

      • Hallo schneckchen!
        Dass es Krawall gibt, nachdem einer beim Tierarzt war und der andere nicht ist nicht ungewöhnlich. Er riecht jetzt anders und ist vielleicht noch nicht wieder "ganz normal im Kopf" wegen der Narkose.
        Ich würde die beiden morgen wieder zusammen setzen, wenn möglich erstmal auf neutralem Gebiet.

        Generell sollten Kaninchen möglichst nicht getrennt werden.
        Nächstes mal lieber beide mit zum Türarzt nehmen, dann sollte es keine Probleme geben.

        • Danke für deine schnelle Antwort.
          Das Ding ist halt das, dass das Männchen ja von heute früh morgens bis heute abend da bleiben musste und das geht vermutlich schlecht, dass der Partner / Geselle dann mitkommt. Würde es um eine Krankheit oder Ähnliches gehen, hätte ich beide mitgenommen, da ich da schon von gelesen hatte.

          Wir werden dann morgen wieder einen Versuch starten. Es wäre soooo schade.... die beiden waren echt so dicke miteinander....

          Gute Nacht!

          • Würde das nächste Mal einfach beim Tierarzt nachfragen, ob der Kumpel mit kann, wenn wieder einer der beiden nen Tag dort bleiben muss. Dürfte eigentlich kein Problem sein ;-)
            Ich hab mal gelesen, dass man Kaninchen bei der Vergesellschaftung nicht wieder trennen soll, außer sie bilden ein knäul. Wenn man sie trennt hat man das nächste Mal das gleiche Problem wieder.
            Ich drück die Daumen, dass beide morgen wieder kuscheln!

          • Da kann ich mich nur anschließen! Einfach beim TA fragen, ob der Partner mitkommen kann. Bei uns machen wir das eigentlich immer so, um eben genau solche Probleme zu vermeiden. Das funktioniert seit mehreren Jahren problemlos :-)

      Hallo!

      Trennen ist keine gute Idee, das macht es eher schlimmer. Nimm beide besser in einen Raum den sie nicht kennen, der einfacheren Absicherung halber im Haus, und lass sie da mit viel viel Platz einfach machen. Enge Ställe, Käfige und Gehege machen es ihnen nur schwieriger.

    • Hallo.

      Ich denke mal auch, dass es wieder wird. Sie sind noch sehr jung, also wird immer mal wieder versucht, wer der Ranghöhere ist. Und da der Rammler eben kastriert wurde, ist er momentan der Schwächere.

      LG

      Wenn der Kleine älter als 12 Wochen ist musst du ne 6 Wochen Kastrafrist einhalten, solange ist er noch Zeugungsfähig.

      Wieviel Platz haben die zwei?

      • Sorry 9wochen also keine Frist.
        Du sprichst von Käfig meinst aber hoffentlich keinen Handelsüblichen?! Pro Kaninchen 2m2 auf EINER Ebene und das Dauerhaft. Also 4m2 für deine Zwei und das ist das Minimum. Alles andere ist nicht Artgerecht. Füttern artenreiche Wiese und frische Kräuter. Kein Trockenfutter das ist mehr als ungesund. Infomier dich auf Kaninchenwiese.de oder diebrain.de

    Ach ja eins noch;)

    Nach der Kastra versuchen viele Nins die Rangordnung neu zu klären, dass keine einige Tage bis Wochen dauern und dann ist wieder gut.

Top Diskussionen anzeigen