Hat euch euer Hund

    • (1) 24.07.15 - 17:07

      ... schon mal richtig zur Weißglut gebracht?!

      Welche Marotten/ Phasen und Situationen gab es in denen ihr euch wirklich zusammenreißen musstet um nicht aus der Haut zu fahren?

      Wie kürzlich schon geschrieben ist es bei mir die Leinenfuehrigkeit die mir zu schaffen macht.

      Nur mal so aus Interesse :-)

      • mein hund, 7 jähriger mischlingsrüde, hat so einige marotten ;-)

        zb beherscht er immernoch das herzzereißende welpengewimmer... er setzt es sehr gerne ein, weil herrchen darauf so schön reagiert. ich nicht! deswegen kann es schon mal ausarten, wenn wir zwei alleine sind. ne halbe stunde am stück schafft er locker #augen

        er schläft auch mit bei uns im bett, was wir eigentlich auch sehr lieben. ABER jetzt im sommer ist es ihm eigentlich zu warm... das heißt er wechselt mehrfach in der nacht vom bett zum boden und wieder zurück. das nervt total, aber wir wissen, dass wir selbst schuld dran sind und schimpfen deswegen nicht^^

        naja,es gibt noch vieles mehr, aber ich belasse es bei den beiden beispielen :-p

        Ab morgen wird mich mein Hund wieder früh morgens - oder besser gesagt - mitten in der Nacht zur Weißglut bringen, da er dann bei mir im Zimmer schlafen wird.

        Wir fahren nämlich in der Urlaub und Hundi schläft dann immer bei uns im Zimmer. Zuhause liegt sie im Flur im Obergeschoss und die Schlafzimmertür ist zu aber im Urlaub funktioniert das nicht.

        Ab 4:00 Uhr morgens hat Hundi dann beschlossen, solange durchs Zimmer zu wandern, bis mein Mann oder ich entnerft aufsteht und ihr ihr ein paar Leckerchen geben. Jaa, Mausi hat ihr Personal gut erzogen. Wenn wir nicht reagieren, dann wird sich mit Hingabe gekratzt, laut gegähnt, sich geschüttelt oder demonstrativ angeatmet. Spätestens dann könnte ich sie jedes mal zur Adoption freigeben, aber hey - wer ist Schuld am Drama? Richtig, die bekloppten Menschen...

        Irgendwie ist es ja auch ganz süß und mittlerweile habe ich die Dose mit Trockenfutter neben meinem Bett stehen und werfe nur noch mit einem offenen Auge ein paar Kekse durch den Raum.

        Hach, ich freue mich schon auf die kommenden Tage...

        LG

        • Na dann viel Spaß im Urlaub!

          Ist aber lieb, dass Dein Hund sich mit Futter beruhigen lässt, bei meinem hieß anatmen früher, dass er sehr eilig raus muss. und rat mal, wer da immer gehen dürfte, weil mein Mann mitten in der Nacht viel zu lange gebraucht hat um sich anzuziehen und erst noch selber auf Klo zu gehen...

          da wollte ich aber eigentlich manchmal lieber meinen mann ins Tierheim bringen, der Hund kann ja nix für wenn er muss.

      Wirklich schlimm fand ich es nur, wenn er sich irgendwo gewälzt hat. Er konnte auf 500Meter riechen wo es sich lohnt, und schwupps war er weg. Und wenn er wiederkam hatte er das wunderbare Odeur von Kuhfladen, Schweinegülle oder als besonderes Special mindestens 3 Wochen verwester Marder. Und dann erst mal heim laufen, in die Wohnung bringen, einen wiederstrebenden Hund in die Badewanne heben und mit einer halben Flasche Hundeshampoo reinigen, damit er sich im passendsten Moment schüttelt, damit man selber klatschnass ist und mal wieder die Decke im Badezimmer streichen darf.

      Aber am meisten habe ich mich eigentlich über mich selber geärgert, ich kannte ihn ja und hätte ihn besser im Auge behalten müssen. Wenn ich gleich gerufen hätte wenn er so zielstrebig los rennt, dann wäre es gleich zurück gekommen, aber ab einer gewissen entfernung weil man dachte, er will nur ne Runde drehen, konnte er sich einfach taub stellen.

      Unser Hund klaut! Und zwar alles was irgendwie nach essbar aussieht!

      Bei uns wird der gedeckte Tisch immer mit einem Wächter versehen, bis alle da sind!
      Dazu kommt noch, dass er sehr Futterallergisch ist, also hat das Klauen meist auch Folgen.....#schwitz

      • #winke,

        also meiner ist mit Leine manchmal furchtbar zickig, bellt und rennt von einer zur anderen Seite,das nervt , da ich noch nen Kiwa schieben muss #augen
        Kann super toll mitten im Weg stehen, das man fast drüberfällt.
        Schüttelt sich immer genau im Schlafzimmer, nach dem aufstehen und wenn Baby dann mal bei mir im Bett schläft, wird sie davon wach:-[ (mittlerweile nehm ich ihn direkt aus dem Hundebett raus und trag ihn runter, muss leider getragen werden, kommt die Treppe nicht alleine runter, ist viel zu steil) und ich hab manchmal das Glück das Baby länger schläft, wenn ich schon aufstehen muss und somit kann ich mal in Ruhe schon ins Bad.
        Ach und wenn die Untermieter kommen, wird neuerdings geknurrt und gebellt, mit Blick zu mir, weil ich es ja ganz und gar nicht leiden kann und ihn dann auch ins Hundebett schicke.
        Ja das bringt mich manches mal fast zum Platzen, aber ohne ihn wär ja auch nix;-)

        Lg

    Mein Hund versteht das Konzept von Schimpfen nicht. Für sie ist alles nur Spiel und Spaß. Wenn ich sie ermahne springt sie in Spiellaune vor mir her, rennt weg, kommt wieder und macht Spielaufforderungen... Das macht mich rasend, ich will sauer sein und sie so: Nö.

    Als mein damaliger Welpe meine 250€ Lederschuhe zerkaut hatte und die 5€ FlipFlops, die daneben standen unversehr waren. Aber ich weiß..................selber Schuld;-)

    Sie steht IMMER im Weg herum, wenn ich schwere Dinge trage und schaut mich dann vorwurfsvoll an, wenn ich über sie stolpere. Und sie springt vor Freude immer an meine Beine und umarmt mich, wenn ich 10 Sekunden weg war, was im Sommer unglaublich schmerzhaft ist.

    Dass sie vom Balkon aus stundenlang die im Nachbarbaum ansässige Eichhörnchenfamilie hypnotisiert, stört mich dagegen wenig.

Top Diskussionen anzeigen