Katze schreit wenn sie Futter will...wie abgewöhnen?!

    • (1) 27.07.15 - 19:19

      Huhu ihr lieben Urbianer #winke

      Unsere Katze (5) hat die hässliche Angewohnheit, nach Futter zu schreien, sobald die hört, dass jemand von uns Nachts wach wird (meist gehe ich Nachts alle 1 1/2-2 Stunden auf Toilette). Sie kommt direkt angelaufen und fängt an zu schreien und läuft in die Küche zum Napf. Ich ignoriere das dann immer getrost, weil ich es nicht einsehe, dann "zu springen, wenn sie es will". Sie könnte auch Nachts raus, will sie aber nicht (Katzenklappe), sie schläft seit 5 Jahren Nachts immer in der Wohnung...es war mal eine Zeit lang "gut" mit dem Schreien und sie hat dann auch immer brav gewartet, bis wir ihr Fressen gemacht haben, aber seit ein paar Wochen fängt das ganze wieder an und ist echt nervig...wenn ich wieder ins Bett gehe, schreit sie noch ca 5-10 Minuten weiter und dann geht das ganze wieder von vorne los, wenn ich wieder auf die Toilette gehe
      Habt ihr irgendeinen Rat für mich? Ich bin für jeden noch so winzigen, aber nützlichen Tipp sehr dankbar

      Einen schönen Abend für Euch und vielen Dank im voraus

      Liebe Grüße

      • Hallo,

        könnt ihr sie nicht von dem Bereich vor Schlafzimmer und Bad in der Nacht trennen?
        Unser Kater hat auch die halbe Nacht Geschrei gemacht, weil er rein wollte. (er ist nicht allein)
        Das ging aber nicht nur 5 min. sondern über Stunden #schwitz
        Sie müssen deshalb jetzt im Wohnzimmer schlafen, mit Katzenklo natürlich.
        Nun ist Ruhe, sie schlafen auch wirklich.

        LG

        • Unser Flur ist lang gezogen und mit jedem Raum verbunden...im Flur in einer extra Nische stehen auch die Klos und die mag ich ungern in unser Wohnzimmer stellen, zumal bei uns auch farblich alles auf einander abgestimmt ist pro Raum (ja ist kein Argument, für mich aber schon #rofl )

          Wenn sie mich hört, kommt sie aus dem Wohnzimmer gerannt zu mir ins Bad und rennt schreiend über den Flur (ca 8 Meter) in die Küche (vom Bad kann man bei uns in die Küche gucken und auch direkt auf dem Napf) und quasi jeweils links und rechts vom Flur sind je 2 Zimmer...
          Mich würde halt interessieren, warum die das auf einmal wieder angefangen hat...

          • Hm, das wird dir keiner beantworten können ;-)
            Durch irgendwas hat sie sich wieder Hoffnungen gemacht, dass sie was bekommt.
            Bei uns kam es daher, dass er am Anfang immer frühs miaut hat und wir ja dann nun mal gezwungenermaßen irgendwann aufstehen musste. Da dachte er, er hatte Erfolg und das klappt immer. #augen

            Wo ist denn bei euch die Katzenklappe? Braucht sie überhaupt das Katzenklo?

            • Mmmmmmmmh was heißt Hoffnung...mein Freund geht um 4 aus'm Haus wenn er Frühschicht hat, aber das kennt die ja schon seit 5 Jahren, dass er den Rhythmus vom 3 Schichtdienst hat, da sie auch immer am Fenster auf ihn wartet, wenn er Nachtdienst hatte (also quasi vom Prinzip her ;-) )

              Ach ich weiß auch nicht, sie ist extrem anstrengend die Madame #rofl
              An der Trassentür ist die Klappe, aber sie geht seit 5 Jahren nie weiter als ans Ende vom Garten, nur selten hoch in den Wald

              • Vielleicht kann sie die Uhr nicht so genau... :-D

                Ist die Terassentür am Wohnzimmer? Kannst du sie nicht im Wozi lassen und sie geht raus auf Toilette?
                Welche Katze ist nicht anstrengend...? :-D
                Witzig auch, wenn sie laut schreiend nach Futter verlangen und wenn man das dann gute teure hinstellt, schauen sie einen an wie "iss den Fraß" selbst und gehen weg... #katze:-D

                • #rofl das stimmt...als wir mal die Futtermarke gewechselt haben, hat sie uns ganz entgeistert angeschaut...den Blick werde ich nie vergessen, ein Blick für die Götter

                  Sie geht ja gar nicht sooft raus die Nudel und die Klos müssen 2x am Tag gemacht werden, da ist immer was drin...die hängt lieber in der Wohnung auf einen von ihren 2 Kratzbäumen oder auf dem Kratzbaum auf der Terrasse...ist ne komische aber total liebenswerte, verschmuste Katze

      Wir haben uns angewöhnt das sie Trockenfutter (ja, ich weiß, ist nicht optimal, aber sie lieben es) immer eine kleine Portion da stehen haben. Denn bei uns war es auch so, auch wenn man nicht aufstand und zum Klo ging, es wurde gebettelt (wenn man mal nen Schluck trinkt)
      Seit immer was da steht ist nachts wenigstens Ruhe

      Anderer Ansatz: Warum gehst denn du so extrem oft nachts zum Klo? Vielleicht solltest du da versuchen was dran zu ändern. Dann krakelt die Fellnase auch nicht mehr dauernd durchs Haus.

      Das sie kaum raus geht und wenn dann nicht weit, wie alt ist sie? Unser alter Kater hatte Arthrose in den vorderen Kniegelenken. Der ging nur wenn es schön warm und trocken war raus und eben auch nicht mehr aus unserem Garten weil über den Zaun springen weh getan hätte. Aber das war mal ein Zufallsbefund. Beim normalen Laufen und aufs Sofa springen merkte man da nichts von. Erst viel später, so mit 17/18 merkte man dann, hoch springen aufs Sofa ging noch, aber runter und dann mit den Vorderbeinen abfangen, das wurde schwer. Da tigerte er erst immer hin und her, guckte wo er vielleicht am sanftesten landete und wenn ich in der nähe war hat er gewartet bis ich merkte das er runter wollte und ihn runter hob. Aber wie gesagt, da war er dann schon alt und obendrein Nierenkrank (und nein, der hat nie Trockenfutter gefressen. Mochte er nicht)

      • #rofl ich könnte höchstens versuchen, in die Hose zu machen, da das aber schon seit 8 Jahren ein "Problem" ist und meine Blut- & Urinwerte auch sonst alle top sind, weiß kein Arzt was da los ist und vorher das kommt. Jetzt kommt halt noch die Schwangerschaft dazu (36ssw)
        Naja die Katze ist 5 und hat jetzt halt wieder damit angefangen, quasi wieder ihre Phase, die seit Wochen, wenn nicht sogar schon seit 3-4 Monaten...aber naja, gibt schlimmeres

        Trockenfutter hat sie über Nacht immer ein bissle (habe das nicht hingeschrieben, weil's ja nicht gut ist und ich nicht gesteinigt werden wollte ;-) ) deswegen weiß ich nicht, warum sie das macht, weil es "Hunger" in meinen Augen nicht sein kann.

    Das ist doch total ok, wenn sie sich dann schnell wieder beruhigt. Meine Katzen sind da nicht so nett - wenn sie nichts bekommen wird eben randaliert, bis es was gibt.

    Allerdings solltest Du mal zum Arzt gehen, wenn Du nachts so oft auf Klo musst. Bei mir war das eines der ersten Anzeichen für eine Erkrankung. einfach mal Blut abnehmen lassen...

    • Ja, sie beruhigt sich auch flott, aber sie fängt ja immer wieder aufs neue an, wenn ich wach werde...
      Deine Sorge ist ja ganz süß, aber es ist alles in bester Ordnung, danke...jetzt kommt halt noch die Schwangerschaft (36ssw) dazu, aber ich werde 2x im Jahr auf den Kopf gestellt und keiner weiß, wo es herkommt...Meine Blutwerte und Urinwerte sind alle top...das "Problem" habe ich ja schon seit Rund 8 Jahren und so langsam gewöhnt man sich dran, es gibt schlimmeres ;-)

      • Wurden mal deine Hormonwerte nachts getestet? Also ADH? Dazu müsstest du aber im Krankenhaus übernachten und dir eben mitten in der Nacht Blut abgenommen werden.

        Und das du hoch Schwanger bist hast du anfangs nicht geschrieben, dann ist doch klar warum die Katze ihr Verhalten ändert, die ist einfach unsicher weil sie merkt das da "was im Busch" ist.

Hallo,

unerwünschtes Verhalten wird bei mir mit doofer Reaktion meinerseits beantwortet.
Meint meine Katze mich morgens um 5 Uhr wachzuklopfen (sie klopft dann an die Tür), dann bring ich sie eben ins Wohnzimmer und mach die Tür zu! Das findet sie doof und nach ein bis zwei Nächten läßt sie das klopfen wieder sein für eine Weile.
Wenn sie mauzen würde weil sie meint sie will sofort Futter in der Nacht, dann würde ich die Tür öffnen und Madame davor parken (wenn sie nachts nicht raus will, dann wird sie das "raussetzen" alsbald mit ihrem Gemauze in Verbindung bringen und sich dann überlegen ob es das ist was sie wollte.

Du könntest dir ja noch überlegen was die Katze doof findet und genau das dann "anbieten" wenn sie nachts mautzt. Die sind ja nicht dumm....das merken die kleinen Racker echt schnell.....AKTION gleich REAKTION! Und wenn die nicht isst wie erwünscht (von seiten der KAtze), dann wird sich ihre Aktion auch ändern oder aufhören.

Mona

Nachdem wir eine Weile immer um 6 aufstehen mussten meinten die Mädels danach auch noch sie müssten immer um 6:05 Uhr Amok laufen...
Das haben sie drei Mal gemacht - seitdem werden sie dann umgehend sofort kommentarlos in die Küche gesperrt bis wir gegen sieben oder halb acht aufstehen. Das haben sie sich gemerkt denn inzwischen kommt das nur noch alle zwei Wochen mal vor.

Ich sorge aber auch dafür dass sie abends spät noch eine Kleinigkeit bekommen denn acht Stunden können lang werden mit Hunger, das verstehe ich auch. Vielleicht gibst Du wirklich abends zu wenig?

LG, katzz

Top Diskussionen anzeigen