Hündin 1. Mal läufig - Höschen?

    • (1) 30.07.15 - 07:57

      Guten Morgen!

      Unsere Hündin wird Samstag 9 Monate und ist seit gestern das 1. Mal läufig.
      Nun tropft sie natürlich alles voll, putzt sich nicht selbst und ich habe keine Ahnung, was ich da jetzt für Höschen kaufen soll. Unsere 1. Hündin musste früh kastriert werden (Vorgabe vom Tierheim) und ich kann mich nicht mehr erinnern, was wir damals gemacht haben bis dahin.

      Welche könnt ihr empfehlen? Möchte nicht blauäugig in den Laden gehen.
      Oder mache ich mir zu viele Gedanken? #hicks

      Danke und LG
      sonntagskind

      (5) 30.07.15 - 12:25

      Hallo, achte einfach nur beim Kauf darauf da innen nichts reiben kann. Hatte damals eine von Trixie(?), da war etwas eingenäht um eine Binde o.ä. reinzuschieben. Auch wenn ich die Binde aufgeklebt hatte, hat es wohl sehr gerieben.

      Meine Hunde hatten nie Hosen um (außer bei Besuch woanders), die Hunde fanden die schrecklich. Was aber super ging, waren die Retro-Unterhosen meines Mannes, anziehen, Maß nehmen und Loch reinschneiden....fertig. Ging es los habe ich alle Läufer und Teppiche weggepackt, auf den Schlafplatz ein alte Bettwäsche gelegt und den Dingen ihren Lauf gelassen. Ging aber auch von den Böden her (Fliesen, Parkett). Auch im Auto lagen Decken, die immer nur in der Zeit vorgeholt wurden. Früher im ersten Strock hatte ich immer Feuchttücher in der Tasche und habe auf der Treppe gleich hinterhergewischt.
      Habe immer gesagt, wenn hier mal die Mordkomission mit ihrem Zeug rein muß (womit man entferntes Blut sichtbar machen kann), denken die bestimmt hier lebte ein Massenmörder.

      • Hallo!

        Ich hatte ihr schon ein altes kleines Höschen meiner Tochter angezogen, mochte sie gar nicht. Es war auch noch zu weit, das müsste ich etwas enger nähen, aber dann kaufe ich lieber eins, das verstellbar ist.

        Wenn es nach mir ginge, bräuchte sie kein Höschen, wir haben auch nur Fliesen und der Teppich vor der Couch ist schon im Keller.
        Aber mein Mann findet es eklig und er will nicht ständig gucken wo er hintritt.
        Was soll man da machen ...#augen

        LG
        sonntagskind

        • (7) 31.07.15 - 08:38

          War hier auch so, wobei ich die Ekelgrenze meines Mannes schon sehr merkwürdig finde#kratz, okay anderes Thema. Zumindest hatte ich genug Argumente es weiter so zu handhaben#rofl. Hatte nie einen Welpen, ich weiß daher nicht ob das noch kommt mit dem auflecken, meine haben das <meiste beseitigt.
          Achte einfach beim Kauf nur darauf das nichts scheuern kann, der Markt bietet ja eine große Auswahl.

          • Ja nun hab ich ja erfahren, dass es mit Höschen zu Infektionen kommen kann - ist ja auch einleuchtend, daher hab ich jetzt ein gutes Argument für meinen Mann.

            Der stellt sich bei vielem so an, er hatte als Kind und auch später nie eigene Tiere, er muss sich erstmal dran gewöhnen.
            Wenn ich bedenke, wie er drauf war, als wir unsere Hündin vor 8 Monaten bekamen und sie 2 Wochen Dauer-Durchfall hatte - "Mr. Sacrotan" hat man ihn schon genannt #rofl
            Es ist zwar schon besser geworden, aber die Läufigkeit ist nix für ihn. Soll er doch einfach Crocs anziehen :-p

    Bitte gar kein Höschen verwenden. Ich weiß, das ist eklig mit dem Blut, aber durch dieses feucht-warme Klima im Höschen steigt das Risiko für eine Gebärmuttervereiterung ganz drastisch an - und die ist eine wirklich gefährliche Sache, kommt erst Wochen nach der Läufigkeit ganz unerwartet, und ohne Notoperation tödlich.

    Und so eine Not-Op ist ja nun auch kein Spaziergang, erst recht nicht mit einem Eitergefüllten organ kurz vorm Platzen.

    Also kein Höschen, sondern putzen - oder kastrieren, wo keine Gebärmutter da ist kann sich auch nichts entzünden.

    bitte kein Höschen! Das ist eine Bakterienschleuder, von wo aus Bakterien durch den in dieser Zeit geöffneten Muttermund in die Gebärmutter hoch wandern können, was dann zur sog. Pyometra führen kann.

    Und, wie soll die Hündin denn lernen, sich zu putzen, wenn sie ein Höschen an hat und nicht ran kann?

    Keine Ahnung, was ich dir raten soll. Wir haben Laminat und Fliesen, wenn unsere läufig sind, dann zeige ich auf (frische) Blutflecken und die Hundemädchen machens weg. Ins Körchen kommen alte Decken od. Handtücher rein und ansonsten hab ich einen Putzlappen. Je nach dem, wie stark es kleckert, machen sie auch die Flecken ganz alleine weg, ohne dass man sie drauf hin weisen muss. Überhaupt halten sie sich selbst sauber. Wurde mit jeder Läufigkeit besser. Auch Hundemädchen dürfen lernen

    • Hallo!

      Hatte schon allg. geantwortet, Danke für den Hinweis.

      Wir haben auch überall Fliesen, das ist nicht das Problem, sondern mein empfindlicher Mann #augen
      Allerdings muss ich sagen, dass unsere Hündin sich vermutlich niemals selbst putzen kann, denn sie kommt nicht dran. Franz. Bulldoggen haben ja meist einen kurzen Rücken. Aber auflecken tut sie es auch oft selbst, hab ich schon beobachtet.

      Da sie eh kastriert werden soll - wann ist dafür der beste Zeitpunkt? - hat sich das eh bald erledigt ;-)

      LG
      sonntagskind

      • Männer tun immer so empfindlich. Eine Läufigkeit, also die Blutung war mal etwas heftiger als sonst, er meinte "sooo viel Blut auf dem Boden (bevor es weg geleckt wurde)". Ich hab ihm gesagt "viel?" Hätten Männer die Periode, dann wüssten sie, dass diese Kleckerei bei der Hündin lach haft ist im Vergleich dazu, was viele Frauen jeden Monat für Spaß haben.

        >>dass unsere Hündin sich vermutlich niemals selbst putzen kann,<<
        WAS IST DAS FÜR EIN SCHEISS!!
        Wie unverantwortlich ist das denn, Hunde zu züchten, die sich nicht selbst sauber halten können? Hündinnen putzen sich schließlich auch, wenn sie nicht läufig sind.

        Habe grad mal gelesen, dass das bei Franz. Bulldoggen wohl Herrchen und Frauchen über nehmen müssen, weil diese Hunde es wirklich nicht können. Na bravo, super Züchtungserfolg!

        >>Da sie eh kastriert werden soll - wann ist dafür der beste Zeitpunkt?<<

        ich bin kein Freund von Kastrationen, wenn sie nicht medizinisch not wendig sind od. wenn die Hündin (auch wenn es teil weise von den Haltern selbst provoziert wird) Probleme mit Scheinmutterschaften hat.

        Da eure Hündin sich nicht putzen kann, ja da denke ich, ist eine Kastration eine vernünftige Option. Die beste Zeit, ca. 2 - 3 Monate nach der 1. Läufigkeit.

        Alles Gute für euch!

        • ">>dass unsere Hündin sich vermutlich niemals selbst putzen kann,<< WAS IST DAS FÜR EIN SCHEISS!!
          Wie unverantwortlich ist das denn, Hunde zu züchten, die sich nicht selbst sauber halten können? Hündinnen putzen sich schließlich auch, wenn sie nicht läufig sind."

          Wir haben natürlich schon darauf geachtet, dass bekannte Faktoren wie kein Schnarchen, längere Nase, nicht zu kurze Beine der Fall sind, aber ob sich der Hund an wichtigen Stellen lecken kann, darauf achtet man dann doch eher weniger ;-)
          Ich kenne einige franz. Bulldoggen, bei denen das auch der Fall ist, die sind aber auch etwas "länger" als unsere.

          • >>aber ob sich der Hund an wichtigen Stellen lecken kann, darauf achtet man dann doch eher weniger<<

            ja, weils eine Selbstverständlichkeit sein sollte, dass ein Hund das kann! Genau so wie Fressen + Kacken.

            Oh weh, vielleicht gibts ja mittler weile gezüchtete Hunderassen, denen man das Futter in den Hals stopfen und das Wasser in den Hals reinträufeln muss. Oder denen man die Sch** aus dem Hintern holen muss. Aber haupt sache, sie sehen knuffig aus

            Hallo!

            In wie weit die brachyzephale Kopfform noch Probleme macht siehst Du leider auch erst in einigen Monaten. Bei Welpen ist das durchs Alter bedingt noch nicht so problematisch, es kann später dennoch ein echtes problem werden, dann darfst Du eine spezialisierte Tierklinik suchen, die die Nebenhöhlen ausräumt, damit der Hund Luft bekommt.

            Sorry, aber das ist doch echt scheiße, ein Hund, der sich nicht sauber halten kann, nur bedingt Luft bekommt und viel zu schwer für die kurzen Beinchen wird. Das ist doch kein Leben!

Top Diskussionen anzeigen