Katerimpfung 4 Monate überfällig

    • (1) 27.08.15 - 09:47

      Liebe "Auskenner",

      ich bräuchte mal Euren Rat. Ich habe bei meinem Kater den jährlichen Impftermin um 4 Monate überschritten, er hätte die jährliche Auffrischimpfung im April gebraucht, er hat sie Anfang August bekommen.
      Umzug, neuer Tierarzt, etc. Der Tierarzt empfielt wegen der Überschreitung eine zweite Impfung nach 3 Wochen, damit wieder voller Impfschutz bestünde.
      Mein Kater ist seit 8 Jahren immer regelmässig und pünktlich geimpft worden, meiner Meinung nach ist die Zweitimpfung überflüssig.

      Man streitet sich doch eh, ob jährliche Impfungen noch sein müssen....

      Geht mir nicht um das Geld sondern um die zusätzliche Belastung für den Kater.

      Ich bin mir jetzt nicht sicher, hingehen, impfen lassen oder mit dem neuen Tierarzt gleich ne Grundsatzdiskussion anfangen?

      Was würdet ihr machen?

      Lichtchen

      • Der Tierarzt hat Recht und deinem Kater wird es nicht schaden. Du hast ja den Termin verpasst. Da würde ich mir mehr Vorwürfe machen wenn mein Tier erkrankt.

        • Und was genau lässt Dich annehmen, dass nach 8 Jahren regelmässigem durchimpfen der Kater nun - nach 4 Monaten Überfälligkeit - keine Grundimmunisierung mehr hat und erkrankt oder erkranken könnte?

          Lichtchen

          Ein Bekannter von mir ist Prof. Dr. med. vet. und auf Virologie spezialisiert.
          Ich hatte ihm mal die gleiche Frage gestellt (jährliche Impfung nötig?)

          Seine Antwort: wäre er Tierarzt und müsste davon leben, würde er auch eine jährliche Impfung empfehlen. Er selbst impft seine Viecher aber auch nur alle drei Jahre...

      Du hast recht Lichtlein,
      ich halte ein Nachimpfung auch für überflüssig. Ich war mit dem Hund meines Onkels bei meiner Tierärztin (um wegen etwas anderem eine zweite Einschätzung zu erhalten). Die Hündin ist ende Juli nach 2 Jahren erst wieder geimpft worden und hat einen Termin zur Nachimpfung erhalten. Meine Tierärztin meinte, das sei nicht nötig. Sie ist durch die Auffrischung genug immunisiert. Sie impft z.B. die Tollwut nur alle 3 Jahre. Ich kann mir nicht vorstellen, dass das bei Katzen so viel anders ist.
      Lg Sanjie

      Hallo,

      ich würde auch nicht zweitimpfen, erst recht nicht, weil Dein Tier bereits seit 8 Jahren durchgeimpft wird.

      Sollte die Grundimmunisierung durch 4 Monate Überfälligkeit nicht mehr bestehen, dürfte etwas falsch laufen.

      LG
      Karin

      • So sehe ich das auch, die Sprechstundenhilfe eben am Telefon eierte da rum von wegen, abgelaufen und man müsse zweitimpfen sonst keine Garantie auf Impfschutz.

        Ich so häh? nach den Jahren? Ich denke die halten sich an die offiziellen Herstellerempfehlungen der Pharmaindustrie, die aber ja teilweise auch stark hinterfragt werden. Außerdem bin ich "Neukunde" - bei meinem alten Tierarzt wäre das sicher auch kein Problem gewesen, der weiß ja was er all die Jahre getan hat und kennt mich.

        Hm......

        Danke jedenfalls
        Lichtchen

        • Die Sprechstundenhilfe wird wahrscheinlich ihre Anweisungen haben, Dich darauf hinweisen zu müssen.
          Die letztendliche Entscheidung liegt aber generell bei Dir.

          Ich habe dieses Jahr übrigens den Impftermin für meine Hunde übersehen. Erstmalig. Sonst gehe ich im April, heuer erst im August. Solange das die Ausnahme und nicht die Regel ist, sehe ich kein Problem.

          LG
          Karin

    Meine Kater sind grundimmunisiert und haben mit einem Jahr die Auffrischungsimpfung bekommen. Seitdem wurden sie nicht mehr geimpft und sind kerngesund.
    Jedoch haben sie keinen Kontakt zu Artgenossen.

    Ich würde nicht hingehen.

    Wenn dein Kater 8 Jahre lang regelmäßig geimpft wurde, würde ich wegen 4 Monaten keine neue grundimmunisierung machen lassen.

    Die Antikörper sind ja nicht von heute auf morgen weg.

Top Diskussionen anzeigen