Fell nach kastration bei Katze

    • (1) 06.09.15 - 19:38

      Hallo zusammen,

      meine Katze wurde letzten Donnerstag kastriert. Nun kann sie sich durch diesen blöden Halskragen nicht putzen und wir haben nun bei ihr so ne art Schuppen gesehen. (weiße kleine dinger) Könnte es sein das sie nun Schuppen hat, weil sie sich nicht putzen kann, so wie sonst immer?

      Katzen sind ja sehr saubere Tiere, da fällt sowas nie auf. Wir haben schon gedacht das es Floheier sind, sowas wird ja nicht selten in Tierpraxen weiter verbreitet. Aber ich denke dafür ist sie viel zu ruhig... also wegen kratzen und so.

      Leider muss sie den Halskragen umbehalten, da sie eine kleine verrückte ist, mit sehr viel Termperament... sie würde sich die Wunde auflecken bzw. knabbern.

      Vielen Dank
      Susi

      • Hallo,

        natürlich weiss ich nicht, was das ist, was deine Miez hat.

        Meine hatte nach der Kastra Schuppen an der Seite des Körpers. Das konnte man aber auch genau erkennen, da sie platt waren wie verbröseltes Fischfutter.

        Eier oder Nissen sind ja dreidimensinal.

        Bürste die mal raus und gucke mal genau.

        Schuppen sind nicht schlimm. Bei meiner waren die wenige Stunden, nachdem sie wieder die Putzerlaubnis hatte, schon wieder weg, als wäre nie was gewesen.

        vg

      Mein Kater hat Athaxie und kann sich nicht richtig putzen, der hat auch immer stark schupiges Fell. Da hilft einfach nur Bürsten, bürsten. bürsten.

      Sei froh, dass es bei Deiner Katze vorbei ist, wenn der Kragen runter kommt.

    Huhu,

    Mal blöd gefragt:

    Wieso hat Deine Katze eine Halskrause nach der Kastration? Keiner meiner Katzen (und das waren seit meiner Kindheit nicht wenige) musste eine nach der Kastration tragen.

    LG

    • Weil der Tierarzt das so möchte, damit sie sich die Wunde nicht aufknabbert bzw. leckt. Das kann ein böses ende nehmen, wenn das eine Katze macht. Bei unsere Katze ist das nur gut das sie diese um hat. Sie würde mit Sicherheit die ganze Zeit daran rumlecken.

      LG

      Das ist einfach eine Charakterfrage. Viele Katzen lecken nicht viel dran rum, andere fangen dagegen schon an wenn sie kaum aus der Narkose wach sind, die brauchen dann zwingend die Halskrause. Das sieht der Tierarzt auch erst beim Aufwachen, ob es sein muss oder nicht. Sonst könnten die wirklich innerhalb von Stunden die Wunde öffnen.

zieh die Halskrause doch mal zeitweise aus, solange du die Katze im Auge hast und sie beobachten kannst. Ich stelle mir so ein Ding schrecklich vor...

Meine 3 stubentiger hatten alle nach Kastra keine Krause dran und es war immer alles gut!

Top Diskussionen anzeigen