Ich brauche dringend Rat und Hilfe

    • (1) 27.09.15 - 22:56

      Hallo ihr lieben.

      Meine 8 jährige Katzendame Minou sucht ein neues Zuhause für etwa ein Jahr.
      Zur Zeit lebt sie bei meinen Eltern, da ich in einer sehr kleinen Wohnung lebe, die ihr nicht gerecht wird.
      In spätestens einem Jahr plane ich einen Umzug in ein größeres Haus, dann können wir Minou wieder aufnehmen.
      Minou ist keine ausgiebige Schmusekatze, sucht nur kurz ihre Streicheleinheiten und hat ihren eigenen Charakter. Sie ist im Moment eine Wohnungskatze, würde sich mit freigang aber sehr wohl fühlen!
      Sie ist gesund, gechipt, geimpft, entwurmt, sterilisiert, stubenrein.
      Mein Vater weigert sich leider, dass Minou weiterhin von meiner Mutter versorgt wird und ich weiß im Moment keinen ausweg.
      Brauche dringend Hilfe und liebevolle, erfahrene Katzenliebhaber.
      Futter und Streu, sowie ggf anfallende Tierarztkosten würde ich natürlich in dem Jahr übernehmen!
      Wisst ihr wo ich jemanden finden kann, der minou kurzfristig aufnehmen kann? Ich bin völlig ratlos und mache mir große Sorgen. Verwandte, Kollegen, Freunde... Alle habe ich schon gefragt.

      Mein Vater ist ein sehr schwieriger Mensch, ohne weiter ins Detail gehen zu wollen, ich muss minou dringend schnell für begrenzte Zeit vermitteln.

      Bin dankbar für jede Idee!

      Viele Grüße

      • Hallo!

        Am besten rufst Du aööe Tierschutzvereine der Umgebung an, es gibt einige, die da mit Pflegestellen arbeiten und es gewöhnt sind, Katzen zeitlich befristet zu nehmen.

        Besser wäre aber, wenn Du selber sie nehmen könntest, auch eine kleine Wohnung ist kein Problem, solange die vertrauten Menschen drin wohnen.

        Sie müsste sich sonst so oft umgewöhnen - erst bei Dir, dann bei deinen Eltern, dann in einer Pflegestelle, dann bei Dir in neuer Umgebung - das ist schon wirklich viel.

        • Ja das mit dem umgewöhnen finde ich auch ungünstig. Geplant war auch das sie bei meinen Eltern bleiben kann, aber leider ist das nicht möglich. Ich wünschte es wäre anders, so wie es ursprünglich geplant und abgesprochen war. Leider ist mein Vater egoistisch, dominant und kann sich plötzlich an die Absprache angeblich nicht mehr erinnern (obwohl minou schon über ein Jahr bei meinen Eltern wohnt).

          In einer kleinen Wohnung hatte ich sie schon, sie hat einen lagerkoller bekommen. Das ist für sie glaube ich noch schlimmer als ein neues Zuhause mit genug Platz.

          Liebe grüße

          • Ist halt eine echt doofe Situation, aber ich denke, bei den normalen Leuten dürfte es schwer fallen jemanden zu finden der erst eine Katze mühsam eingewöhnt, und kaum hat sie wirklich Anschluss gefunden wieder abgibt.

            Daher wende Dich echt besser an Tierschutzvereine, vielleicht findet Deine Minou in einer Pflegestelle dann auch gleich einen Artgenossen mit dem sie sich gut versteht und in einem Jahr ziehen sie dann zu zweit zu Dir. Die sind halt auch dran gewöhnt Katzen auf Zeit aufzunehmen.

      Von woher bist du?

      Ela

Top Diskussionen anzeigen