Katzenklappe für den Kaninchenstall?!

    • (1) 09.10.15 - 07:49

      Guten Morgen,

      wir möchte unser Kerbl-Freigehege mit dem Stall (ähnlich wie eine Holz-Gartenhütte) miteinander verbinden, so dass ich sie nicht immer rüber tragen muss.

      Unsere Idee ist, eine Katzenklappe in die Holzwand einzubauen.

      Im Internet habe ich schon Texte gefunden, in denen beschrieben wird, dass es für Kaninchen (wir haben zwei Zwergwidder) kein Problem ist, dies System zu verstehen und zu benutzen.

      Wer hat Erfahrungen hiermit und kann mir aus erster Hand berichten bzw. Tipps geben.

      LG und schon mal ein schönes Wochenende #winke

      • Hallo!

        Erfahrungen hab ich leider nicht.
        Ich kann mir auch nicht ganz vorstellen, dass ein Kaninchen durch so eine Klappe geht, allein der Widerstand von der Klappe, dann wackelt sie wenn man durch ist, usw.
        ... vielleicht wäre da ein Vorhang/ ein Stück dicke Decke besser?!
        Um den Ein-/Ausgang mal richtig dicht zu machen, kann man ja eine richtige Tür anbringen, die sonst offensteht.
        Ansonsten eben ausprobieren, wenn das bei anderen funktioniert!

        LG
        sonntagskind

        Hi,

        ich habe seit Jahren eine Katzenklappe zwischen Hütte und Freigehege, die Karnickel verstehen das sehr schnell. Ist eine ganz leichte und kein so schweres Plastik, mehr wie so ein dickes Gummi. Also der Rahmen Plastik aber die Klappe aus diesem Gummi, ich hoffe es ist verständlich #hicks.
        Die Hütte war früher ein Spielhaus für Kinder und das Fenster der Zugang zum Gehege. Für den Winter haben wir da dann ein Brett mit der Katzenklappe eingefasst, damit es im Haus wärmer wird und das dann einfach so gelassen. War im Prinzip aber unnötig, die Karnickel hocken immer draußen, egal wie kalt es ist. Aber das Wasser friert so nicht so schnell ein, immerhin.

        LG juju

Top Diskussionen anzeigen