muss mal dampf ablassen

    • (1) 28.10.15 - 13:20

      Hallo, ich schreibe zum 1. Mal in dieser Rubrik...

      Ich komme gerade vom Tierarzt (TA), weil meine Hündin heute kastriert wird. Das Problem ist, da es eine Gemeinschaftspraxis ist, war heute meine absolut nicht sympathische und kompetente TA da... :-[
      Nicht nur das sie es nicht geschafft hat einem ausgewachsenen Labrador eine Kanüle in die Vene zu legen (selbst nach 4 Versuchen nicht), nein ich durfte mir noch anhören das sie zu dünn sei... Bei der jährlichen Impfung habe ich ihre Kollegin gehabt, welche meine persönliche Vertrauenstierärztin ist und die sagte mir das sie eigentlich schon wieder fast du moppelig wäre und nicht mehr zunehmen sollte, am besten sogar 1-2kg abspecken solle... Nun gesagt getan, meine Hündin hat mehr Sportprogramm bekommen und minimal weniger Futter. Damit hat sie bereits wie die Waage heute gesagt hat 0,7kg abgenommen.

      Was stimmt denn nun??? Ich kann mit dieser Ärztin einfach nicht, als ich meine geliebte Katze zum kastrieren brachte hat sie mir mehr oder weniger Vorwürfe gemacht warum ich sie denn jetzt schon kastrieren will, sie ist doch erst 9 Monate (jedoch Freigängerin).

      Ich versteh es einfach nicht mehr... Natürlich war mein Hund dann auch schon genervt und ängstlich was denn nun mit ihr geschiet. da sie ja wg der Kanüle festgehalten und so oft gestochen wurde... Unterm Strich hat sie dann eine "Vornarkose" in den Oberschenkel gespritzt bekommen...

      Sind eure TAs auch tlw. so Idioten???

      Danke und LG
      Babsi mit Krümelinchen im Bauch 22. SSW#winke

      • Hallo quantum!

        Tut mir leid für dich und deinen Hund, das scheint ja wirklich etwas doof gelaufen zu sein.
        Ich denke, das mit dem venenkatheter legen ( oder auch nicht....) hätte jedem passieren können. Es kommt nicht immer darauf an, wie groß der Hund ist. Natürlich trotzdem ärgerlich!

        Wegen dem Gewicht.... Da habe ich auch schon die Erfahrung gemacht, dass das jeder ein bisschen anders sieht… ich achte bei meiner Hündin immer darauf, dass sie eine schöne Taille hat und man die Rippen gut fühlen kann (ohne Speckschicht dazwischen). Inzwischen sehe ich ihr schon an, wenn sie nur ein halbes Kilo zugenommen hat :-D

        Warum gehst du überhaupt noch zu dieser Tierärztin, wenn du überhaupt nicht mit ihr klarkommst? Kannst du nicht dazu sagen, zu welchem Tierarzt du möchtest, wenn du einen Termin ausmachst?
        Für eine Impfung wäre das wohl noch ok für mich, aber ich würde meinen Hund nicht von jemandem kastrieren lassen, dem ich nicht 100-prozentig vertraue.

        Ich hoffe es ist ansonsten alles gut verlaufen und es geht deiner Hündin gut.

        Liebe Grüße Prinzessin

        • Hallo, leider ist immer nur am Mittwoch OP - Tag und das machen die zwei TAs gemeinsam. Ich nenn die liebe Ta jetzt einfach mal "meine TA", die kam leider zu spät weil sie im Stau stand... #schmoll
          Ausgemacht war ja, dass sie ihr die Kanüle und die Narkose legt... da aber anschließend noch eine weitere OP geplant war konnten wir nicht wirklich warten bis meine auch da war... leider... Kastriert wurde sie ja dann von meiner, hab übrigens grad nen anruf von ihr bekommen das alles gut gegangen ist :-)

          aja und zum gewicht, die taile und die rippen waren schon eher am verschwinden... mittlerweile sind sie wieder vorhanden ;-)

      Hallo babsl :-) erstmal alles gute zum Krümel im Bauch und eine super schöne schwangerschaft.

      Das mit dem zu dick hatte meine Schwester in der welpen Schule mal. Da war eine andere Trainerin zur Probe mit und meinte die Hündin meiner Schwester wäre zu moppelig. Die Hündin wat damals vier Monate alt und für einen Welpen war sie völlig in Ordnung. Denke die vertragen zwei Gramm mehr. Ich hab mich mal über meine tä geärgert weil ich mit meinem sieben jährigen meerschwein zu ihr bin aufgrund von rasselgeräuschen beim atmen. Sie hatte aber überwiegend damit zu tun mir zu sagen die Pfötchen wären zu trocken und ich solle wechselbäder mit ihr machen und die Pfoten einfetten und sie müsse etwas zu nehmen. Ist halt ein sehr agiles schweinchen. Ihr zu sagen das ich sie ja nicht festketten kann hätte wohl auch nichts gebracht. Manchmal kann man sich auch über die ärgern. Und das darf man dann auch :-D

      Ahja der eine sagt bestens und der andere sagt lieber abnhemen...

      Unser Rotti Schäfermix war zum Winterhin immer etwas mopeliger als im Sommer Frag mich nicht warum das war halt so,

      Mein Tierarzt sagte immer lieber im Winter ein wenig mehr Speck auf den Rippen dafür frieren die Hunde nicht gleich.

      Aber unser Hund war Polizeihund vorher (Hüftdisplasie entwickelt daher in den ruhenden Dienst geschickt) und hatte durch das viele Training eher mehr Muskeln als reines Fett.

      Sprich es doch beim Abholen an das dir das so nicht gefallen hat!

      Ach ja mein Tierarzt hat immer egal ob Hund oder Katz eine leichte Sedierung vor dem legen der Kanüle bzw. der Narkose gegeben. So mit war das Tier von vorn herin etwas ruhiger und nicht so aufgebracht.

Top Diskussionen anzeigen