Welcher Meerschweinchenkäfig

    • (1) 04.11.15 - 10:05

      Hallo,
      wir würden uns gerne zwei Meerschweinchen kaufen.

      Die Tiere würden im Haus gehalten werden. Natürlich soll es den Tieren gut gehen und vor allem sollen sie ausreichend Platz zur Verfügung haben. Welche Käfige sind da die am besten geeigneten? Hat jemand Tips für mich? Auch womit man die Meerschweinchen am besten beschäftigen kann, Spielzeug usw.

      Danke und einen schönen Tag!

      • Hallo!

        Es gibt keine Käfige im Handel die geeignet sind, da muss man leider selber was bauen. 2x1 Meter Bodenfläche wäre eine schöne Größe, und bitte denk drüber nach, ob nicht vielleicht auch ein kastrierter Meerschweinchenbock mit zwei Weibchen in Frage kommen würde - das ist eine viel natürlichere entspanntere Gruppe als zu zweit.

        http://www.diebrain.de/I-klappgehege.html

        An Einrichtung braucht mal mindestens ein Häuschen pro Nase, ideal mit zwei Eingängen und großzügig dimensioniert, ich mag die Sachen von www.knastladen.de
        Auch mit Stichworten wie "Kuschelsachen Meerschweinchen" bei Goggle findest Du nette Sachen. Die muss man halt waschen weil sie recht schnell anfangen zu müffeln.

        Dazu mindestens eine Heuraufe, Wasserflasche/Napf und eine größere Fläche für Frischfutter, z.B. eine Gartenplatte.

        Bitte kein Trockenfutter geben, nur Gemüse, Heu und Gras. Davon aber ziemlich viel, so 200g Gemüse pro Nase und Tag muss man schon einrechnen, billig ist Meerschweinchenhaltung also nicht. Auch der Tierarzt kann ganz gewaltig aufs Haushaltsbudget schlagen.

        Zur Beschäftigung: Meerschweinchen sind keine Streicheltiere, sie mögen einfangen und anfassen nicht besonders. Manche fassen genug Vertrauen dass man sie mal kurz kraulen darf, aber bitte nicht auf den Schoß nehmen und am Hintern rumgrabbeln. Dafür sind sie sehr intelligent und können leicht Kunststücke erlernen, wenn Du bei Youtube mal Clickertraining Meerschweinchen eingibst siehst Du was ich meine. Wenn man dafür keine Zeit hat ist sich eine mittelgroße Gruppe mit einem ausreichend großen Gehege aber auch selbst genug.

        • Danke. Werde mich ausführlich informieren und dann noch einmal gut überlegen, ob wir uns welche anschaffen. Eigentlich mag ich es nicht, Tiere in Käfigen zu halten. Aber das ist wohl deren "Schicksal". Und bei uns weiß ich, dass sie es gut haben werden ;-)

          • "Eigentlich mag ich es nicht, Tiere in Käfigen zu halten" Dann hole Dir lieber nen Hund, oder eine Katze.

            Im Haus freilaufende Meerschweinchen halte ich für sehr gefährlich. Da gibt es viel zu viele Gefahrenquellen für die Schweinchen, wie willst Du die alle abstellen?

            Ich würde bei einem Käfig mit 2 m² auch nicht mehr von einem Käfig reden, sondern eher von einem Gehege.

            LG netty

            • Ich möchte die Tiere doch gar nicht frei laufen lassen im Haus, schon gar nicht wegen unserem Hund ..... und im Sommer könnten Sie auch zeitweise draussen auf dem Rasen laufen. Natürlich eingezäunt.

              • Nachdem Meerschweine nicht stubenrein werden ist Dauerfreilauf auch einfach keine gute Idee. Im Garten brauchen sie dann aber bitte auch ein Gehege das halbwegs geschützt ist, viele Raubtiere kommen auch mal tagsüber raus. Oder man bewacht sie selber.

                Übrigens ist der gesamte Deutsche Nordwesten von Nagerpest betroffen, da muss man sich gut überlegen ob Außenfreilauf so eine gute idee ist.

        • Meerschweinchen fühlen sich in Gehegen so wohl, dass sie bei entsprechender Größe eigentlich gar keine Wände brauchen, die haben dann eber symbolischen Charakter. Meine eigenen haben 20cm Wand nach vorne, das könnten sie locker überwinden - aber das wollen sie einfach gar nicht. Solange es vom Platz her reicht und die Gruppe harmonisch ist passt das schon.

          Nur halt eben bitte keinen Käfig, sondern was entsprechend großes ebenerdiges.

          Ich mag Meerschweinchen sehr gerne weil sie intelligente Charaktertiere sind. Ähnlich stur wie Katzen, immer hungrig, und durchaus interessiert an ihrer Umgebung.

      Ich muss ja wirklich sagen, so mit "Klebefilm" aneinander geklebte Platten sehen jetzt sooo schön im eigenen Wohnraum aber auch nicht aus, oder? Keine Frage immernoch besser als ein Minikäfig!

      Nen stabilen und schönen Eindruck macht die Variante hier für mich:
      http://www.diebrain.de/I-gehegeanke.html

      Und das Außengehege dazu würde ich gegen diese Version hier ersetzen.
      Ist flexibel in der Anordnung, die Meerschweinchen können druchgucken, aber nicht abhauen und die Klebestreifen entfallen.

      https://www.trixie.de/de/mk/Suche,23?showDetail=13997&search=freilaufgehege

      LG netty

      • Das war jetzt erst mal nur ein schnelles Beispiel. Das von dir gepostete ist zwar optisch nett, aber teuer, und ich finde Glasscheiben so bodennah nicht günstig, weil die Schweinchen dadurch sehr viele beängstigende BEwegungen in der Nähe sehen, erst recht wenn es einen Hund im Haushalt gibt. Außerdem wette ich, dass dieses Gehege beim saubermachen keinen Spaß macht.

Hallo,

zur Gehegegröße hast du ja schon sehr gute Antworten bekommen. :-) Diese "unterschreibe" ich mal so, gerade hasipferdi gibt immer super Antworten, da steckt Wissen hinter. #pro

Was ich noch anmerken möchte ist die Anzahl der Tiere. Meerschweinchen sind Rudeltiere. Zu zweit bilden sie nur ein Paar, erst ab 3-4 Tieren bilden sie ein Rudel. Es wird für Zweibein interessanter, wenn mehr TIere im Gehege sind, da einfach mehr los ist. Die Tiere selbst fühlen sich in der Regel auch im größeren Rudel sicherer. Zu zweit ist besser als alleine, aber... ;-)

Außerdem auf keinen Fall nur Babys nehmen. Einen erwachsenen, gut sozialisierten Erzieher / Erzieherin sollten Jungtiere auf jeden Fall bekommen, da sie nach der Absetzphase von der Mama immer noch Erziehung im Sozialverhalten benötigen. Das ist für ihr gesamtes Leben sehr wichtig.

Viele tolle Tipps findest du auf diebrain, was dir auch schon gesagt wurde. Die Seite einfach mal eifrig lesen, danach solltest du bereits allmählich merken, ob diese Tiere was für dich sein könnten.

Wenn der Eigenbau hundesicher sein muss, könntest du dir auch hier Anregungen holen: http://tierische-eigenheime.de.tl/Gesch.ue.tzte-EBs.htm

#winke

LG erdbeerchen

Ich habe zur Zeit 3 eigene (2 Weibchen, 1 Kastrat) und 2 Pflegemeerschweinchen (2 Weibchen). Ich habe ein Innen- und Außengehege in guter Größe selbst gebaut.
Auf dem agehängten Bild ist mein Winter Innengehege (Oktober- April/Mai) zu sehen. Die Bodenplatte ist aus OSB 3 Platten, die Umrandung aus Kiefernholzbrettern, die Rückwand ist eine beschichtete Platte, der Boden des Geheges ist mit billig PVC ausgekleidet und die Ecken mit Silikon abgedichtet. Die lange Seite ist 2,3m x 0,9m, die kurze Seite 1,5m x 0,6m und die Ebene 1,5m x 0,6m = ca. 3,2m² Meerschweinchenwohnfläche. Die Einrichtung ist von Knastladen.de und nach ausgiebiger Benutzung kann ich sagen das diese sehr robust ist. Die Holzhäuser und Umrandungen schmiere ich alle paar Monate mit Oliven- oder Sonnenblumenöl ein da dies ungiftig ist. Zu dem PVC und Silikon muss ich sagen, dass es eigentlich giftig ist wenn Schweinchen das fressen. Ich habe allerdings die Erfahrung gemacht, dass wenn man den Schweinchen andere Knabberalternativen anbietet wie z.B. Apfelzweige, Weidenbälle kommen sie das Gehege nicht anknabbern.
Meine Ernährung der Meerschweinchen besteht aus 24h Heu( Heuturm, Weidenball), 2x täglich frisches Gemüse (Paprika, Sellerie, Fenchel, Gurke, Tomate, Salat...), Zweigen und ab und zu einem guten ergänzungsfutter aus Kräutern, getrocknetem Gemüse, Blüten und Co. (Wutzengenuß vom Kaninchenladen.de). Wenn meine Schweinchen im Sommer im Außengehege sind gibts Gras frisch von der Wiese:-D

  • Bewohntes Gehege mit Pflegeschweinchen unten.

    Das untere Gehege (2m x 1m) ist aus OSB 3 Platten die ich lackiert habe und unten drunter liegt PVC. Das ganze hat 18€ gekostet:-)

    Außengehege ca 15m²
    So das ist mein Außengehege mit meinen damals noch 4 Schweinchen. Es ist begehbar also ca. 1,8m hoch. Der vordere Teil den man nicht sehen kann ist mittlerweile eine Wiese und der hintere Teil ist überdacht und mit Pinienrinde (für Meerschweinchen ist Rindenmulch giftig) ausgestreut. Die Schützhütte ist auch selbstgebaut aus OSB 3 Platten, lackiert und mit PVC ausgelegt. Das ganze Gehege ist mit vierkantdrahtgeflecht geschützt (auch der Boden) gegen ausbruch und einbruch (Katze, marder, Hund).
    Im Außengehege wohnen die Meerschweinchen von ca. April/Mai bis Oktober. Ich setze sie raus wenn draußen kein Frost mehr herscht und die nächtliche Temperatur bei min. 8°C liegt. Ins Winterquartier gehts meist ende Oktober. Vorraussetzung für Außenhaltung ist das die Tiere gesund sind. Falls bei mir ein krankheitsfall auftritt werden die Meerschweinchen sofort rein geholt.

    • Achja die Meerschweinchen fühlen sich in diesem Außengehege so sicher das ihnen die Nachbarskatze und auch der Nachbarshund keine Angst machen. Meinen eigenen Hund kann ich sogar mit ins Gehege nehmen (immer mit vorsicht). Wenn Rasen gemäht wird lassen sich die Schweinchen davon auch nicht beirren.

Top Diskussionen anzeigen