Umzug mit Katze

    • (1) 05.11.15 - 20:52

      Hallo ihr lieben,

      Am Montag ziehe ich in eine neue Wohnung bzw kann dort schon meine Möbel unterstellen und ziehe zum 1.12. Dort ein. Ab Samstag ziehen meine Katze und ich also vorrübergehend zu einem Freund.

      Sie hasst die Transportbox und jammert auch durchgehend wenn sie dort rein muss, obwohl ihr die Box auch immer als Schlafplatz zur Verfügung steht. Die vorübergehende Wohnung unseres Freundes besteht übrigens aus zwei Ebenen und ich habe angst das es ihr dort nicht gefällt....
      Hat vielleicht jemand Tips wie ich ihr die Fahrt und danach die vorübergehende Wohnsituation schmackhaft machen kann? Natürlich bekommt sie da auch ihre Höhlen und den Kratzbaum gestellt.

      Über Ratschläge würde ich mich sehr freuen. Die Fahrt dauert ca 40 Minuten...

      LG Leni

      • Die Wohnung kannst du ihr mit gewohntem angenehmer machen. Sprich ihre Decken nicht waschen vor dem Umzug damit die gut nach ihr riechen, das gewohnte Klo mit gewohntem Streu usw.

        Tja, Autofahren mit Katzen. Ich hab noch nichts gefunden wie es ihnen leichter fällt. Gucken können oder nicht, abgedunkelt oder hell, Musik an oder aus......die Katze sitzt verschüchtert in ihrer Box und hat Angst, der Kater jault und versucht raus zu kommen.

        Auch eine große Box und zusammen rein (Geschwister, verstehen sich gut, liegen auch sonst öfter zusammen) brachte nichts außer das die Katze sich noch kleiner machte weil sie wahrscheinlich auch noch Angst hatte von ihrem Bruder eine ab zu bekommen.
        Allerdings habe ich mich noch nie erkundigt ob es evtl. was pflanzliches gibt oder zur Not auch ein Medikament (man braucht es ja nicht dauernd). Denn unsere müssen nicht oft fahren, nur zum Tierarzt und das sind nur wenige Minuten so das ich da die Ohren auf Durchzug stelle und das Gejaule ertrage. Ich denke das jedes Beruhigungsmittel mehr belastet als 3 Minuten Stress. Aber ihr müsst ja schon länger fahren. Und Stress ist auch nicht gut.

        Hallo!
        Du könntest feliway ausprobieren. Hat bei unseren Katzen gut funktioniert, als wir umgezogen sind.

        Für die Fahrt das Spray und in der neuen Wohnung (sowohl bei deinem Freund als auch in deiner eigenen neuen Wohnung) der Zerstäuber.
        Hier kannst du dich informieren:
        Http://www.feliway.de

        Alles gute!
        Prinzessin

        Hallo!

        so eine Zwischenstation für drei Wochen ist schon sehr stressig. Einfacher wäre es, wenn die Katze direkt von der alten in die neue Wohnung umziehen könnte.

        Bei der Autofahrt gibt es leider keine Lösung, da muss sie einfach durch, und es wird in jeder neuen Umgebung einige Wochen dauern bis sie auftaut.

        Bei einer Wohnung über zwei Ebenen sollte sie besser mit in Deinem Schlafraum sein, wo du dann auch die meiste Zeit verbringst wenn du da bist, und von da aus die Wohnung erkunden. Ist die Treppe rutschsicher, etwa mit Teppich beklebt?

        • Leider führt kein Weg an der Zwischenstation vorbei :( ich hätte ihr das auch gerne erspart aber es ist jetzt nunmal so.

          Die Treppe ist mit Teppich beklebt, allerdings musste sie noch nie Treppen gehen seit dem sie bei mir ist und ich bezweifle, dass sie es machen wird

          • Für eine Katze ist das kein Problem mit den Treppen.
            Unser alter Kater lebte bei einer alten Dame im betreuten Wohnen auf 25m² mit Nasszelle. Als er 9 war wurde die Frau zum Pflegefall, wir nahmen den Kater. 55m² 2ZKDB......anfangs dachte ich der arme Kerl verläuft sich in der Wohnung.

            Als er dann 13 war zogen wir ins Eigenheim mit Garten. 2 offene Treppen. Die ersten Tage ist er langsam rauf und runter geschlichen. Danach rannte er trotz das er in seinen 13 Jahren nie Treppen kannte rauf und runter und er wurde auch noch zum Freigänger (allerdings ging er nur wenn es schön warm und trocken war vor die Tür)

      Hallo,

      ich habe schon früher die Erfahrung gemacht, dass Katzen sogar problemlos mit in Urlaub fahren, wenn dort die Bezugsperson dabei ist.

      Wir haben in unserer Kinderzeit unsere Katzen immer mitgenommen.

      War gar kein Problem.

      Für Katzen ist es nur schwierig, in eine andere Umgebung zu kommen, in der auch die Besitzer nicht sind.

      Allerdings würde ich auch gewohntes da aufstellen, also Kratzbaum u.ä.

      GLG

Top Diskussionen anzeigen