Gassigehen für Geld

    • (1) 12.11.15 - 13:33

      Hallo #winke

      Ich habe durch ein Beschäftigungsverbot zu viel langeweile zuhause und suche nun nach beschägtigung. :)

      Meine Nähmaschine ist bereits unterwegs , dann gehts los mit babysachen nähen.

      Nun habe ich ein Angebot bekommen , mit einem Hund 5-6x die woche gassi zugehen Mittags. Sie möchte das ich ihr vorschlage was ich haben möchte, weil das ganze natürlich nicht umsonst sein soll. #nanana

      Ja toll, ich habe keine Ahnung was man da so für nimmt und habe zu ihr geschrieben das ich mir da keine gedanken drüber gemacht habe weil ich es eher als freizeitbeschäftigung ansehen würde. Und ich mich daran eigentlich nicht reich machen wollte. #zitter

      Vielleicht hat ja jemand einen Tipp und kennt sich da ein wenig aus #winke

      • 5€ die Stunde wäre fair. Maximal aber den Mindestlohn. Alles andere finde ich unverschämt.

        Warum überhaupt Geld nehmen? Man kann doch auch mal einfach so helfen.
        Wenn es für dich eh nur eine Freizeitbeschäftigung sein sollte, belass es dabei.

        Meine Eltern haben lange Zeit den Hund eines Nachbarn betreut (tageweise wg. seiner Arbeitszeiten, Ehefrau war leider verstorben) und haben dafür nichts verlangt, sie fanden es toll wieder einen Hund im Haus zu haben.
        So hatte jeder was davon ;-)

        • wie oben geschrieben möchte ich mich persönlich nicht daran reich machen, wenn sie drauf besteht was soll ich tun? Ich meinte schon zu ihr wenn sie sich bedanken möchte, dann lieber danke und gut oder einfach was fürs baby oder mal ein bund wolle oder oder oder ... aber ihr ist das alles zu unangenehm. ..

      Hallo,

      5 € vielleicht.

      Obwohl ich als Kind Hunde immer kostenlos ausgeführt habe und das würde ich wahrscheinlich jetzt auch so halten.

      GLG

      • ja ich möchte mich da eig nicht dran bereichern, aber ihr ist es anders sehr unangenehm, was ich irgendwie auch verstehen kann, weil es mir genauso gehen würde. Naja mal schauen vllt lässt sie sich auf den deal ein, wenn du was geben möchtest dann kleinigkeiten fürs baby oder n bund wolle ect ^^ #huepf

    Huhu,

    ich finde 5 € total ok.

    1. gehst du auch bei Ekelwetter raus und hast es dir dann echt verdient :-p

    und

    2. haben sie so auch ein besseres Gefühl, weil es eben kein "Freundschaftsdienst" ist.

    Ich habe damals auch 5 € bekommen und bin der Meinung, dass das meine Zuverlässigkeit deutlich gesteigert hat. Selbst wenn ich mal stark erkältet war, bin ich gegangen, also auch in Situationen, wo ich sonst vielleicht gesagt hätte: Sorry, aber heute ist echt schwierig.

    LG
    Jenx

    Hallo,

    ich würde der Dame anbieten, dass sie Dir z. B. einen Gutschein vom Nähstudio (oder dort wo es eben Stoffe und Co gibt) zu schenken, da hat sie dann selbst die Höhe in der Hand.

    Ich kann mir aber gut vorstellen, dass sie das einfach so haben möchte, um aus dieser "Freundschaft" rauszukommen. Evtl. hat sie bedenken, wenn Du das umsonst machst, dass Du von ihr auch irgendwann mal Gegenleistung erwartest. Sie möchte es eben ohne Gegenrechnung erledigen. Kann ich verstehen.

    Wenn sie sich auch da nicht einlässt, dann würde ich den Mindestlohn, also 8,50 Euro verlangen. Allerdings würde ich da schwer aufpassen und das nicht an die große Glocke hängen.

    LG
    Caro

    Hallo!
    Ich habe immer 15€ pro Tag mit Übernachtung und beim Gassigehen 5€ pro Stunde genommen.
    Das war für alle Beteiligten absolut ok. Manch ein andere nimmt wesentlich mehr dafür.

    Zu Weihnachten oder nach einem Urlaub gab es dafür immer nette Mitbringsel für mich :-)

    Hi,

    ich würde kein Geld nehmen. Falls etwas passiert bist du dann nämlich nicht versichert! Die private Haftpflicht übernimmt nur, wenn die privat die Hunde dritter hütest. und das kann ganz schnell ganz teuer werden.
    Du bräuchtest dann also erstmal eine Tiersitterhaftpflicht, die natürlich auch Kosten verursacht.
    Abgesehen davon, falls etwas passiert kannst du natürlich auch Ärger mit dem Finanzamt bekommen.
    Mir wäre das Risiko die paar Euro nicht wert. Also entweder anmelden und Haftpflicht versichern, oder kostenlos als Nachbarschaftshilfe #winke

    lg

Top Diskussionen anzeigen