Glaubt ihr, wir sehen ihn wieder? *lang*

    • (1) 08.12.15 - 18:07

      Hallo,

      kurze Einleitung: Wir haben zwei Kater, Felix und Findus. Sind keine Geschwister aber nur 5 Tage Altersunterschied und werden im Mai 2 Jahre alt.

      Felix ein "Haudrauf" sehr neugierig, geht auch mal über die Straße, lässt sich durchaus auch schon mal von Fremden streicheln, hat nen recht großen Aktionsradius und so wie es aussieht auch Katzen-Kumpels in der Nachbarschaft. Schmust zwar gern, aber eher kurz, er muss dann gleich wieder los ;-)

      Findus ist unser "Vorsich-Tiger", eher scheu, haut bei Fremden blitzschnell ab,lässt sich dementsprechend auch nicht "anlocken", geht nicht mal aus der Tür, wenn Nachbarn draußen sind, überquert die Straße so gut wie nie, bleibt gern im Garten und Schuppen, mit anderen Katzen außer Felix hab ich ihn noch nie rumziehen sehen. wahnsinnig schmusig mit uns. Im Gegensatz zu Felix macht er auch viel mehr über Mimik, Felix "quasselt".

      So, seit Sonntag Abend ist Findus weg. Richtig Sorgen macht uns das seit heute früh, da er nicht zur Morgenfütterung erschienen ist, die hat noch keiner der beiden ausgelassen.

      Wir haben also heute früh und Nachmittag hier die umliegenden Straßen und Gärten abgesucht, gerufen, nix. Sogar in die Papiercontainer hab ich gekuckt. Nix!
      Ich hab bei Facebook einen Suchaufruf gepostet und die nächsten Nachbarn per Handzettel informiert, daß sie bitte auch in Keller, Garagen, usw. schauen. (und mit 50 Euro Belohnung gewunken). Gechipt ist er natürlich.

      Felix liegt hier rum wie Falschgeld, ab und an geht er raus und sucht irgendwie.

      Meine Chefin meint, ich soll mir keine Sorgen machen, der kommt bestimmt wieder, der sei vielleicht verliebt, unterwegs, usw. Würde ihr Kater auch manchmal 2 Tage bis ne Woche machen.
      Aber das passt nicht zu Findus, zu Felix ja, aber der ist ja anwesend.

      Überfahren und eingefangen kann ich ausschließen, wir sind hier alle Straßen im Viertel abgegangen. Und Einfangen lässt der sich von Fremden echt nicht, mehr als 5 Meter lässt der keinen rankommen.

      Gibt es wirklich Katzen bzw. Kater, die plötzlich doch länger auf Wanderschaft gehen? Und verlieben die sich wirklich auch wenn die Kastriert sind? Meint ihr, wir sehen ihn wieder???

      Wir wollen doch nur unseren Knilch zurück!!!! #heul#heul#heul

      • Ist er kastriert? Wenn nein dann ist sowas nicht ungewöhnlich das sie länger weg sind. Unser Kater manchmal 2 Wochen und länger vor der kastration.

        Wenn er morgen immernoch nicht da ist würde ich vielleicht Flugblätter beim Bäcker oder so auslegen oder so.

        Oft ist es in der kühlen Jahreszeit auch so das Katzen sich in fremden Garagen, Kellern oder Gartenlauben schleichen. Vielleicht wurde er aus Versehen eingesperrt. Passiert öfter als man glaubt. Deswegen sollte das auf die Flugblätter mit rauf.

        Also das in den Kellern mal nach geschaut wird oder in Garagen.

        Ich drücke euch die Daumen

        • Ja, kastriert ist er natürlich.

          Wie schon gesagt, die nächsten Nachbarn haben schon Handzettel mit dem Hinweis. Ich bin bei diesem Kater wirklich ratlos. Bei Felix würde mich das nicht überraschen.

          Danke füs Daumen drücken! #blume

      Hallo!

      Bitte geh zu den Nachbarn persönlich hin, und zwar auch zu denen ein ganzes Stück weit weg, und frag ob DU in Keller und Garage gucken darfst. Ein scheues Tier wird sich nicht aus dem Versteck heraus wagen, wenn ein Wildfremder Nachbar in der Kellertüre steht. Da verkriecht er sich eher noch tiefer in die Schatten hinter irgendwelchem Krempel den man eben so im Keller stehen hat.

    • Genau, rede mit den Nachbarn und versuche selbst in Keller, Garagen und Gartenhäuschen zu schauen. Bei einer scheuen Katze ist das wirklich mit das Wahrscheinlichste.

      Eine unserer Katzen war mal weg und natürlich habe ich auch überall herumgefragt, Zettel aufgehängt usw. In unserem Haus wohnte eine alte Dame, die unsere Katze sehr liebte und selbst sehr besorgt war. Sie hat mir glaubhaft versichert, dass sie in ihrem Keller nachgesehen hat und ich habe mich darauf verlassen. 12 Tage später hat mal zufällig jemand etwas in diesem Keller gesucht und unsere halbverhungerte Katze gefunden... lang hätte sie das sicher nicht mehr ausgehalten.

      Und gib die Hoffnung nicht zu schnell auf.

      Bin gerade in der Nachbarschaft rum. 9 von 10 Nachbarn sind nicht bereit mir zu helfen, bzw. mich selber nachschauen zu lassen#schock

      Ich glaub, Findus wird nicht heimkommen#heul#heul#heul

      • Jetzt lass nicht gleich den Kopf hängen.

        Euer Kater ist doch noch gar nicht so lange weg. Ganz oft tauchen sie nach ein paar Tagen wieder auf, auch wenn sie sonst nie weg sind. Gerade wenn du relativ sicher ausschließen kannst, dass ihm etwas passiert ist. Die ersten 2 Wochen ist die Wahrscheinlichkeit, dass er auftaucht, wirklich recht hoch.
        Bei Katzen weiß man nie, was kommt. Da gibts Geschichten, das glaubst du gar nicht.

        Tierheim, Tierärzte, Tasso, Fundamt usw hast du informiert ? Vergiss das regelmäßige Nachfragen nicht, man kann sich nicht darauf verlassen, dass sie sich bei dir melden.
        Ansonsten habe ich immer gute Erfahrung mit Zettel in oder an Schulen, Spielplätzen oder Kindergärten gemacht. Kinder sind viel mehr draußen und interessieren sich mehr für Katzen. Oft fällt besonders Kindern auf, wenn plötzlich eine fremde Katze auftaucht.

        Außerdem ist es auch ganz gut, wenn du ihn nachts suchen gehst.

        • Ich, weiß, ich bin ne Glucke #hicks

          Tasso und Tierarzt ja, Tierheim und Fundamt sind erst in der Kreisstadt und die ist 15 km von hier. Wir wohnen auch etwas abgelegen am Ortsrand, sehr Waldnah, da gibt es weder Schulen noch Bäcker usw. Wir verteilen jetzt unsere Zettel mit Foto und Angaben direkt bei den Leuten.

          Nachts bzw. morgens um 4 halb 5 haben wir auch schon gesucht.

          Wie schon gesagt, er war nie so der große Ausgänger, bei Felix würde mich nichts wundern, aber zu Findus passt es halt nicht. Aber vielleicht taucht er ja auch wirklich von allein urplötzlich wieder auf.

          Danke für´s Mut machen #herzlich#blume

          • Sie hat Recht... bei meiner Freundin haben auch Kinder die Katze gefunden.
            Nach über einer Woche!
            Sie war in einem Kellerfenster eingeklemmt.
            Da meine Freundin überall Zettel angeklebt hatte und Finderlohn ausgeschrieben hatte, haben die Kinder auch gleich angerufen.
            Die Katze hats auch überlebt, wenn auch knapp #schwitz

            LG

      Solche Deppen. Du kannst ja in ein paar Tagen wieder gehen und ihnen erklären, wie sehr ein verendetes Tier stinkt und dass sie ihre Gartenpolster dann weg werfen können, den Geruch bekommt man nicht wieder raus.

      Aber tröste Dich, es geht stark auf Weihnachten zu, das ist die zeit wo ziemlich jeder in den Keller geht um den Christbaumständer und die ollen Kugeln raus zu kramen. Da gehen dann sogar die, bei denen die Warnung vor Verwesungsgeruch nicht reicht, mal in den Keller.

      • Mein Mann ist vorhin mal hin, da hat aber keiner aufgemacht (war aber scheinbar auch echt keiner da) Er bleibt da dran und geht denen so lange auf den Schwimmer, bis sie ihn nachschauen lassen ;-)

        Ich hoffe ja echt, daß er nur so unterwegs ist und bald heimkommt. Ich werd nämlich langsam echt rammdösig und muss mich zusammenreißen um nicht alle 5 Minuten ans Fenster zu rennen ob er nicht bald kommt #klatsch

        Sorry, ich würde meinen Keller auch nicht von meinen Nachbarn durchsuchen lassen...

Top Diskussionen anzeigen