Unerklärliche Wunden bei Katze

    • (1) 19.12.15 - 22:56

      Wir wissen nun langsam nicht mehr was wir machen sollen.
      Unsere Katze (7Jahre alt) hat seit einigen Wochen immer wieder mal unerklärliche offene Wunden am Rücken. Eigentlich haben wir gedacht dass sie sich wohl draußen mit einer anderen Katze gezofft hat. Aber sie ist in letzter Zeit so wenig draußen dass das eigentlich nicht sein kann.
      Die Wunden sind richtig tief und offen, teilweise eitrig. Dann dauert es 3-5 Tage bis sie wieder zu sind.
      Aber jetzt haben wir wieder was ertastet, was man leider nicht sehen kann, aber es riecht sehr streng.
      Was könnte das denn sein?
      Sie schläft ziemlich viel, isst und trinkt aber normal,

      • Hallo,

        Gleiches hat der Kater meiner Mutter, Verletzungen von außen sind ausgeschlossen da Hauskatze...

        Er wurde auf alles mögliche getestet, verschiedene Milben, allergische Reaktion auf Hausstand etc., Futtermittelallergie wurde ausgeschlossen.
        Das könnten alles mögliche Ursachen sein, die man abklären sollte.

        Bei ihm ist das letztendlich wohl psychisch bedingt, sobald er sich gestresst fühlt bekommt er Ekzeme und fängt sich an die aufzubeißen und zu kratzen, dadurch entzündet sich das ganze natürlich. Wird er wieder ruhiger vergehen auch die Stellen wieder.
        Er hat in akuter Phase dann eine Spritze vom Arzt bekommen gegen den Juckreiz und meine Mutter hat ihm die offenen Stellen mit Wund und heilsalbe eingeschmiert, hat ganz gut geholfen.
        Das ganze ist jetzt auch erstmals im Alter von 11 Jahren aufgetreten.

        LG

        • Ok aber wenn es Streß wäre würde mich interessieren wovon? Es ist doch nichts anders als sonst auch.

          Andere neue Katzen hier in der Straße haben wir auch nicht.

          Was kann ich denn da für Salbe drauf machen? Auch so Zinksalbe wie man es bei Babys nimmt für den Popo? Oder lieber Bephanthen oder so?

          • Da kann ich dir leider nicht weiterhelfen. Der Kater meiner Mutter ist z.b. Extrem sensibel, dem reicht als Stressfaktor schon ein neues Möbelstück oder ein fremder Mensch in der Wohnung.
            Aber erst würde ich da echt die anderen Dinge abklären lassen, evtl. eine Probe nehmen lassen vom Tierarzt und untersuchen lassen.
            Wenn so gar nichts gefunden werden kann als Ursache, kann man immernoch weiter überlegen was dies auslösen könnte.

            Sie hat immer gewechselt zwischen Bepanthen und Zinksalbe, so wie man das auch beim Baby machen kann wenn es sehr wund ist. Zink trocknet das ganze schneller aus.

      Bitte geh zum Tierarzt.

      Das können sowohl Verletzungen durch andere Tiere sein (nicht nur Katzen, auch unde oder Marder) aber da glaube ich weniger, dass es immer ähnliche Stellen sind und die Katze sonst unverletzt ist.

      Es könnten auch Parasiten sein die Juckreiz auslösen, oder eine Futterallergie, die sich eben durch Juckreiz ausdrückt.

      Ich wundere mich sehr, dass das jetzt schon mehrere Male war und Du mit EITERNDEN Wunden nicht beim Tierarzt warst, das ist absolut unverantwortlich. Es können dabei auch einfach immer wieder Keime zurück geblieben sein ohne Behandlung und es deswegen nicht heilt.

      Bitte keine Salbe drauf machen, das sollte der Tierarzt im Orginalzustand ansehen können, außerdem braucht das eher Luft.

    das ist wohl ein dringender fall für den tierarzt. der müsst emal nen abstrick machen und feststellen, was für ein erreger die infektion auslöst.

    mutmassen könnte man nur, dass der kater sich vielleicht eine sehr hartnäckige infektion eingefangen hat und abszesse hat, die immer wieder aufbrechen. bei ner stelle am rücken würde ich ja auf einen unbehandelten marderbiss tippen.

    selber rummachen wird es wohl nicht kurieren, wenn es jetzt schon ein paar wochen so geht, also bring den kater besser am montag direkt zum tierarzt. nicht, dass der arme kerl elendig an ner sepsis eingeht, oder nekrotisch wird.

    viel glück!

Top Diskussionen anzeigen