Unser kleiner Norfolk Terrier ist nicht mehr da

    • (1) 12.01.16 - 13:21

      Hallo Ihr Lieben,

      ich muss mir nun auch mal was von der Seele schreiben, unser kleine allerliebste
      Hündin wurde am vergangenen Montag von einem freilaufenden Hund mit meiner
      Tochter (16) angefallen, sie hat unsere Kleine an der Leine.

      Der gleiche Hund hat uns schonmal vor knapp 2 Jahren auch freilaufend
      angegriffen, da sind wir aber mit dem Schrecken davon gekommen, nun
      hat es leider tödlich für unsere Kleine geendet.

      Sie hatte so schlimme Verletzungen, 3 Wirbel gebrochen, Rückenmark verletzt,
      Bauchdecke aufgebissen, Lunge gerissen, etc....einfach nur grausam.
      Meine Tochter hat sie nachhause getragen, da war Sie schon gelähmt, wir
      sofort in die Tierklinik, die Nacht war einfach nur schrecklich.

      Am Dienstag dann morgens der Anruf, die Verletzungen wären so schlimm, unsere
      Cleo hätte solche Schmerzen, die Querschnittslähmung würde bleiben, wir sollen Sie doch bitte erlösen.

      Sie hat Sie so gefreut als Sie uns gesehen hat, Sie ist friedlich in unserem Armen eingeschlafen. Wir können alles noch garnicht fassen, Sie war erst 4 und musste so qualvoll sterben. Das ganze ist nun eine Woche her, meine Tochter steht noch unter Schock, die kleine (12) ist nur am weinen.

      Wir vermissen unseren Schatz, diese Stille zuhause ist fast unerträglich.

      Anzeige läuft und Anwalt ist auch eingeschalten, da der Hund schon massiv dafür bekannt war und absolute Leinenpflicht hatte, aber das alles bringt nur leider unsere Cleo nicht wieder......

      Entschuldigung für das durcheinander.

      Traurige Grüße

      • (2) 12.01.16 - 13:37

        Hallo,

        für deine Cleo #kerze

        Es ist mir unbegreiflich und ich muss mich sehr zusammenreißen, um jetzt an dieser Stelle nicht auszurasten!

        Nicht nur für deinen Hund war es grausam, schmerzvoll - deine große Tochter musste das miterleben und wird die Erinnerung daran den Rest ihres Lebens tragen!

        Was nützt eine absolute Leinenpflicht, wenn die Menschen am anderen Ende - sorry - Volltrottel sind!
        Der Hund kann am wenigsten dafür, wenn die Leute nicht in der Lage sind, ihn richtig zu halten, dass er für andere keine Gefahr darstellt!

        Liebe Grüße Pechawa

        • (3) 12.01.16 - 13:53

          Vielen Dank!

          Ja für meine Tochter ist es wirklich grausam - sie bekommt die Bilder und Schreie von
          umserem Hund nicht aus dem Kopf. Sie fühlt sich auch schuldig, weil Sie nicht
          helfen konnte. Ich bin mit Ihr schon in Behandlung, damit Sie wieder ein wenig zur Ruhe kommt. Der Hund war vier Jahre lang an Ihrer Seite, hat bei Ihr geschlafen etc. und
          ausgerechnet ihr musste es passieren.

          Ja der Besitzer ist verantwortungslos - nachdem unser Vorfall im Ort bekannt war,
          haben sich noch einige Hundebesitzer bei der Gemeinde gemeldet wo der Hund auch
          schon zugebissen hat und er war immer freilaufend.

          Der Vorfall war einfach nur sowas von unnötig!

          (4) 13.01.16 - 13:08

          Liebe Pechawa,

          das tut mir so unendlich leid für Euch, das ist doch das schlimmste, was Euch mit Eurem Hund passieren konnte.

          Ich bin in Gedanken bei euch und hoffe, dass Ihr das Ganze schnell verarbeiten könnt. Toll, dass Du gleich Hilfe für Deine Tochter geholt hast.

          Eine #kerze für Eure Cleo

          Kaaskop

      (6) 12.01.16 - 13:43

      Es tut mir unendlich leid... ich hoffe nur, der Halter des anderen Hundes bekommt ein Haltungsverbot.

    • (7) 12.01.16 - 14:03

      Das tut mir sehr leid für euch und vor allem für eure Tochter! Das war sicher sehr grausam für sie.

      Kann mich nur anschließen: hoffentlich bekommt der Typ ein Haltungsverbot!

      (8) 12.01.16 - 14:45

      Mein Gott, wie schrecklich! :-(

      Ich hoffe, ihr bekommt die Bilder bald aus euren Köpfen, ich mag mir das gar nicht vorstellen.
      #kerze

      (9) 12.01.16 - 17:59

      Hallo

      als ich das Grade gelesen hab dachte ich, ich bin "im falschen Film".......
      Das ist doch der blanke Horror!!!!!
      Ihr und natürlich Euer kleiner Hund tun mir unsagbar leid!
      Mir fehlen die Worte, das es sowas gibt.

      Fühlt Euch gedrückt! Ganz traurige Grüsse

      zwergi 4711 mit Baffy!

      Hallo!

      So eine traurige Geschichte. :-( Deine armen Kinder und der arme kleine Hund.

      Sowas von unnötig, nur weil es immer wieder Deppen gibt die ihre Hunde frei laufen lassen. Das tut mir wirklich leid.

      LG Francie

      • Ich danke euch allen für euer Mitgefühl und hoffe, dass der Schmerz bald für
        uns erträglicher wird. Der Gedanke daran, wie unser Sonnenschein sterben musste,
        tut halt sehr weh, sowas wünscht sich natürlich keiner für seinen Hund und Kinder.

        Ich hoffe, dass wir zuhause auch bald wieder in unseren Tag finden.

        Drück euch!

    (12) 13.01.16 - 14:06

    Furchtbar was euch passiert ist. Es tut mir sehr leid... ich hoffe eure Tochter kommt bald über den Verlust hinweg.

    Der Halter des anderen Hundes ist, wie leider viele andere auch, unverantwortlich. Wenn mein Hund nicht folgt kann ich ihn nicht ohne Leine laufen lassen.

    Ich hab selbst 2 Hunde und auch ich hatte schon Probleme vor allem mit größeren Hunden. Es ist nicht einmal passiert, dass meine Chi-Hündin gejagt wurde ... und was soll die schon gegen einen 30kg Hund ausrichten? Und von der Aussage "Der tut ja nichts" hat man wenig, wenn sie dann doch mal zubeißen ... aber Hauptsache sie folgen absolut nicht.

    Und es ist ja nicht das erste Mal, dass man sowas schreckliches hört und liest...immer wieder gibt es solche Vorfälle, auch wenn sie nicht immer tödlich ausgehen ... da wird dann meist viel zu wenig durchgegriffen.

Top Diskussionen anzeigen