Der neue Kater - dubioser Verkauf

    • (1) 09.02.16 - 13:19

      Hallo,
      Wir entschieden uns dazu, unserem BKH-Kater, (8 Mon, noch nicht kastriert, damit wird gewartet bis er markiert) einen kleinen Kumpel zu gönnen. Wir haben uns für einen weiteren BKH entschieden, (12 Mon., kastriert) - der angeblich wegen eines Umzuges abgegeben werden musste.

      (Und jetzt kommt die Stelle, an der ich um Milde bitten muss.)

      Er wurde aus dem Kofferraum verkauft. Normalerweise würde ich sowas nie tun, aber das Tier tat mir leid und ich fühlte mich bedrängt, ihn direkt mitzunehmen.

      Versteht mich nicht falsch, er scheint gesund zu sein, ist sozialiert usw. Nur sei der Impfpass angeblich weggekommen. (Ja nee, ist klar.)

      Unseren anderen Briten habe ich vom Züchter, der uns einen Einblick in den Haushalt gegeben hat, sowie Nachbetreuung etc.
      Ungewöhnlich vom vorigen Halter des neuen Katers fand ich, dass er nicht mehr genau wusste, wann der Kater kastriert wurde. Außerdem ist es üblich, bei BKH mit der Kastrierung bis zur endgültigen Geschlechtsreife zu warten, damit sich eben rassespezifische Merkmale ausprägen. Dem neuen Kater fehlt der Löwenkragen und sein Fell ist weniger weich als das von unserem Stubentiger vom Züchter.

      Nachdem wir gestern mit leicht mulmigem Gefühl nach Hause sind, haben wir die Transportbox geöffnet - es gab ein paar Grummeleien und der übliche Katzenbuckel, aber bis auf ein bisschen Fauchen und ein paar ausgetauschten Pfötchenboxkämpfen ohne Kralleneinsatz kam der Kater doch ganz gut an.

      Allerdings verstecken sich jetzt BEIDE unterm Bett? Unser Erstkater kam eben einmal angeschnurrt, beobachtet den Neuen nur sehr kritisch schon wieder. Felifriend scheint ja nicht nötig zu sein, die Beiden scheinen sich ja doch nicht unsympathisch zu sein.

      Wir werden mit dem neuen Kater definitiv zum Tierarzt, angeblich ist er gechipt, vielleicht wird er ja vermisst...

      Liebe und leicht verwirrte Grüße,
      Meadow

      • <<<<Er wurde aus dem Kofferraum verkauft. Normalerweise würde ich sowas nie tun, aber das Tier tat mir leid und ich fühlte mich bedrängt, ihn direkt mitzunehmen.>>>>

        du hast es aber getan und auf genau solche Käufer warten die illegalen Verkäufer die mit Tierwelpen ihr Geld machen auf Kosten des Tierwohls

        wie gerät man überhaupt an solche Leute

        aus dem Kofferraum #kratz

        ich kann dazu nichts mehr sagen, schlimm

        • Und wenn ich ihn nicht mitgenommen hätte - dann was? Darauf spekulieren diese Leute, das weiß ich. Aber wenn man sich in genau so einer Situation wieder findet, handelt man am Ende doch anders, als man vorher gedacht hätte...

      (4) 09.02.16 - 14:05

      Ohje, wie bist du denn an diese Leute geraten?

      Auch wenn er gesund wirkt, ich hoffe dass er es auch wirklich ist und er deinen Kater nicht mit irgendwas ansteckt!

      Dass alles nicht wirklich seriös klingt, weißt du ja selber, würde mich auch nicht wundern wenn es gar keine BKH ist am Ende.

      Geh so schnell wie möglich zum TA, lass nach dem Chip gucken und ihn mal durchchecken!

      LG juju

      • (5) 09.02.16 - 14:20

        Unser Kater vom Züchter ist geimpft, der neue Kater sah soweit parasitenfrei und gesund aus. Aber klar, Tierarzt ist jetzt Muss.

        Und falls er tatsächlich aus dem Vorgarten geklaut wurde, habe ich den eigentlichen Besitzern hoffentlich einen großen Gefallen getan...

    (6) 09.02.16 - 16:03

    Hallo!

    Bitte lass ihn ganz dringend komplett durch impfen, und auf alle erdenklichen Krankheiten untersuchen - alles was vom Mittelmeeerraum bis zum Ostblock vorkommen kann ebenso wie Parasiten und Würmer. Nicht nur entwurmen, sondern richtig den Kot untersuchen lassen.

    Diese Schweine spekulieren auf Leute wie Dich, die Mitleid haben. Ich hätte mich gar nicht erst auf einem Parkplatz verabredet - einfach weil man damit genau den Schweinen Geld in den gierigen Rachen wirft und sich das weiter lohnt.

    Wenn Du ihn nicht genommen hättest, wäre ein anderer Dummer gekommen, oder es wäre mal wieder ein Karton vor einem Tierheim gestanden.

    Ich glaube weniger an Diebstahl aus dem Vorgarten, sondern eher an eine Zuchtfabrik in Osteuropa, vielleicht wollten die ihn als Deckkater missbrauchen und haben ihn daher behalten, bis zu deutlich zu sehen war, dass er keine allzu rassespezifischen Merkmale vererben wird.

    Du hast eine richtiggehande Mafia unterstützt mit Deinem Geld. Wenn es Dir wirklich leid tut dann spende mindestens den gleichen Betrag für den Tierschutz, der gegen genau solche Welpenhändler kämpft. Die Tierheime, die immer wieder 60 Hunde- und 50 Katzenwelpen aus einem einzigen Transport nehmen müssen, der auf der Autobahn angehalten wurde.

  • Wieviel Euro hast du bezahlt, würde mich echt mal interessieren?

    Wie kam dieser Parkplatzkauf zustande?

    (8) 09.02.16 - 17:52

    Mir ist ähnliches auch schon mal passiert, einen unserer Kater habe ich aus einer Dreckshöhle, wobei der Kleine ganz allein in einem dunklen Badezimmer war.

    Er hatte völlig zugeklebte Augen, mir wurde gesagt, er habe eine Augenentzündung, und machte sonst auch keinen guten Eindruck
    Viele von Euch hätten ihn sicher nicht mitgenommen und bei mir war es reines Mitleid. Man handelt in so einer Situation anders, als einem die Vernunft sagt.

    Unser Kleiner hatte Katzenschnupfen. Wir sind einiges beim tierarzt losgeworden, der Kater ist jetzt 8 Jahre alt und der liebste, den wir haben. Den könnte man sogar als Kopfkissen benutzen.

    (9) 09.02.16 - 20:37

    Hallo,

    mich würde auch sehr interessieren wie man überhaupt an ein Kofferraumtier kommt?!
    Habe schon viele Tiere aufgenommen, aber in all den Jahren kam ich noch nie auch nur in die Versuchung auf einem Parkplatz ein Tier anzuschauen.

    Was ich besonders tragisch finde ist aber, dass du den Neuen jetzt gleich mit deinem Kater in Kontakt bringst!
    Der kann alles mögliche haben und auch übertragen und damit deinen Kater sehr gefährden.

    Würden wir mal annehmen, ich hätte einen Kater so gekauft wie du jetzt, dann hätte ich den auf jeden Fall bis zum Ausschluss sämtlicher Krankheiten von meinen Katzen ferngehalten, im Bad zum Beispiel.....da ein Klo rein, Futter, Wasser, Spielzeug....
    Dann zum Tierarzt, alles checken lassen inkl. Kotprobe und erst wenn der Tierarzt grünes Licht gibt nach allen Impfungen usw. erst dann würde ich die Tiere vergesellschaften!

    Hoffe alles geht gut bei dir.....

    Mona

    Ich kann zwar schon irgendwie verstehen, dass man anders handelt, wenn man so ein armes Würmchen sieht - dass man es retten will - aber mir ist schleierhaft, wie man sich überhaupt auf so einen "Deal" einlassen kann und sich auf einem Parkplatz trifft.
    Ich hätte vermutlich die Polizei mitgebracht.

    Es werden immer neue Tiere nachkommen, für jedes verkaufte Tier. Lieber 1 opfern, als 10 neue schaffen. So schlimm das klingt :-(

    Man kann nur hoffen, dass er keine schlimmen und ansteckenden Krankheiten hat.
    Und dass du aus dieser Geschichte gelernt hast.

    (11) 10.02.16 - 12:04

    Kofferraumverkauf?

    Also da wird mir ja anders... Dein Mitleid kann ich verstehen aber das Tier kaufen und somit diese Tiervermehrungsmafia unterstützen ist genau der falsche weg. Polizei, Veterenäramt und Tierschutz sind bei sowas gefragt um auf lange sicht gesehen solche Tierquäler zu fassen!
    Meiner Meinung nach gehören Tiere in sachkundige Hände und ich kann nur jedem empfehlen sich vernünftige Züchter zu suchen egal ob es sich um Hund, Katze, Hase oder Vogel handelt!
    Bei dir ist es leider schon zu spät aber vielleicht hast du ja Name, Adresse, Kfz- Kennzeichen von dem Halunken und kannst es noch der Polizei oder so melden. Wenn ja, mach das bitte...

    So nun zu deinem Problem. Geh am Besten sofort mit dem Tier zum Tierarzt. Lass ihn durchchecken, impfen, entwurmen und chipen. Vielleicht wäre eine langsame gewöhnung der beiden Tiere aneinander besser gewesen...

    (12) 10.02.16 - 13:51

    Hallo!

    Naja, ihr habt euch doch verabredet, oder war das nicht klar das der Treffpunkt ein Kofferaum sein würde? Wenn ich einen Ort nicht kenne, dann Google ich den. Oder war das eine Adresse von einem Wohnhaus?! Also in dem Punkt kann ich das nicht wirklich nachvollziehen. Du sagst ja du warst plötzlich in dieser Situation und fühltest dich überrumpelt. Gab es keine Anzeichen vorher das es so ablaufen würde?

    Jedenfalls würde ich dringend mit dem Tier zum Arzt und es komplett durchchecken lassen. Das kann dann schon recht teuer werden, aber halte ich für Notwendig, da du keine Informationen über den Gesundheitszustand hast.

    Auch würde ich schauen ob man die nicht der Polizei melden kann. Vielleicht werden die dann überprüft. Egal ob da was Illegales lief oder nicht. Tiere aus dem Kofferaum zu verkaufen ist definitiv bei seriösen Menschen nicht üblich. Von daher würde ich da zumindest etwas machen, wenn man sich schon darauf eingelassen hat.

    LG Sonja

    (13) 10.02.16 - 17:26

    Du kaufst nen Kater ausm Kofferraum und setzt ihn sofort zu Deinem Kater? Wie verantwortungslos bist du denn? Weißt Du welche Krankheiten der neue hat? Nein!
    Und niemals unterstützt man solche asozialen Menschen, die so ein Schindluder mit Tieren treiben. Du solltest dich schämen!

    Übrigens bekommt ne BKH nen Katerkopf, aber keinen klassischen Kragen (wie z.B. ne Ragdoll) und...den bekommen sie auch, wenn sie mit 4 Monaten kastriert werden. Meine Freundin züchtet die Bärchen und es sind alle tolle Kater und keiner wurde später als 4 Monat kastriert. Also nicht alle Ammenmärchen glauben.

Top Diskussionen anzeigen