Frage an die Pferdeleute: wie entsorgt ihr euren Pferdemist?

    • (1) 28.02.16 - 17:33

      Hallo,

      ich habe drei Pferde, die hier bei uns zuhause stehen. Bisher hat mir ein Bauer aus dem Nachbarort alle 2-3 Jahre gegen Entgelt den Mist entsorgt und auf seine Felder gefahren. Jetzt hat er mit dem Ackerbau aufgehört und hat nur noch ein paar Wiesen und nimmt keinen fremden Mist mehr an. Auch sonst gibt es hier keine Landwirte, die fremden Mist entsorgen. Tja, also was mach ich mit dem Sch....? Es ist am Sommerstall reiner Pferdemist, am Winterstall mit ein kleinem bisschen Späne (nicht viel). Wie macht ihr das mit der Entsorgung? Vielleicht hat ja jemand eine Idee, auf die ich leider noch nicht gekommen bin. Bin für jeden Tipp dankbar.

      Danke und liebe Grüße
      Isabell

      • Wir habe zwei Ponys und auch nur Äppel und etwas Stroh. Ich habe mir Kompostwürmer gekauft (es gibt Wurmfarmen) und nun nach 3 Jahren ist der Haufen ca. 50 cm hoch und hat eine Grundfläche von 3x3 m (so in etwa). Unten drunter habe ich aber schon tollen Kompost, d.h. im Sommer muss ich mal umsetzen und kann dann den Kompost dünn auf die Wiesen aufbringen... Ich hätte auch nie gedacht, dass das funktioniert, aber es geht super.
        Ansonsten kannst Du Dir einen Container hinstellen lassen, diesen füllen und dann entsorgen lassen. Ist allerdings nicht ganz günstige und geht nach Gewicht, d.h. je trockener desto billiger. Man kann auch gebrauchte Container für kleines Geld kaufen, dann spart man sich das füllen, da man den Mist ja sofort reinwerfen kann, und man kann den Container abdecken, damit alles gut trocken bleibt. Wenn der Container dann voll ist rufst Du den Containerdienst Deines Vertrauens, der entsorgt den Inhalt und stellt Dir den Container wieder hin...

        • Hallo,

          und wie hoch wäre der Haufen ohne die Würmer? Das hört sich ja super an, obwohl ich nicht weiß, wie ich auf die ganzen wimmelnden Würmer reagieren würde, Mit umsetzen meinst Du von unten nach oben holen? Eigentlich müsste so ein Kompost ja auch gut zu verkaufen sein..

          Tolle Idee und lg

          • Wie hoch der Haufen genau wäre, wenn es die Würmer nicht gäbe kann ich Dir nicht sagen, aber über den letzten Winter ist er um mind. 50 cm abgesackt. Ich habe jeden Tag mind. 1 große Schubkarre Äppel eher aber 1,5 Karren. Wenn Du Dir jetzt das Volumen einer normalen Baumarktkarre (die mit der großen Mulde allerdings) raussuchst und das auf 365 Tage hochrechnest, dann dürftest Du die ungefähre Höhe des Haufens ohne Würmer ausrechnen können.
            Die Würmer "wimmeln" übrigens nicht! Du steckst Dir einfach ab, was Du bereit bist für den Kompost an Fläche zu erübrigen und bringst eine ca. 20 cm starke Schicht aus Pferdeäppeln, Stroh, gerne auch Kaffeesatz und Obst- und Gemüsereste als "Erstbezugswohnung mit gefülltem Vorratsschrank" aus. Dann schüttest Du die Würmer incl. Substrat (die Tiere kommen in einer Mischung aus Kompost, Erde und Gartenabfällen damit sie den Transport gut überstehen) darauf und deckst gut mit Äppeln und sonstigem kompostierbarem Gut ab (sonst sehen die Vögel die Würmer als Snack an und Du kannst Dir neue Würmer kaufen). Von nun an kannst Du immer aufschütten und die Tiere sollten ihre Arbeit erledigen (halt unterirdisch). Graben solltest Du aber nicht, denn die Tiere wohnen nur in einer bestimmten Schicht und sollten da auch nicht rausgenommen werden.
            Kompost umsetzen bedeutet, dass ich einen neue Fläche anfange (wie oben beschrieben), vom alten Kompost alles runternehme, was noch nicht kompostiert ist und auf die neue Fläche ausbringe (dabei schaue, ob auch noch genügend Würmer drin sind) und dann den vorhandenen Kompost durchsiebe und abtrage.
            Klar kannst Du den Kompost gut verkaufen, aber hast Du schon mal den Pferdemist an Kleingärtner angeboten???

      (5) 01.03.16 - 06:58

      Habt ihr Hobbygärtner in der Nähe? Gartenanlagen oder Häuser. dann schalte mal eine Anzeige.
      Pferdemist ist bei Gärtnern sehr beliebt.

      Hallo,
      wahrscheinlich wohnst du recht ländlich ;-).
      Hier in der Stadt muß man als Schrebergärtner den Pferdemist kaufen.
      Wenn du einen Hänger hast und sogar liefern kannst kannst du quasi aus Sch.... Geld machen.
      Pferdemist ist sehr gut geeignet als "warme Packung" in Frühbeetkästen usw.
      LG Monika

Top Diskussionen anzeigen