Hund würgt und erbricht öfter....

    • (1) 01.03.16 - 15:02

      Zuerst mal: um 16.30 geh ich zum TA!!

      Seit ca Samstag /Sonntag (bin unsicher ) kotzt er öfter mal.
      Hab mit nicht viel dabei gedacht ,dachte hat sicher wieder irgendwas gefressen.

      Aber gestern morgen fraß er das erste mal morgens nicht. Stand nur davor. Erst ne Std später fing er an zu fressen .gestern abend bekam er mal nichts.

      Heute früh das gleiche Spiel und dazu kommt das er so komisch würgt, ohne das was raus kommt oder nur ganz wenig.

      Geh wie gesagt eh gleich zum Arzt und bin mal gespannt was er hat.

      Aber hat vielleicht jetzt schon mal jemand ne Vermutung oder kennt diese Symptome?

      Anhänglich ist er wie vorher. Bzw eigentlich liegt er jetzt viel mehr am tag. Sonst schwenzelt er hier oft um uns rum

      • das hört sich nicht gut an
        was ist es denn für eine Rasse?

        Ich tippe auf einen Fremdkörper....wie ist denn der Kotabsatz?

        Wäre schön, wenn du nach dem TA Besuch mal hier berichtest.

        • Deutsch drahthaar
          War die letzte Woche aber nicht auf der jagd.

          Kot ist relativ normal würde ich sagen. Ausser das er sich öfter hinsetzt.

          Also heute morgen beim Spaziergang 3 mal.
          Weich und formbar

            • Danke. Ja er ist wirklich ein schöner Hund und ganz besonders #verliebt

              Huhn

              Er hat Blut abgeholt bekommen, raus kam da mal das NICHTS an Nieren oder Leber ist (vergiftung)
              Zum Glück

              Dort brach er auch wieder und da War ein faden mitgekommen...das beunruhigte ihn etwas.

              Er bekam 2 spritzen und wir sollen den Stuhlgang beobachten....

              Er soll zZ nur reis,Nudel oder Kartoffeln essen mit quark

              Jetzt heisst es abwarten.

              • Was glaubt der Tierarzt , was es sein könnte ? Gute Besserung!

                • Er War sich unsicher. Er vermutet einfach was falsches gegessen. Wenn er heute nicht besser ist muss er geröntgt werden. ..

                  • (9) 02.03.16 - 17:25

                    Hallo,

                    der Tierarzt sollte unbedingt die Luftröhre des Hundes röntgen! Bei manchen Hunden kann sich diese entzünden und dann einfallen!

                    Ich will dir keine Angst machen, finde aber, dass man das unbedingt ausschließen sollte!

                    Alles Gute!

                    Silke

                    • (10) 02.03.16 - 20:16

                      Danke.

                      Aber es scheint ihm nun besser zu gehn. Hat zwar heute morgen noch einmal gebrochen ,aber seitdem nichts mehr.

                      Bekommt jetzt noch paar tage Reis mit Quark und denk dann is es gut....

              (11) 02.03.16 - 07:51

              Gute Besserung.
              Meine Hündin hat das auch ab und an mal das sie Galle erbricht. Das kommt davon wenn man den Staubsauger spielt...
              Ich will dir damit nur sagen erbrechen muss nicht immer was schlimmes sein aber gut das du das von Tierarzt hast checken lassen :-)

    Ich drücke euch die Daumen, dass es nichts Schlimmes ist und wollte Dir vorschlagen, dass du vorsichtshalber eine Kotprobe mitnimmst zum Tierarzt . Um Parasiten wie z.B. Giardien auszuschliessen.

    Meine Hündin hat die gerade gehabt und sie konnten dank einer Kotproble festgestellt werden. Die Viecher sind anscheinend momentan ziemlich verbreitet.

    (13) 06.03.16 - 21:20

    und was war es?

    Meiner hat es, wenn er zu viele frische Gräser gefressen hat....jetzt nach dem Winter mal wieder möglich.

    lg
    lisa

    • (14) 06.03.16 - 21:25

      Ja irgendwie was falsches gegessen. So genau konnte er es auch nicht sagen...
      Er bekam 2 spritzen und nahm Blut ab um ne Vergiftung auszuschliessen..

      Jetzt bekam er Reis uns Nudeln und nun geht's ihm wieder gut :)

      Danke der nachfrage

Top Diskussionen anzeigen