Futterumstellung beim Welpen

    • (1) 14.03.16 - 17:12

      Hallo,

      wir haben sei drei Wochen eine Berner Sennenschäferhunddame bei uns. Die junge Dame ist inzwischen elf Wochen alt und wir haben ihr bisher das Welpenfutter der Dame gegeben wo sie herkommt.

      Um ihr unnötigen Stress nach der ersten Impfung und dem Umzug zu ersparen bekommt sie noch Royal Canin Junior für große Rassen und ich passe die Futtermenge wöchentlich an ihr Alter an.
      Wir möchten jedoch auf Josera Young Star getreidefrei umstellen.

      Wann ist dafür der beste Zeitpunkt und wie würdet ihr das ganze gestalten?

      Mein Plan wäre die Futterumstellung auf vier bis fünf Wochen zu dehnen und prozentual das eine Futter gegen das andere austauschen.

      Nächste Woche steht die nächste Impfung an. Würdet Ihr davor oder danach anfangen? Bin mir noch unschlüssig ob ich nicht noch zwei Wochen warte um den Stress für den Körper so gering wie möglich zu halten.

      Vertragen scheint sie das Futter gut - Kot sieht normal aus und riecht im Vergleich zu dem was mein Nachwuchs daheim ins WC produziert nicht schlimmer.

      Mit barfen möchte ich derzeit nicht anfangen, da ich mich mit der Materie noch nicht intensiv befasst habe (scheint mir derzeit sehr komplizert ) und wir dazu einen größeren TK-Schrank benötigten. Derzeit haben wir zu fünft 2,5 Fächer wovon eines mit den Weihnachtsbraten meines Mannes belegt ist und der Rest für Gemüse und Kräuter. Da jetzt auch noch die Eiszeit losgeht fehlt mir schlicht weg der Platz um den Spaß zwischenzulagern. Täglich / mehrfach die Woche losfahren ist nicht möglich - wir wohnen im perfekten Luftkurort für Pferde und Rindermist.

      VG Geli

      • Hi,

        langsam anfangen und dann immer steigern. 5 Wochen würde ich dazu trotzdem nicht brauchen. #schwitz Ich bin da eher der Haurucktyp. #zitter

        Auch würde ich nicht auf irgendwelche Impfungen warten. Was hat das eine mit dem anderen zu tun? #gruebel

        RC ist halt das typische Futter vom TA oder Züchtern. Andere Marken sind auch nicht schlechter ;-).

        LG
        Caro

        Hi,

        das ist aber schon, dass die kleine Maus jetzt bei euch ist!

        Ich hoffe, es klappt alles gut?

        Futterumstellung kannst du über eine Woche machen. Einfach jeden Tag ein bisschen weniger "altes" Futter und etwas mehr neues Futter: Anfangen würde ich mit 80% alt und 20% neu. Und dann jeden Tag 10% weniger/mehr.

        Gruß
        Kim

        ach vergessen: starten kannst du sofort - solange das alte Futter noch da ist. Auf die Imfpung brauchst du dabei keine Rücksicht nehmen, da du es ja langsam angehst.

        LG
        Kim

Top Diskussionen anzeigen