Scheinträchtigkeit Hündin

    • (1) 09.04.16 - 09:45

      Hallo!
      Wer kann mir Tipps geben?
      Unsere Hündin ist nach ihrer ersten Läufigkeit scheinträchtig, wir sind jetzt 2 Monate nach der Läufigkeit. Seit gestern baut sie Nestchen, holt ihre Spielsachen und bemuttert diese nun. Schaut ja wirklich so süß aus, wenn sie ihr Bällchen putzt und dann ganz aufgeregt ist, weil ein anderes Spielzeug quietscht...

      Nun aber meine Frage: Hört das von selbst wieder auf? Oder sollten wir ihr die Spielzeuge wegnehmen? Was ist das Beste für sie? Die Milchleisten sind (noch) nicht geschwollen...
      Bitte um Rat für unsere süße Maus!

      Schon mal vielen Dank im Voraus.
      Viele Grüße

      Pamamaroo

      • Kastrieren!
        Würde ich bei Hündinnen übrigens immer machen, Scheinträchtigkeit hin oder her. Kastrierte Hündinnen bekommen in den seltensten Fällen Mammatumore und keine Gebärmuttervereiterungen! Ich kenne genug Hündinnen die im Alter notfallmäßig auf dem OP-Tisch lagen wegen einer Pyometra. Bei Rüden finde ich es nicht unbedingt notwendig, aber wenn man mit Hündinnen nicht züchten möchte tut man ihnen keinen Gefallen sie intakt zu lassen.

        • Das ist leider keine Antwort auf meine Frage... Sie war jetzt zum ersten Mal läufig...
          Übrigens, rein rechtlich, Tierschutzgesetz, ist die Kastration einer Hündin, wenn es aus gesundheitlichen Gründen nicht erforderlich ist, sogar verboten...
          Wir haben gesagt, wir schauen uns jetzt mal die ersten paar Läufigkeit mal an, wie sie damit zurecht kommt, und entscheiden dann was für sie das Beste ist.

          • Das ist zwar rechtlich richtig, sollen jetzt aber auch Katzen alle unkastriert draußen rumrennen? Das lässt sich meiner Meinung nach mit dem Tierschutz nicht vereinbaren.

            Du kannst nichts dagegen machen, das wird mit jeder Läufigkeit schlimmer. Und mir würde es Sorgen bereiten, wenn sie bereits bei der ersten Läufigkeit so stark scheinträchtig wird. Hündinnen, die stark scheinträchtig sind haben ein höheres Risiko an Mammatumoren zu erkranken, also habe ich dir schon gesagt, was ich an deiner Stelle machen würde. Du tust deinem Hund keinen Gefallen. Er leidet darunter und du findest das süß? Sorry, dafür kann ich kein Verständnis aufbringen

            • Also, wir haben 4 kastrierte Katzen, also gegen das Kastrieren habe ich grundsätzlich nichts. Aber soll ich jetzt sofort in die nächste Tierklinik fahren und sie Kastrieren lassen? Das ist doch auch Blödsinn, oder nicht?
              Wenn ich deinem Rat folgen müsste hätte ich sie ja dann schon VOR der ersten Läufigkeit kastrieren lassen müssen. Davon wird aber auch abgeraten...

              Ich habe mich durchaus mit dem Thema beschäftigt und vorerst beschlossen, dem Rat meiner Humdetrainerin zu folgen und erst einmal ein paar Läufigkeit abzuwarten, nun, abhängig natürlich jetzt davon, wie es ihr die nächsten Tage geht.
              Die erste Zeit nach der Läufigkeit hat sie ja auch überhaupt keine seltsamen Abwandlungen gehabt.

              • Von dem kastrieren vor der ersten Läufigkeit kann man halten was man will, Tatsache ist, dass das Risiko für diese Erkrankungen mit jeder einzelnen Läufigkeit steigt. Die ersten Symptome für eine Pyometra treten übrigens 3-7 Wochen nach der Läufigkeit auf. Ich sage nicht, dass deine Hündin das hat, die Symptome sind andere, ich sage damit nur, dass es völlig normal ist, dass die Symptome nicht sofort auftreten. Und wenn es um medizinische Angelegenheit geht frage ich niemals meine Hundetrainer, sondern einen Tierarzt und das würde ich dir auch empfehlen!
                Na wenn du nichts gegen das Kastrieren hast, ist ja alles gut, immerhin hast du mich darauf hingewiesen, dass das nicht mit dem Tierschutz vereinbar wäre, hat dich ja bei deinen Katzen auch nicht gestört oder?
                Und ja, meine Hündin wurde vor der ersten Läufigkeit kastriert und ich hab ein gutes Gefühl dabei zu wissen, dass ich alles getan habe um ihr ein gesundes Leben zu ermöglichen.

                • Bei Katzen ist das was ganz anderes. Bei Katzen, insbesondere freilaufenden, ist das sogar bereits in einigen Gemeinden Pflicht. In Hamburg fängt das Tierheim freilebende Katzen ein und kastriert diese, damit sie sich nicht unkontrolliert weiter fortpflanzen. Sowohl was die Psyche als auch das Leben von Katzen im Vergleich zu Hunden betrifft, gibt es etliche Unterschiede. So hat man bei Katzen nicht im Geringsten so starke Unterschiede nach einer Kastration im Verhalten feststellen können wie bei Hunden. Außerdem laufen Hunde i. d. R. auch nicht unbeaufsichtig irgendwo rum und vermehren sich ohne Ende.

      Hallo!

      Bitte nehmt ihr das Spielzeug weg und achtet darauf, dass sie keine Nester baut. Sie steigert sich sonst nur noch mehr hinein.

      Außerdem solltet ihr mehrmals täglich das gesäugte kontrollieren. Wenn es den Eindruck macht, dass es sich doch an bildet geht bitte zum Tierarzt.

      Liebe Grüße Prinzessin

    Du solltest ihr das Spielzeug , das sie bemuttert, wegnehmen- wie auch die Nestchen - und sie möglichst viel ablenken durch Spaziergänge und Ähnliches . Auf keinen Fall solltest Du ihr das Gesäuge ausdrücken ,falls sich Milch bilden sollte. Wenn das der Fall ist oder sie aggresiv wird,solltest du zum Tierarzt gehen mit ihr.

    schau mal hier, da ist alles gut und ausführlich erklärt, aktuell kannst du nur den Nestbau unterbinden, Spielsachen wegräumen und den Hund ablenken bzw. beschäftigen

    http://partner-hund.de/info-rat/gesundheit-vorsorge/das-sexualverhalten-des-hundes/woran-man-scheintraechtigkeit-erkennt

    unsere Hündin hat ihre 1. Läufigkeit auch gerade hinter sich gebracht und wir hoffen natürlich, dass sie nicht scheinschwanger wird, denn wir werden sie nicht kastrieren lassen (sollte sie eine Scheinschwangerschaft entwickeln, werden wir nochmal darüber nachdenken)

    Wir pfuschen der Natur nicht ins Handwerk, wenn es dem Hund gut geht.

    Und das erhöhte Risiko für Tumore bei nicht kastrierten Hündinnen wird überbewertet und ist bei weitem nicht so hoch, wie immer geschrieben wird. Dazu kann man im Internet etliche Studien lesen....

Top Diskussionen anzeigen