Welpe will sein Futter nicht fressen

    • (1) 13.04.16 - 11:31

      Seit dem Wochenende bereichert eine 12 Wochen alte Knutschkugel unser kleines Hunderudel.#herzlich#hund
      Wir haben bereits eine 3 Jährige Hündin und einen 7 jährigen Senior.

      Sie ist so toll, war von Anfang an stubenrein#huepf das hat die Züchterin mit ihr geübt.

      Bei der Züchterin hat sie Royal Canin bekommen,
      habe damit leider sehr schlechte Erfahrungen gemacht und deshalb vorab ein anderes Futter gekauft.
      (Bosch getreidefrei für Welpen)

      Leider wollte sie dies von Anfang an nicht wirklich fressen.#schmoll
      Da klaut sie lieber das Senior/lightfutter als das zu fressen.

      Habs auch eingeweicht,trocken angeboten, aber nein es schmeckt ihr nicht.

      Ich habe jetzt nur Sorge wenn ich das Futter wieder umstelle dass sie dann nachher Magenprobleme bekommt.
      Ich finde sie hat etwas abgenommen, da sie ja auch nur lustlos auf den Bröckchen rumkaut.:-(

      Wie würdet ihr vorgehen?

      Hallo,

      ich würde die Umstellung über einen längeren Zeitraum vollziehen. Und damit sie nicht vom Fleisch fällt, ein paar Brocken Dosenfutter (z.B. Real Nature) daruntermischen.

      Hat sie anfangs gut gefressen? Wenn ja, schmeckt ihr das Bosch Futter vielleicht überhaupt nicht. Dann würde ich auf anderes Futter umstellen.

      LG
      Karin

      • Muss das Dosenfutter auch für Welpen sein?

        Habe noch Granatapet hier mit Lamm und Hüttenkäse#koch
        Aber halt kein Welpenfutter

        Bekommt sie da kein Durchfall?
        Ich meine wegen Trocken und Nassfutter

        • Ich würde gerade so viel reingeben, damit es gut riecht und mit ein wenig Wasser vermengen. Junior muss nicht sein.

          Meine Hunde bekommen das Trockenfutter immer angefeuchtet (aber nicht durchweicht).

    Ich würde ihr das gewohnte Futter wieder geben und frühestens erst nach ca 1 Monat die Futterumstellung machen - und auch nur schrittweise.

    Außerdem würde ich sie gleichzeitig mit den anderen Hunden füttern, damit der Futterneid für Appetit sorgt.

    Du hast sie erst seit dem Wochenende und heute ist Mittwoch. Da bekommt sie sicher keine Magenprobleme, wenn du ihr wieder das gewohnte Futter gibst.

    Versuch doch mal, eine der Mahlzeiten (sie wird in dem Alter sicher 3x täglich gefüttert?) durch ein hochwertiges Dosenfutter für Welpen, z.B. von Grau oder Wolfsblut, zu ersetzen. Die Hunde, die ich kenne, mögen Nassfutter viel lieber als Trockenfutter.

    bleib doch vorerst mal bei Royal Canin, bis der Hund sich mal eingewöhnt hat....dann evtl. langsam umstellen

    Auch wenn Royal Canin nicht empfohlen wird, zum Wohl des Hundes würde ich es aber füttern, bevor der Kleine hungern müsste bzw. völlig durcheinander gerät mit dem Trockenfutter

    • unser Labbi bekommt morgens Nassfutter, mittags und abends Trockenfutter....das klappt prima

      als er noch kleiner war, gab ich ihm mal 2x hintereinander Dosenfutter am Tag, hatte dann nachts gleich Durchfall

      Das ist doch von Hund zu Hund verschieden. Bei einem Welpen, der mind.

      3x tgl. gefüttert werden soll, sehe ich bei 1x tgl. Nassfutter kein Problem. Du musst es halt ausprobieren.

      Ich füttere Pedigree Nassfutter und als Trockenfutter ein hochwertiges ohne Getreide.

      Nein, es muss nicht zwingend ein Welpenfutter sein, wenn du es gerade da hast, gib ihm das ruhig.

Hallo,

unsere Maus ist ein wenig älter als Eure und wir haben ihr erst einmal noch vier Wochen das Royal Canin gegeben. Da ich das auch nicht auf Dauer geben wollte bat ich bei Josera um Futterproben, die ich als "Leckerli" gab um auszuprobieren ob das klappt.

Inzwischen stellen wir jetzt die dritte Woche auf Josera um - auch getreidefrei und es klappt ohne Probleme.

Nicht jeder Hund mag jedes Futter.

Also wenn Dein Hund das von Dir angebotene Futter nicht mag dann gib ihr das Royal weiter. Und dann schau ob Du über Futterproben als "Leckerli" eine Geschmacksrichtung herausfindest die sie mag. Wir wollten auch erst Wolfsblut geben und das rührte unser Hund auch nicht an.

VG Geli

Hallo!

Ich hätte nicht sofort umgestellt, sie ist doch erst ein paar Tage da, sie muss sich doch an so viel erst mal gewöhnen.

Unsere Hündin hat auch Royal Canin bekommen, ich hab dann den Rest von der Züchterin gegeben (reichte für 3 Wochen und habe nach 2 Wochen angefangen umzustellen.

Es kann aber natürlich auch sein, dass sie das Futter von Bosch einfach nicht mag - das geht den Menschen wie den Leut´ ;-)

Das wird schon.

LG
sonntagskind

PS: ich glaube mal gehört zu haben, dass Royal Canin extreme Duftstoffe im Futter hat, damit die Hunde darauf abfahren - das Bosch hat das vielleicht nicht (oder nicht in der Menge) und dann ist das natürlich uninteressant.

Den Eindruck hatte ich bei uns; Holly spielte total verrückt, als ich ihr Royal Canin in der einen Hand und Platinum in der anderen Hand präsentierte - sie wollte nur das Royal.

Also ich persönlich würde erstmal eine WEile das alte Futter weiterfüttern und dann es wieder mit einer Umstellung versuchen. So hatten wir das gemacht als unser Jungrüssel damals zu uns gekommen ist.

Sie hatte hier aber zum Glück keinerlei Probleme gemacht und würde soweit alles fressen was man ihr vorsetzt, zwinker.

In Sachen Real Nature untermischen wie jemand geraten hatte würde ich abraten. Zumindest wenn es sich um Nassfutter handelt. Denn Nass mit Trocken ist nicht der Hit weil es verschiedene Verdauungszeiten hat. Unser Alter Hund bekam so zwar beides und es war alles gut aber der junge hat hat mit Massivem Pupsen ( schlecht gings ihr dabei allerdings nicht) reagiert und das artete echt aus. Von daher würde ich Nass und Trocken nicht vermischen.

Ela

Top Diskussionen anzeigen