Wann kommt kater wieder?

    • (1) 24.04.16 - 18:57

      Hallo, wir haben seit über einen jahr einen kater aus dem tierheim. Leider pinkelt er immer wieder nachts irgendwo hin. Wir haben alles versucht was nur geht. Als er uns dann sogar an die neue couch gepinkelt hat, haben wir ihn heute morgen rausgeworfen. Zuerst hat er geweint und dann ist er weggegangen. Komplett aus dem garten raus und weg. Das ist circa 7 stunden her. Wann kommt er wieder und kommt er überhaupt?

      • Wenn Katzen etwas nicht passt, dann hauen sie unter Umständen komplett ab. Ist der Kater denn ein Freigänger?

        Wenn nicht, dann sieht es eher schlecht aus.

        • Er war es vorher bei den anderen Besitzern. Bei uns war er noch nie draussen.

          • Dann kennt er sich nicht aus und findet möglicherweise den Weg nicht.

            Eine Katze sollte man nicht von jetzt auf gleich raus werfen, sie sind damit überfordert.

            Am eurer Stelle würde ich mir Schuhe anziehen und die Katze in größeren Radius suchen gehen.

          • Wie kommt ein Tierheim auf die absolut bescheuerte Idee einen Freigänger in Einzelisolationshaft ( als "Wohnungskatze") zu platzieren?
            Ihr hattet ja noch Glück, dass der arme Kerl nur ins Haus gepinkelt hat, der hätte genau so gut alles zerfetzen und verkoten können aus Protest.

      eine Katze, die vorher Freigänger war und nun beim neuen Besitzer nicht rausgelassen wird, grenzt für mich schon an Tierquälerei....das arme Tier saß wahrscheinlich maunzent vor der Tür und ihr habt ihn dann einfach ignoriert, sozusagen als "Strafe" fürs Pinkeln.....toll.....

      wenn ihr eine reine Wohnungskatze wolltet, warum nimmt man sich dann eine Freigängerkatze...mir unverständlich

      ....und vielleicht pinkelt er ja nicht, sondern markiert - ist er denn kastriert?

      • Ja, oft ist es auch eher makieren. Aber er ist kastriert und wir haben auch keinen anderen kater

        • nun ja, ihr werdet eure Kurzschlussreaktion bestimmt schon bereut haben und ich hoffe für euch, dass er bald wieder heim kommt. Ich würde zumindest ein Schälchen Futter dorthin stellen, wo ihr ihn rausgelassen habt, sollte er bis zum Anbrucht der Nacht noch nicht aufgetaucht sein.

          Wird ein Kater erst nach dem erreichen der Geschlechtsreife kastriert behält er oft Neigungen wie markieren bei.

          Außerdem war er als Freigänger anderes gewohnt, er könnte auch aus Protest gegen die nicht gewohnte Haltung in der Wohnung pinkeln.

          Macht euch mal Gedanken, ob dieser Kater wirklich für euch geeignet ist.

          Markieren ist nicht nur unkastrierten Katzen vorbehalten, das tun auch kastrierte und es hat inmer einen Grund. In eurem ist er einfach zu finden, wenn man logisch denkt und sich in den Kater hineinversetzt: er ist unzufrieden. Man kann nur in den seltensten Fällen aus Freigängern wiedef Hauskatzen machen ( und schon gar nicht in Einzelhaltung!!!). Er hat einfach gegen dieses Leben protestiert. Das DU ihm bereitest!
          Ich finde es ehrlich gesagt echt schlimm, dass du deine Katze einfach rausgeworfen hast. Geh und such ihn. Und wenn du ihn gefunden hast, änderst du hoffentlich etwas an dieser Haltung.

          • Wir haben ihn schon zweimal gesucht aber wir finden ihn nicht. Heute war er kurz im garten und als wir ihn reinholen wollten ist er wieder weg. Seitdem wieder kein Zeichen von ihn.

            • (12) 25.04.16 - 15:40

              Ihr solltet euch mit dem Gedanken anfreunden, dass er nicht wieder kommen wird...

              Hallo mai-Mama,
              Wollte mal hören ob der Kater zurück gekommen ist?!
              VG

              • Hallo, sehr lieb das du fragst. Also wir haben ihn einmal im garten gesehen da ist er aber wieder weggerannt und einmal hat er offensichtlich nachts im garten geschlafen, denn da war ein eindeutiger abdruck im rasen. Wiedergekommen isr er aber leider nicht mehr und seit gestern auch absolut kein zeichen mehr. Wir haben letzte nacht mal Futter hingestellt, aber das war unangerührt. Uns geht es auch total schlecht und wir bereuen unser handeln.

    Hi Mai Mama,

    einzig und allein Dein Zusatz, dass Ihr bereut, was Ihr da gemacht habt, hält mich jetzt von der härteren Schreibweise ab, obwohls da in mir schon etwas kocht...

    Wurde der Kater jemals tierärztlich untersucht? Urin, ect, um abzuklären, dass er aus gesundheitlichen Gründen rumpinkelt? Unsauberkeit kann auch ein Zeichen für eine Erkrankung sein.

    Dass Ihr ihn in der ersten Wut rausgeworfen hat, kann ich noch einigermassen nachvollziehen, aber dass er dann weint, und weggeht, und Ihr guckt zu, das geht mir nicht in den Kopf. Der ist in der Wohnung und kennt sich da draußen NULL aus. Und seine Menschen, denen er vertraut, werfen ihn raus. Kein Wunder, dass er jetzt Angst vor Euch hat, und nicht mehr kommt.

    Ich denke schon, dass man ihn wieder dazu bringen kann, dass er zurückkommt. Am besten nachts nach ihm rufen, mit einer Leckerliedose schütteln, ect. Aber wenn er wieder zurückkommt, dann überlegt Euch, was Ihr macht. Ob Ihr ihn lieber ins Tierheim zurückbringt, dass man scih um einen Platz kümmern kann, wo er wirklich willkommen ist und vor allem Freigang hat.

    Dass Ihr da gehörigen Mist gebaut, ist Dir schon klar, oder?

    lg
    NonnaMaria

    • ich verstehe an dieser Sache allerdings nicht, warum die Katze nicht wieder nachhause kommt

      Sie haben ihn wahrscheinlich geschimpft und dann etwas ruppig vor die Tür gesetzt. Da ist er aber nicht gleich weggelaufen, sondern saß noch eine Zeit lang vor der Tür und hat gemaunzt, da er wieder rein wollte. D.h. Schimpfe und Raussetzen hat ihn jetzt nicht so erschrocken, dass er gleich losgesprinntet ist.

      Er war vorher Freigänger, dann im Tierheim (warum und wie lange auch immer). Die TE hatten ihn jetzt über ein Jahr NUR im Haus, sie setzen ihn raus und er kommt nicht wieder....das verstehe ich nicht.

      Hätte Sie ihn aus dem Tierheim geholt, dann vielleicht 3 oder 4 Wochen im Haus gelassen, damit er sich an seine neue Familie gewöhnt und ihn dann als Freigänger raus gelassen....ob er da vielleicht nicht schon weg gewesen wäre.

      Wie schafft man es, eine Katze im Haus zu halten. Irgendwann ist doch irgendwo mal eine Tür oder Fenster offen - so akribisch kann man doch garnicht aufpassen.

      Was ist, wenn der Kater doch wieder nachhause kommt? Ihn wieder nur im Haus lassen oder den Freigang zulassen, immer mit der Angst, er kommt nicht wieder....

      • Patricia, ich denke, er hat Angst. Er war nur drinnen, bei seinen Bezugspersonen, und wurde dann wohl äußerst unsanft vor die Türe gesetzt, und auch beim Weinen nicht wieder reingelassen. Ich weiß nicht, was in so einem Tier vor sich geht, aber vermutlich ist er sehr verstört...

        NonnaMaria

    Ja, wir hatten alles überprüft was ging und waren dauernd beim arzt und der arzt meinte immer die katze muss raus. Als er dann angefangen hat auf die neue couch zu machen wurde uns das einfach zu viel. Wir werden wohl dem tierheim jetzt melden müssen das das tier weg ist.

    • Hi,
      ich finde es gut, dass Ihr da die Verantwortung übernehmt. Wie gesagt, versuch es mal nachts, nachts sind die meisten Katzen eher wieder da,wenn man sie ruft. Und dann telefoniert mit dem Tierheim, und gebt sie zurück. Das hat nichts mit Aufgeben oder Abschieben zu tun, sondern ganz einfach mit Verantwortungsbewußtsein, und ich kann das auch mit dem Pinkeln verstehen - wobei ich die Vorgehensweise natürlich nach wie vor SCheiße finde - sowas kann einen wahnsinnig machen. Ich hatte selbst eine Pinklerin, allerdings hat sich die einfach in die Dusche über den Abfluss gesetzt und damit konnte ich 13 Jahre sehr gut leben, mit viel Reinigungsmitteln.

      Vom Tierheim finde ich es auch blöd, dass man einen offensichtlich passionierten Freigänger in eine reine Wohnungshaltung vermittelt...Es kann gutgehen - aber das passiert meistens mit Streunern, die älter sind, und einfach die Schnauze vom draußen überleben vollhaben.

      Viel Erfolg, und melde Dich mal, ob sich was neues ergeben hat...
      Nonnamaria

      • Also unser Nachbar hat gerade bei uns geklingelt. Er sagt seit tagen würde bei regen eine katze unter seiner scheune schlafen und die würde immer versuchen über den zaun zu unserem garten zu kommen, käme aber offensichtlich nicht rüber. Ob wir vielleicht eine katze vermissen. Die Beschreibung passt genau zu unserem kater. Wir haben jetzt ein stück des zauns aufgemacht und dürfen auch jederzeit schauen gehen ob er dort liegt. Ich hoffe wir haben ihn jetzt sehr bald wieder.

Top Diskussionen anzeigen