Jemand Erfahrung mit rescue tropfen bei Katzen?Geburt 2.baby

    • (1) 03.05.16 - 09:40

      Hallo.

      Wir haben 2 Katzen,kastriert.die große ist 12,die kleine 6 Jahre alt.

      Seit der Geburt unseres 2.Kindes vor 4 Wochen hat sich meine große katze verändert und ist gestresst.
      Sie läuft ständig umher,sobald das Baby sich bewegt oder weint,auch nachts.sie schläft wenn das Baby schläft.
      Dazu frisst sie seitdem weniger und hat etwas abgenommen.

      Sie spielt zwischendurch aber auch und kommt schmusen.

      Nun habe ich beim Tierarzt gefragt und er sagte es hängt wohl mit der Geburt des Babys zusammen und sie hat Stress und will beschützen wie eine Mama.

      Er hat uns rescue tropfen empfohlen.

      Hat damit jemand Erfahrung?
      Oder hat jemand noch andere Tipps um ihr etwas den Stress zu nehmen?

      Es sind reine Wohnungskatzen.

      Die kleine stört es überhaupt nicht,sie ist wie immer und schläft weiter auch wenn das Baby weint.

      Lg Susanne

      • Hallo,
        Ich habe zwar in Bezug auf Nachwuchs keine Erfahrung, aber ich habe meiner Katze die Tropfen vor Tierarztbesuchen gegeben. Außerdem hat sie wohl ein Stressproblem und bekommt bei Stress gern mal ne Blasenentzündung. Auch dann gebe ich die Tropfen 1-2 Tage.

        Allerdings heißen diese Tropfen nicht umsonst "Notfaltropfen", sind also nicht als Dauergabe geeignet.
        Es gibt aber Globulis, die ähnlich wirken und zur Längeren Gabe geeignet sind. Genaueres kann Ich Dir allerdings nicht sagen, aber da antwortet Dir bestimmt noch jemand der sich darauf versteht.

        LG

        • Danke dir :-)
          Ja das hat der Arzt auch gesagt,nur ein kurzen Zeitraum geben.
          Meine neigt auch zu blasenentzündung und hatte schon kleine Steine.
          Muss ihr daher spezielles Futter geben.

          Lg Susanne

          • Hast Du mal an Feliway gedacht? Ich meine damit meinen Katzen die Umzüge erleichtert zu haben. Das soll ja bei solchen Umständen helfen.

            LG
            PS: Als ich schrieb, dass ich mit Nachwuchs keine Erfahrungen habe, meinte ich, dass meine Katzen auf den Nachwuchs kaum reagiert haben. Die eine hat mich manchmal mit miau auf das Geschrei des 1. Kindes aufmerksam gemacht. Ich glaube, sie hat nicht verstanden, dass ich das Geschrei auch hören kann. Ansonsten haben sich alle 3 Katzen nicht verändert.

      Ich würde auch nicht sofort zu den Rescue Tropfen greifen. Das sollte wirklich das letzte Mittel sein, wenn sanftere Methoden gar nicht helfen. Meine Katzen hängen davon richtig durch, also fast 24 Stunden nach den Tropfen nur schlafen und oft auch erbrechen.

      Feliyway ist dir ja schon empfohlen worden. Das ist auch alltagstauglich und haut die Katzen nicht so um.

      Ich es erst mal mit Katzenminze (gibt es in so kleinen Schmusekissen, etwa 2€ oder Baldriantropfen/-spray (einfach auf ein Stoffspielzeug oder Decke tropfen/sprühen, etwa 4€) probieren. Da sind meine tiefenentspannt von, sie interessieren sich dann stundenlang nur dafür. Das hat auch meinem Kater geholfen sich nach unserem Umzug schneller zu entspannen und einzugewöhnen. Könnte also auch bei euch helfen, wenn es um das Gewöhnen an das Baby geht.

      • Danke dir :-)

        Ja mit katzenminze hab ich schon versucht,hatten wir auch nach dem umzug schon probiert.sie reagiert zwar drauf aber es entspannt sie nicht.

        Feliway Ist ne gute Idee,das bekomme ich ja auch im Fressnapf oder?

        Ja mit den tropfen bin ich mir auch etwas unsicher,sie tut mit halt total leid weil sie so gestresst ist und ständig aufwacht und läuft obwohl sie müde ist.
        Bei unsrem 1.sohn war es damals nicht so aber da war sie auch deutlich jünger.

        Lg Susanne

        • Fressnapf bin ich mir nicht sicher, müsstest du mal gucken.
          Aber bei zooplus auf jeden Fall.

          Ich drücke dir die Daumen, dass deine Katze sich langsam an die neue Situation gewöhnt.

          Würde mich freuen, wenn du bescheid sagst ob das Feliway geholfen hat.

          LG triny

Top Diskussionen anzeigen