Tierarzt

    • (1) 25.05.16 - 23:14

      Ich hoffe sie arbeiten nicht in einer Tierpraxis! Sollte dem doch so sein würde ich einen Wechsel des Berufes vorschlagen. Davon auszugehen das jeder Mensch über jedes Tier in jeder Lebenslage alles weiß, ist eine der größten Fehlverhalten die ich jemals erlebt habe. In einer Praxis welche eine op durchführt sollte an oberster Stelle stehen, sich Zeit für Tier wie auch Halter zu nehmen um umfassende Aufklärung zu betreiben. Die op führt die Praxis durch. Daher ist diese auch verantwortlich für die Aufklärung wie danach mit dem Tier umzugehen ist. Und dazu gehören detailreiche Anweisungen. Wenn man natürlich zu faul ist den Kunden und somit Halter des jeweiligen Tieres umfassend aufzuklären und Anweisungen zu geben, hat man den Beruf verfehlt und sollte zum Wohl der Tiere schnell aus diesem Beruf verschwinden.

      • Hallo,

        vielleicht magst du erzählen, was dir passiert ist.

        Ich denke nicht, dass dein Posting hier an die richtigen Adressaten gelangt.

        Wenn es darum geht, wie du dein Tier nach der Narkose zu behandeln hast: Du hättest nachfragen können bzw. dein TA hat doch bestimmt auch ein Telefon, wo du im Zweifelsfall hättest anrufen können.

        LG

        Nici

        dies "verirrten" Postings tauchen doch in letzter Zeit dauernd von Frischlingen auf
        das sind Trolle...

      • Hallo Troll!

        Macht es Spaß, irgendwo Texte zu kopieren und in Foren zu stellen?

        Wenn ja, was genau daran?

        Wenn meine Vermutung nicht stimmt, was soll dann das Geschreibsel ohne Anrede und ohne Bezug auf irgendwas???

        Lg

        Vielleicht solltest du den Tierarzt wechseln.
        Meine Tierarztpraxis wird von einem jungen Ehepaar betrieben. Sie nehmen sich wirklich sehr viel Zeit um das Tier genau zu untersuchen und alles zu erklären und sind immer sehr gründlich.

        Und falls ich vor Aufregung doch mal vergesse was zu fragen wird man auch immer sehr freundlich und kompetent am Telefon beraten.

        Ich denke schwarze Schafe gibt es überall, deshalb sollte man aber nicht alle Tierärzte über einen Kamm scheren!

Top Diskussionen anzeigen