Warum frißt unser Kater die Pflanzen???

    • (1) 29.05.16 - 15:55

      Hallo,wir haben einen ca.3 Jahre alten Wohnungskater.Er knabbert ständig unsere Pflanzen an,auch jetzt die kleinen Pflänzchen die zum vorziehen noch auf der Fensterbank stehen knabbert er an oder frißt sie ganz ab.Das ist einmal sehr ärgerlich und ich weiß nicht ob die alle gesund für ihn sind.Haben ihm auch schon mal Katzengras besorgt,da geht er aber nicht bei.Weiß jemand warum er das macht und was man dagegen machen kann??
      Wäre sehr froh über Antworten.Mfg Michaela

      • Hallo,
        da kommt man nur schwer gegen an. Es ist ein natürlicher Instinkt von Katzen, das machen sie auch in der freien Natur. Der Grund: durch die Pflanzen können sie leichter die geschluckten Haare herauswürgen.
        Ich würde beim Pflanzenkauf darauf achten, dass sie geeignet sind. Bei unserem Baumarkt haben die eine Übersicht, welche Pflanzen für Katzen giftig sind (die bekommt man dort bei den Mitarbeitern), ansonsten mal im Internet nachschlagen. Katzengras will dein Tiger ja anscheinend nicht, vllt kaufst du ne andere nette Pflanze, die er haben darf, vllt mit langen Blättern (wir haben einen Elefantenfuß, der sehr lange schmale Blätter hat und die Katze dadurch eher anlockt). Und sonst solltest du zu üblichen Erziehungsmaßnahmen greifen z.B. ne Blumenspritze mit Wasser befüllen und den Kater damit vertreiben oder verdünnten Essig um die Blume herum auftragen, den Geruch finden Katzen unangenehm und bleiben dann wahrscheinlich eher weg.
        Gegen die Haare gibt es auch spezielle Pasten, die man zu fressen geben kann, die lösen sich dann auf und der Bedarf sie herauszubekommen ist geringer.
        Liebe Grüße

      Versuch doch mal wenn du ihm kein spezielles Katzengras hin stellst sondern einfach ein Stück Wiese. Also diverse Grassorten. Meine gehen am liebsten nebenan in die Kuhweide und es wird längst nicht jedes Gras gefressen. Das wird genau selektiert, dieser Halm ja, der nächste nicht.

      Grassamen dafür kannst du ja jetzt überall am Wegrand sammeln.

      Drinnen drauf achten das die Pflanzen ungefährlich sind für den Kater.

    • Hallo.

      Mit den Katzen habe ich notgedrungen alle Pflanzen abgeschafft.
      Meine Kleine hat alle Pflanzen gefressen oder ist an die Stämme gesprungen, so dass diese immer umgefallen sind. Übrig blieb irgendwann nur eine Ananas-Pflanze ... was war das ein Spaß, ihr die ganzen Stacheln aus dem Gaumen rauszuziehen, nachdem sie beherzt reingebissen hatte.
      Noch im hohen Altern hat sie megaschwere Bodenvasen umgekippt, um an die Blumen zu kommen.

      Ergo ... Katzen = keine Pflanzen im Haus.
      Gibt schlimmeres.

      LG

      Hallo,

      wir haben auch stark selektiert bei den Pflanzen.
      Übrig geblieben sind ein paar Sukkulenten, Zamioculcas und Usambaraveilchen.
      Die sind allesamt recht uninteressant.
      Eine Palme haben wir noch stehen, aber die wird auch ab und zu angefressen. Die ist aber ungiftig.

      Ansonsten haben wir alles in Räume getan, in die die Katzen nicht dürfen.

      Grünlilie dürfen Katzen meines Wissens nach fressen, da wäre der Verlust für dich auch nicht so groß, die vermehren sich ja gut.

      LG

    • Hatte ich auch mal :/
      Ich hatte Tomaten und Chilipflanzen vorgezogen,.. dann kam die Katze zu uns und die hat alle angeknabbert...vor allem die Chilipflanze hatte es ihr angetan.
      Seitdem zieh ich nix mehr vor.
      Ich kauf dann halt fertig vorgezogene Pflanzen und die kommen dann direkt in den Garten und fertig.
      Sie hat auch eine Schale Katzengras und auch noch eine Grünlilie, die sie nach Herzenslust anknabbern darf,... macht sie ab und an auch mal ;).
      An meine Orchideen und Kakteen geht sie zum Glück nicht ran ;).

      Wenn ich eine neue Pflanze kaufe oder geschenkt bekomme stelle ich meiner Katze die Pflanze quasi vor #rofl. Wenn sie sofort an die Pflanze ran geht und knabbern will, kommt diese an einen Katzensicheren Platz, interessiert sie die Pflanze nicht, dann kann ich sie auch dort hinstellen, wo meine Katze hin kann.
      Meine Kaffeepflanze und mein Mangobäumchen muß ich zum Beispiel extra hinstellen, da ich nicht weiß ob die für meine Katze ungiftig sind, aber sie wollte da auch schon mal knabbern. (Wobei ich jetzt im Fast Sommer, eh etliche Pflanzen auf die Terasse ausquartiert habe, dort interessiert sich meine Katze dann nicht mehr so dafür ;))

      • Hallo,es ist nur schade.Unsere Kinder finden es immer interessant wenn die kleinen pflänzchen wachen und später in den Garten kommen.Momentan ziehen wir aus Samen verschiedene Kakteen,da will er auch immer bei.Ich hab gehört das es so ein Fernhaltespray gibt,aber ob das hilft weiß ich nicht.Sind schon so viele Pflanzen kaputt gegangen.Lg Michaela

        • ich glaub nicht das dir da ein fernhaltespray hilft. Wenn du den Platz dafür hast, hol dir doch ein Mini Gewächshaus für die Fensterbank. Die Mietze auch nicht rankommen. Hilft dir aber nur, solange die Pflanzen klein genug sind ;).
          Ich hatte es auch mal eine Weile mit einem Metallregal und Folie zum drüber ziehen (und Reißverschluß an der Seite, damit man die Pflanzen bequem gießen kann) versucht. (gabs als Minigewächshausset ;))..allerdings fehlt mir dafür inzwischen dafür der Platz

Top Diskussionen anzeigen