In welchen Abständen werden eure Kaninchen geimpft?(Impfung gegen neues RHD Virus)

    • (1) 19.06.16 - 16:03

      Bis vor einem Jahr wurden unsere beiden jährlich einmal geimpft. Dann empfahl uns die Ärztin eine bessere Impfung, die auch gegen das aggressivere RHD Virus ist. Hier müsse man allerdings 2mal jährlich impfen. Okay, war ich mit einverstanden. Beim nächsten Impfen sagte sie auf einmal, man müsse alle 4 Monate impfen. Da kam ich mir dann schon etwas veräppelt vor. 1. Ist es für unsere Kaninchen mit enormem Stress verbunden (leben draußen und lAssen sich nicht gern hochnehmen) und 2. Müsste ich natürlich 3mal zahlen.

      Laut Internet Recherche reicht jedoch eigentlich auch eine halbjährlich Impfung.

      Welche Intervalle empfehlen eure Tierärzte?

      Eine Impfung kostet bei uns 45 Euro für 2 Kaninchen.

      Viele Grüße

      Sonja

      • (2) 19.06.16 - 17:17

        Sorry, aber ich glaube das ist reine Geldmacherei. Impfen soll Antikörper gegen das entsprechende Virus produzieren. Die bildet der Körper, und produziert auch welche nach. Und die sind in der Regel nicht nach 3-4 Monaten wieder abgebaut.... Einmal pro Jahr impfen ist schon viel. Sogar Hunde werden nur noch alle 2 Jahre gegen Tollwut etc immunisiert.

        Ehrlich gesagt- keins meiner Kaninchen (immerhin ca 12 über die Jahre) war geimpft. Okay, die lebten im Haus. Bekamen aber Futter von der Wiese und hatten im Sommer einen Freilauf im Garten für tagsüber. Keines hat je RHD bekommen. Kenne auch keinen Fall im Umkreis.

        Ich würde 1x jährlich impfen, fertig. Ist ja auch immer Stress fürs Tier und das Immunsystem.

        (3) 19.06.16 - 20:34

        wir sind 2 mal im Jahr impfen

        Hallo,

        ich hatte auch Kaninchen, die waren immer draußen.

        Ich weiß gar nicht mehr, ich glaube eines hatte ich impfen lassen als es noch klein war. Wir haben es ausgesetzt gefunden. Die anderen beiden hatte ich von Privat und aus dem Tierschutz. Ich habe keines der Kaninchen impfen lassen (also außer das Baby am Anfang). Unsere Kaninchen wurden 8 Jahre und 9 Jahre alt.

        Auch wenn man an den Tierchen hängt....ein Kaninchen bekommt man schon fast geschenkt, zweimal im Jahr impfen......ich weiß auch nicht. Kommt mir schon viel vor.

        LG

        ...allerdings hatten wir auch einmal eine Epidemie, da starben ganz viele Kaninchen draußen in freier Wildbahn, ich weiß nicht mehr was das war, vielleicht hätte eine Impfung geholfen. Bis zu uns ist der Virus ..(?) anscheinend nicht vorgedrungen oder die Grundimmunisierung hat jahrelang ausgereicht.

      • (5) 22.06.16 - 21:21

        Hallo,

        wir haben Schlachthasen und die Tierärztin kommt zu uns. Bei uns wird genau einmal im Jahr geimpft gegen RHD und Myxomatose. Wir impfen dann wenn die meisten Fliegen unterwegs sind, also jetzt um diese Jahreszeit. Je nach Impfung hält der Impfschutz zwischen sechs und zwölf Monaten. Unsere Ärztin empfiehlt die jährliche Impfung.

        Bei den Preisen die Deine Tierärztin verlangt würde bei uns auf dem Land keiner mehr seine Hasen impfen lassen bzw halten weil es dann billiger ist diese in TK-Form zu kaufen. Ich kann Dir aber versichern dass ich weniger zahle für deutlich mehr Hasen.

        VG Geli

        (6) 27.06.16 - 21:57

        Hi,

        meine Kaninchen werden jährliche gegen Myxomatose und halbjährlich gegen RHD geimpft und zwar mit Cunivac RHD, das auch gegen RHD V2 wirkt.
        Ich bin in einem Kaninchenschutzforum und es gibt einige Halter und Pflegestellen die im Moment große Verluste bei ihre Tieren durch RHD haben (teils mehrere Tiere in weingen Tagen). Für uns sind die Tiere Familienmitglieder und bekommen eben auch ihre tierärztliche Behandlung. Das Geld für die Impfung sparen und sich dafür dann im Todesfall halt neue holen ist nicht mein Umgang mit der Sache.

        Hier ein link zu RHDv 2, falls es dich interessiert: http://www.ua-bw.de/pub/beitrag.asp?subid=2&Thema_ID=8&ID=2267&lang=DE&Pdf=No

        LG juju

Top Diskussionen anzeigen