Kaninchenköttel Frage - Frischling

    • (1) 05.07.16 - 17:36

      Hallo,

      kurze Frage, hatte ja die Tage schon ein paar Fragen bzgl. Futter meiner neuen Kaninchen gestellt.

      Jetzt hab ich zwei Tage langsam mit etwas Löwenzahnblättern angefangen. Die Köttel sind schön dunkel und rund, allerdings fühlen sich manche so bisschen weicher an, oder so wässrig ... weiß nicht genau wie ich es bezeichnen soll. Ist das ok, oder ist das schon ein mögliches Anzeichen, dass es mit dem Frischfutter zu schnell geht??

      Danke vorab. Lg

      • Hallo!

        Sagen wir mal, Du solltest es im Auge behalten. Was ich grundsätzlich immer machen würde bei Tieren aus dem Zoohandel: über 5 Tage so viel Kot sammeln wie Du nur finden kannst und beim Tierarzt untersuchen lassen. Die Kaninchen müssen ja sowieso noch unbedingt geimpft werden, da musst Du also sowieso hin, nicht dass Du mal mitsamt Löwenzahn den Erreger für RHD von ein paar Wildkaninchen mit einschleppst.

        Bis zur Impfung würde ich übrigens lieber Gemüse aus dem laden geben.

        In Zoohandlungen sind einfach Parasiten extrem verbreitet.

        (3) 05.07.16 - 21:52

        Je nachdem wie der weichere Kot geformt ist könnte es auch Blinddarmkot sein. Normalerweise nehmen die Kaninchen diesen Kot direkt am After ab, und fressen ihn gleich wieder. Sie brauchen das, darin sind wichtige Bakterien enthalten. Also nicht wundern! :-)

        Manchmal bleibt etwas von diesem Kot zurück, der sieht dann anders aus als die normalen Kötel.

        Ansonsten kann die Futterumstellung zu weicherem Kot führen ohne das es gleich kritisch wird. Echten Durchfall erkennst du, glaub mir.

        Parasiten, oder auch eine Hefepilzinfektion des Darmes, sind leider häufig bei Tieren aus dem Handel. Ist aber gut behandelbar.

        Ich würde auch eher Frischfutter aus dem Handel nehmen, bis die beiden futterfester sind. Der Renner bei uns waren frische Bio-Möhren mit Kraut. Nochmal gut gewaschen und getrocknet (mit Küchenhandtuch oder so). Grünfutter von draussen sollte sorgfältig gewählt werden. Nicht in der Nähe von Strassen, nicht auf typischen "Gassiwiesen" oder wo gespritzt/gedüngt wird etc. Eine gute Futterwiese ist leider schwer zu finden.

        • (4) 05.07.16 - 21:59

          Ach ja- falls es trotz aller Vorsicht Durchfall gibt- ist das auch kein zu grosses Drama. Dann einfach auf reine Heufütterung umstellen bis sich alles beruhigt hat (geht idR schnell, 1-2 Tage) , und vor allem darauf achten das die Tiere kein mit Kot verschmutztes Heu fressen (täglich mehrmals sauber machen). Ein Test auf Parasiten beim Doc ist natürlich trotzdem angesagt. Und genug Wasser sollten sie immer haben.

Top Diskussionen anzeigen