Bkh will mit meinem Mann nicht schmusen und spielen

    • (1) 06.07.16 - 07:18

      Kann jemand mir einen Tipp geben??

      Unser Bkh haben wir von einem Züchter geholt sie war sehr klein und schüchtern um nicht zu sagen sehr ängstlich. Hatte Katzen Schnupfen kurznach dem wir sie geholthaben

      Wir dachten schon sie geht kaputt aber wir haben sie auf gepäppelt ???? Jetzt ist sie ein Jahr alt und will immer noch kaum schmusen geht immer auf abstand fressen tut sie zu mir kommt sie auch mal kurz achterlichen und spielen aber zu meinem Mann geht sie gar nicht nicht schmußen und nicht spielen Was kann ich tun??? Hatt jemand einen Rat??? Sie Rendite so gar manchmal vor ihm weg???? Und er ist sehr traurig darüber????

      • (2) 06.07.16 - 08:19

        Wie verhält sich die zweite Katze?

        • (3) 06.07.16 - 15:42

          Wir haben keine zweite Katze sondern noch einen kleinen Hund

          • (4) 06.07.16 - 16:19

            Katzen sind einfach unterschiedlich vom Charakter. Es gibt Schmußekatzen und es gibt Katzen die wenig menschlichen Kontakt brauchen. Vielleicht hat sie mal schlechte Erfahrungen mit Männern gemacht.

            Keinen Druck aufbauen, nicht krampfhaft versuchen die Katze zu streicheln. Streicheln nur wenn sie kommt, nicht versuchen anzulocken, freundlich mit ihr reden, einfach abwarten und Zeit lassen. Vielleicht hilft es. Ansonsten muß man es akzeptieren.

            Katzen in Einzelhaltung. Nehme an aus einer "liebevollen Hobbyzucht" ohne Papiere.

      Hallo,

      wie viel Wochen war sie alt, als ihr sie geholt habt? Haltet ihr sie allein?

      Wären schon mal Angaben, die man bräuchte.

      LG

      Nici

    Ihr habt euch eine "Zuchtkatze" geholt die sehr klein und ängstlich war UND Katzenschnupfen hatte? Nicht euer ernst, oder?

    • Doch wir haben sie aufgepäppelten und Impfen lassen und sie ist wirklich ein Bild hübsches Kätzchen geworden

      Doch weil wir uns gleich in sie verliebt haben.Und der Katzenschnupfen kammerst ein zwei Tage nach dem sie bei uns war zum Vorschein.Unser Tierarzt sagte vetscheinlich durch den Umzugs streß aus gelöst.Aber wir haben sie gepflegt und auf gepäppelt und jetzt ist sie 1jahr alt und ein Bild hübsches Kätzchen

(10) 06.07.16 - 09:02

Hallo,

das liegt an der Rasse.

Lasst mich raten, die BKH ist grau/blau.

Wir haben zwei von der Sorte. BKH´s sind gerne in der Nähe ihres Menschen, lassen sich aber in der Regel nicht so gerne anfassen.

Tun kann man da nichts. Wenn die Katze nicht möchte, kann man sie nicht zwingen.

Mann kann sich aber VOR der Anschaffung über die Rassen informieren - dann hat man einen kleinen Anhaltspunkt auf was man sich einlässt :-)

LG
Tiffy

  • (11) 06.07.16 - 15:51

    Also unsere ist choclet und ich habe mich vorher informiert und finde die Katzenrasse klasse nur mein Mann Finder das halt etwas schade

    (12) 06.07.16 - 21:39

    Stimmt nicht. Wir haben zwar BLH, ist aber im Prinzip das Gleiche. Die sind sowas von anhänglich... fast wie Hunde. :-)
    Die BKH meiner Kollegin auch...

    LG

Hi du! Also ich finde hier das dein Mann übertreibt. Ich hab auch Katzen und manche schmusen sehr gerne und manche nicht. Das ist einfach deren Art und ich nehme das so hin. Die Katzen können schließlich hier selbst entscheiden aber gleich sich reinsteigern und sehr traurig darüber sein wäre mir fremd! Und sonst einfach abwarten entweder es ändert sich noch oder er muss eben damit leben. Ist doch kein Weltuntergang!

Liebe Grüße Ela

  • Nein das ist kein Weltuntergang ich dachte nur ich kann ihm etwas helfen

    Und jemand hat einen Tipp Zu mir kommt sie immer spielen schmußen und Leckerei ab holen

    • Katzen suchen sich in der Regel selbst aus zu wem sie gehen. Nicht alles kann man beeinflussen. Eine meiner Katzen ist jetzt gute 14 Jahre alt und die kommt nie gerne zum schmusen. Im Alter wurde sie zwar zutraulicher, aber streicheln will sie nicht immer. Sie geht inzwischen auch mal zu Fremden wenn sie bei mir sind, aber sonst war sie nie eine Schmusekatze, kam nie auf den SChoß. Sie ist eben einfach so.

      Ela

du beklagst, dass die Katze nicht mit deinem Mann schmusen od. spielen will. Wer weiss, was die Katze alles beklagt.
>>Wir dachten schon sie geht kaputt <<
Das ist ein Lebewesen und kein Spielzeug!
omm omm omm omm omm

(18) 06.07.16 - 16:24

Katzen sind keine bestechlichen Hunde. Die suchen sich ihre Menschen aus. Wer weiß was eure Miez an deinem Mann stört. Ihr werdet das hinnehmen müssen.

Was für ein Züchter gibt euch ein ungeimpftes Tier? Seit ihr sicher das sie 14 Wochen alt war? Für mich klingt das eher unseriös. Denn durch Umzugsstress bekommt ein Kitten keinen Katzenschnupfen. Dazu muss es sich schon den Erreger irgendwo einfangen. Wäre sie wie es sich beim seriösen Züchter gehört geimpft gewesen hätte das nicht passieren können.

Und so schwere Krankheiten in dieser Lebensphase können auch Folgen im Verhalten haben. Hat dein Mann sie meistens eingefangen und in den Transporter verfrachtet um zum TA zu fahren? Hat er sie fest gehalten wenn ihr die Medikamente gegeben habt? Das prägt. Und Katzen sind da nachtragender als Hunde. Unserem Hund gebe ich das Wurmmittel, er dreht sich beleidigt um und geht, ich rufe ihn wieder und klappere mit der Leckerchen-Dose, zack ist er wieder da und freut sich nen Keks das er was bekommt. Tablettengabe abgehakt, verziehen, vergessen.

Meiner Katze könnte ich dann weiß ich was auftischen, die guckt mich 2 Tage lang nicht an und kommt nicht zu mir. Oder guckt mich provokativ an und geht zu meinem Mann

Hallo.

unsere Katzendame war von Anfang an scheu,ließ sich nicht anfassen.

Trotz eines 2.ten Artgenossen.

nach 4 Jahren zogen wir in eine andere Wohnung. ohne Balkon. sie begann langsam auf mich zu zukommen und inzwischen ist sie sehr schmusig.

habt Geduld,manche Tiere brauchen länger.#herzlich

Top Diskussionen anzeigen