Kitten urinieren auf Couch... Wie weiter damit umgehen?

    • (1) 15.07.16 - 11:09

      Hallo,

      wir haben seit 2 Wochen 2 süße Kitten, die relativ wild aufgewachsen sind. wir haben sie mit mit Ca. 9 Wochen bekommen (ich weiß relativ früh).

      Ich war eigentlich positiv überrascht, weil sie in der ersten Woche ganz problemlos ihr Geschäft ins Katzenklo gemacht haben. Wir waren dann nach ner Woche bei der Tierärztin wegen Entwurmung und Untersuchung - alles i.O. soweit. Hatte mir eigentlich am meisten Gedanken gemacht wie wir sie am schnellsten an uns gewöhnen, da sie noch sehr schreckhaft und scheu waren.
      Tja, seit ner Woche werden sie zwar aktiver, mutiger, wilder und haben den Kratzbaum erobert und gewöhnen sich auch langsam an uns (lassen sich auch mal streicheln und fressen sogar mal ein Leckerlie aus der Hand), aber seither haben sie uns auch die Couch verpieselt, dann ihren Transportkorb (den sie gerne als Höhle benutzt haben) und ihre Kuschelhöhle und dann wieder die Couch...
      Wir haben die Couch dann mit Mülltüten (auch drauf gepieselt) und dann mit Malerplane abgedeckt - dort wurde auch raufgepieselt. Auch der Trockenfutter-Topf auf der Couch hindert sie nicht am Draufpieseln. Dann war es paar Tage besser, jetzt wieder drauf gepieselt.

      Am Wochenende steht die große Aktion an, bei der wir die Couch mit speziellem Spray behandeln, damit es wirklich nicht mehr nach Urin stinkt (auch für die Mietzen), aber wir überlegen natürlich wie wir die Mietzen in der Trocknungszeit von der Couch fernhalten und auch wie wir danach verhindern, dass die hoffentlich dann wieder frische Couch auch urinfrei bleibt.

      Irgendwie wäre es ja auch schlecht die Kitten aus dem Wohnzimmer ganz zu verbannen, aber eine ständig verpieselte Couch ist ja auch keine Lösung.

      Ach ja, wir haben für die kitten 3 Katzenklos (2 offen, 1 mit Haube aber auch vorne offen, die alle benutzt werden), inzwischen auch eins im Wohnzimmer, was aber nur kurzzeitig Besserung gebracht hat.

      Hatte hier jemand vielleicht auch mal ähnliche Probleme und wie seid ihr damit umgegangen?

      LG

      Bianka

      • Das Problem könnte sein das den Kitten nicht von ihrer Mama bei gebracht wurde wo man pieseln darf und wo nicht. 1. sind sie früh von Mama weg und dann auch noch recht wild aufgewachsen. Draußen kann man eben machen wo man mag.

        Kannst du ihren Freiraum einschränken wenn sie alleine sind ? Nur ins Wohnzimmer wenn ihr dabei seit? Und dann gut im Auge halten, sobald eine suchend schnupperst, scharrt oder sich hockt schnappen und ins Klo setzen.

        Das war bei einem unserer Kater auch so. Unser Bett war seine Toilette #schock

        Ich habe ihn jedesmal runtergenommen und ihn sofort auf's Katzenklo gesetzt.
        Er hat es dann auch verstanden.
        Ich hatte auch das Gefühl, dass er kein Katzenklo kannte.

        Hallo,

        Ich denke es könnte wirklich dem Alter der Kleinen geschuldet sein, da fehlt einfach noch mütterliche Erziehung.
        Ich weiß das unsere Kitten (sind letztes Jahr bei uns eingezogen), auch nochmal Probleme damit gemacht haben im ähnlichen Alter.
        Sie sollten mit 12 Wochen zu uns kommen, aber da hatten sie grad ihre Phase und das mit dem Katzenklo hat so gar nicht geklappt.
        Letztlich hat die Besitzerin sie dann noch 2 weitere Wochen bei sich behalten und danach hat dann alles problemlos geklappt.
        Heute machen sie nur noch irgendwohin, wenn wir oder unsere Kids ihnen versehentlich die Tür zum Klo versperren, was dann aber unser Verschulden ist und vor einiger Zeit ging es einer von beiden gesundheitlich nicht so gut, da hat sie auch öfter auf den Boden gepinkelt.
        Urin würde ich also trotz gesunden Eindruck mal checken lassen.

        Während du das Sofa reinigst würde ich die Tür vom Wohnzimmer geschlossen halten, bis das ganze trocken ist, damit die Katzen keine Chemikalien abbekommen und danach eben viel unter Beobachtung stellen und die Kleinen immer schnappen und zum Klo tragen, wenn man sieht sie wollen irgendwohin machen.
        Vielleicht sind die Wege zum Klo auch einfach noch zu weit?

        Kannst du eine weile ein Klo in der Nähe des Sofas aufstellen, dann können sie sich schneller erleichtern, wenn sie dringend müssen und es zu spät merken.
        Als unsere eingezogen sind haben wir so ziemlich alles auch erstmal in einen Raum verlagert, Klo/ Fressen.... Die haben sich einfach noch nicht so getraut die ganze Wohnung zu erkunden und waren lieber da, wo auch wir uns aufgehalten haben.
        Deshalb haben wir erstmal alles in der Nähe aufgestellt. Später, als sie eingelebt waren konnte man aber alles wieder problemlos in der Wohnung verteilen.

        LG

      • Hallo,

        sorry, dass ich mich länger hier nicht gemeldet hab. Wir hatten einiges hier zu organisieren - auch mit den Katzen. Wir sind inzwischen mit den Kätzchen in Behandlung bei unserer Tierärztin, incl. Futterveränderung. homöopathische Mittel... und sie dürfen ganz banal nur noch ins Wohnzimmer, wenn jemand von uns zu Haus ist und ein Auge auf die Couch haben kann.

        Natürlich hoffen wir, dass wir ihnen irgendwann mehr Freiheit und Raum geben können, weil das Pieselproblem nicht mehr besteht - im Moment geht es noch nicht, aber wir haben nicht das Gefühl, dass sie sehr darunter leiden.

        Danke für eure Antworten!

        LG Bianka

Top Diskussionen anzeigen