Hündin nach 3,5 Monaten wieder läufig!

    • (1) 03.08.16 - 16:18

      Hallo!

      Unsere Hündin (April 2011 geboren), bekommt seit sie ca. ein Jahr alt ist alle 6 Monaten ihre Läufigkeit. Nur diesmal liegen nur 3,5 Monate dazwischen.

      Wenn sie läufig ist, ist wie immer, joggt mit mir, frisst, halt alles wie sonst.

      Heute war sie zur Impfung und die Tierärztin sagte, es ist nicht gut, wenn weniger, als 4 Monate dazwischen ist. Da mein Schwiegervater mit ihr da war, weiß ich jetzt nicht, warum genau??? Kann man irgendwas geben wegen Blutverlust? Als Frau bekommt man ja auch schnell *Eisenmangel* .
      Wir sollen jetzt erstmal abwarten, wann sie das nächste Mal läufig wird.

      Kennt sich damit jemand aus?

      lg Sportskanone

      • äh, also ich denk schon, dass ich mich ganz gut aus kenne

        Was die Tierärztin da erzählt, ist grob gesehen Quatsch. Die Abstände von Läufigkeit zu Läufigkeit sind nämlich von Hunderasse/Größe verschieden. Und außer dem ist auch der Hündinnenkörper kein Uhrwerk.

        Der Blutverlust bei der Hündin ist nicht so gigantisch, wie es einem manchmal erscheint. Bei einer Verletzung od. OP verliert ein Hund weit mehr Blut als eine Hündin während der gesamten Läufigkeit.

        Trotz dem müsst ihr das jetzt im Auge behalten, da eine gewisse Regelmäßigkeit bei jeder einzelnen Hündin schon sein sollte, Abweichungen von ein paar Wochen liegen im Rahmen, wenn die Hündin aber immer wieder schwankende u. U. große od. sehr kleine Abstände zwischen den einzelnen Läufigkeiten hat, dann sollte es ab geklärt werden. (Auch Hündinnen können Zysten bekommen z. B.)

        Ein od. zwei "Ausreißer" während einer gewissen Regelmäßigkeit sind nicht ungewöhnlich.
        Alles Gute!

Top Diskussionen anzeigen