Wie soll ich die Katze füttern?

    • (1) 11.08.16 - 09:00

      Hallo,
      Derzeit versoge ich die Katze meiner Schwiegermutter. Sie ist im Urlaub.
      Folgende Anweisungen habe ich:

      Morgens und abends:
      katzenklo säubern und füttern.
      Trockenfutter immer zugänglich und ein halbes Beutelchen Nassfutter morgens und die andere Hälfte abends. Wenn sie den ganzen Beutel auf einmal frisst, dann erbricht sie alles wieder. Und immer wasser, klar.

      Die Katze ist ein Freigänger, sie kommt und geht Tag und Nacht wie sie möchte.

      Nun meine Frage:

      Die Katze hat immer Hunger. Wenn ich komme wartet sie schon und drängt sich an den Futterbeutel, so dass ich es kaum in den Napf füllen kann. Das Trockenfutter ist auch immer leer. Ich fülle den vorgesehenen Napf immer ganz voll.

      Fremde Katzen kann ich ausschließen, die Katze verteidigt ihr Revier. Und die Näpfe stehen im Haus.

      Soll ich so weiter füttern wie mir gesagt wurde, oder braucht die Katze doch irgendwie mehr?

      Danke für eure Hilfe,

      Simone

      • Hallo,

        ist die Katze krank, dass sie das Futter eines ganzen Beutels erbricht?

        Ich habe mein Leben lang Katzen und keine von ihnen hat gebrochen, wenn sie einen ganzen Beutel/Schälchen Nassfutter fraß.
        Was ich mir vorstellen kann, dass die Katze so gierig vor Hunger war, dass sie alles heruntergeschlungen hat und es anschließend aus diesem Grund erbrochen hat.
        Das hat meine Mietzi auch manchmal, aber wie gesagt, es kommt daher, dass sie zu hastig frisst.

        LG

        Nici

        • Die Katze wurde vor ein paar monaten als Jungtier von meiner Schwiegermutter halbverhungert gefunden. Sie waren regelmäßig beim Tierarzt. Daher denke ich, dass das Tier gesund ist. Hat eine zeitlang tropfen und salben und alles mögliche bekommen.

          Vielleicht ist es noch eine Angewohnheit von früher, dass sie gierig frisst. Weil sie ja nie wusste, wann es das nächste gibt.

          Ich mache jetzt einfach mal so weiter. Ist ja nur noch ne Woche.

          Ich dachte nur, vielleicht habe ich mich verhört oder meine Schwiegermutter hat sich vertan und die angegebene menge wäre viel zu wenig.

          Danke

      Ich würde mal behaupten die Katze hat wirklich noch Hunger, und erbricht ein ganzes Tütchen weil sie sonst nicht so viel bekommt. Da kann man nur erstmal langsam die Futtermenge steigern. Normalerweise lassen Katzen die satt sind Futter stehen, auch Trockenfutter was komplett leer ist, zeigt, dass sie Hunger hatte.
      Dieses umschleichen kurz vor der Fütterung ist ja normal, machen sie alle. Aber rede mit deiner Schwiegermutter, sie soll evtl doch die Ration erhöhen bzw Mittags zusätzlich noch ein halbes Tütchen füttern.

      Zu früh abgeschickt... Im übrigen finde ich ein halbes Tütchen morgens und ein halbes abends echt wenig, trotzdem Trockenfutter da steht. Viel ist in so einem ja nicht drin. Wenn ich von meinen damaligen Katzen ausgehe, normale Größe und Statur, auch Freigänger, die haben, trotzdem sie Mäuse gefressen haben, frühs ein ganzes und abends ein ganzes Tütchen, wahlweise dann auch mal halbe Dose morgens, halbe Dose abends bekommen (in den Dosen ist ja mehr drin) inkl. Trockenfutter was immer gefüllt da stand.

    • Schön das sich deiner Schwiegermutter der Katze angenommen hat.

      Die Katze wird vermutlich erbrechen, weil sie zu sehr schlingt.

      Die Futtermengen sind zu wenig. Katzen hören das Fressen auf, wenn sie satt sind. Richtige Menge ist wenn noch was im Napf übrig bleibt.

      Die Katze deiner Schwiegermutter muß erst lernen, das wieder genug zu fressen da ist.

      Du hast geschrieben es ist eine Jungkatze, die wird von Haus aus noch einen erhöhten Futterbedarf haben.

      Die Ernährung der Katze ist supoptimal und von der Menge her zu wenig.

      Menge:

      - Jungtiere brauchen viel
      - Tiere die erst lernen müssen, dass genug da ist brauchen mehr
      - Freigänger brauchen im Herbst Unmengen an Futter und werden auch dick (bei richtiger Ernährung sind sie im Frühjahr wieder schlank) Um mal meinen Vater zu zitieren "Was die fressen, kann ich auch ein Schwein schlachtreif füttern"
      - Minderwertiges Futter erhöht ebenfalls den Mengenbedarf
      - Katzen haben einen sehr unterschiedlichen Futterbedarf. Mengenangaben auf den Packungen ignorieren.

      Trockenfutter:
      Trockenfutter ist nicht gut für Katzen. Katzen sind Fleischfresser und brauchen kein Getreide etc. Ebenfalls beziehen Katzen einen Großteil ihres Flüssigkeitsbedarfs aus der Nahrung.

      Ideale Ernährung ist Naßfutter - ohne Getreide, ohne pflanzliches Eiweiß, ohne Zucker oder Barf. Täglich soviel das was übrig bleibt.
      Trockenfutter höchstens als Leckerlie

      Teuer ist nicht gleich Qualität. So manches Schrottfutter in 75 oder 100 gr Schälchen kostet mehr als ein gutes Naßfutter.

      Füttere erstmal die Katze mit mehr Naßfutter und sprich mit deiner Schwiegermutter. Die Katze komplett auf gutes Naßfutter umstellen ist auf Dauer günstiger. Gesundes Tier, kleinere Futtermengen, größere Gebinde = niedrigerer Kilopreis

      Katzenernährung ist ein langes Thema. Wenn du fragen hast melde dich einfach.

      Hallo Simone

      Ich würde es mal mit einem Anti-Schlingnapf probieren.

      Bei meinen beiden Katzen war es so, dass die kleine auch immer extrem schnell alles runtergeschlungen hat. Ich denke das sie einfach Angst hatte das unser Kater ihr was wegfressen könnte. Sie hat so gar jeden angeknurrt der ihr zu nah kam (nur beim Fressen).

      Seitdem sie den Napf hat frisst sie sogar langsamer als der Kater und erbricht auch nicht mehr

      LG
      Sonja

      (9) 11.08.16 - 17:23

      Kannst du sie kontaktieren? Dann frag sie doch einfach mal, was die Katze denn sonst so immer zwischendurch bekommt, was sie gar nicht so auf dem Schirm hat;-).

      Auch für mich es ist ein Zeichen, wenn das Trockenfutter weg ist, dann war es zu wenig Naßfutter. Bevor du jetzt Geld im Fachgeschäft ausgibst, würde ich einfach die Portionen jeden Tag etwas erhöhen oder du hältst dich an den Plan, sie wird schon nicht vom Fleisch fallen.

      Unser Kater geht noch in der Nachbarschaft schnorren, sind die Leute im Urlaub frißt er bei uns auch mehr. Wäre auch eine Option, von der deine Schwiegermutter nichts mitbekommen hat.

      Bleibst du beim Fressen dabei? Frisst sie sofort alles auf?

      Hallo,

      wunderbar, vielen Dank für die hilfreichen Antworten.

      Ich gehe jetzt mittags nochmal rein und gebe ihr da noch einen weiteren halben beutel. Armes Ding, kuckt mich immer so leidend an.

      #klee

    Klingt jetzt doof.... Aber fütter sie mal Häppchen weise.

    Vom Löffel oder so. Meine essen sogar von der Gabel. (nein, nicht immer, aber wir üben das immer wieder mal denn wenn sie krank sind bekomm ich so wenigstens etwas in sie rein)
    Also gib ihr echt immer ein kleines Löffelchen auf den Teller... Wenn das weg ist das nächste... So kann sie nicht schlingen... Mach das bis sie satt ist. Sie wird lernen dass sie essen kann bis sie satt ist.....

Top Diskussionen anzeigen