Wellensittichfrage

    • (1) 15.08.16 - 14:51

      Hallo,

      vor drei Wochen hat sich der WG Partner unseres Wellensittichs verabschiedet. Nun war eigentlich der Plan dass ich zuliebe meiner Familie das Thema Vögel beende aber ich bin mein Leben lang mit den Tieren aufgewachsen und so wie mein Mann ohne seine Weihnachtsbraten nicht leben kann mag ich diese Tiere.

      Diese WG war ein Zufalls- WG weil einem Tierarzt ein Tier zugeflogen war, wir noch einen Käfig hatten und wir uns beschlossen das Tier aufnehmen weil es in der Praxis nicht bleiben konnte.Irgendwann kam dann mal ein zweiter dazu, dem jedoch unsere Glasscheibe im Wohnzimmer zum Verhängnis wurde und kurz darauf fragte wieder jemand an ob wir nicht noch ein Pätzchen hätten, zumal wir jetzt auch eine Voliere hatten. Das war vor zehn Jahren. Letzterer Vogel ist jetzt gestorben - im netten Alter von über zehn Jahren.

      So nachdem unsere Tierärztin mir klar gemacht hat das der gute Kerl nicht alleine bleiben kann und darf und wir sollten ihm bitte wieder einen alten WG-Kumpel suchen. Das war leichter gesagt als getan, denn egal welchen Züchter ich anrufe, Kleinanzeigen aufgebe - solche alten Tiere (Aussage der Ärztin ab sieben Jahre) gibt es nicht. UND nu? Des weiteren sollte ich zu dem Kerl auch nur einen Kerl dazu setzen und kein Weib? Scheibenkleister knapp 100km von mir entfernt gibt es eine Dame 5Jahre alt.
      Ich hätte einen aus dem Altenheim bekommen können von einer dementen Dame aber deren einziger Lebensinhalt ist der Vogel den sie vor Jahren von ihrem verstorbenen Mann bekommen hat und sie sitzt den ganzen Tag vor dem Vogel und hört zu. Bekomme ich also aus moralischen Gründen nicht hin der das Tier wegzunehmen auch wenn die Betreuer das gern hätten.

      Hat jemand von Euch eine Idee? Mein Vogel singt wie ein Verrückter, die Katzen liegen untendrunter und schlafen und ich bin am grübeln was ich mache. Vogeltier ist übrigens seit zehn Jahren bei uns und war da schon ausgewachsen lt. Aussage des Tierarztes wo wir den damals her hatten.

      VG Geli

      • Aus welcher Ecke von Deutschland kommst Du?

        Die meisten Wellis werden nur noch 5-7 Jahre alt. Und warum solltest du nur einen so alten Herrn nehmen? Etwas jünger ist doch auch ok?

        Hallo,

        wir hatten schon mal versucht, einen ausgewachsenen Welli zu einer einzelnen Dame zu setzten, die beiden hatten sich aber nie gut vertragen. Der "Neue" ist dann nach gut einem Jahr entflogen und wir ließen sie alleine. Da wir da schon 4 Kinder hatten und sie frei fliegen konnte, fühlte sie sich recht wohl und zwitscherte viel.

        Mittlerweile haben wir wieder einen Einzelnen älteren Welli-Herrn aus eigener Handaufzucht und nach den damals negativen Erfahrungen wollen wir keinen "Neuen" dazu nehmen. Bei uns im haushalt ist es mit den vielen Kindern und unserem Hund immer trubelig und der Vogel scheint sich recht wohl zu fühlen. Er ist doch schon ziemlich alt, Euer Welli. Wenn ihr einen dazu setzt, und der Alte bald stirbt, dann habt ich doch wieder das gleiche Problem?
        Unser Tierheim gab damals Vögel immer nur paarweise ab, da konnte man auch keinen einzelnen übernehmen. Einfach blöd...

        Liebe Grüße.

        • Hallo,

          das Problem hat sich gelöst und damit haben wir einen guten Kompromiss gefunden. Morgen ziehen zwei neue junge Tiere ein. Wir haben gebraucht eine gut erhalten Voliere gekauft und diese steht neben der Voliere vom dem alten Welliopa.

          Die Idee kam vom Züchter da unser Welliopa wohl doch schon ein fast utopisches Alter zu haben scheint.
          Bei den Tierschutzvereinen im Umkreis von 50km gibt es derzeit keine Wellis und die eine Wellidame die ich angeboten bekam war 13Jahre alt, halb blind und fällt wohl regelmäßig von der Stange. Da das Tier auch noch 100km entfernt wohnt war ich mir nicht sicher ob es überhaupt die lange Fahrt übersteht. Ich habe abgelehnt und hoffe dass der Besitzer so gnädig ist und das Tier bei sich behält bis es stirbt.

          VG gei

Top Diskussionen anzeigen