Grauer Star bei Katzen

    • (1) 18.08.16 - 19:38

      Hallo,

      bei unser 7jährigen Katze wurde grauer Star festgestellt. Sie ist erst 7 jahre alt:-(.

      Wahrscheinlich gibt es keine keine Alternative zur OP, ansonsten wird sie laut TA wohl innerhalb relativ kurzer Zeit erblinden. Und das geht bei einem Freigänger ja nicht.
      Woher der graue Star so plötzlich bei unserer relativ jungen Katze kommt, wissen wir noch nicht, aber das wird natürlich gecheckt...

      Ich bin gerade noch so ein bisschen überfordert... Hat denn jemand Erfahrung mit grauem Star bei Katzen, evtl sogar bei so jungen Katzen? Hat jemand seine Katze operieren lassen oder vielleicht sogar bewusst nicht?
      Angeblich sind die Erfolgsausichten ja relativ hoch....

      Danke

      • Warst du bei einem normalen Tierarzt oder einem Spezialisten?
        Ist der Augendruck gemessen worden? Der Sehnerv kontrolliert worden? Ist die Linse trüb?

        Falls du nur bei einem normalen TA warst geh BITTE zu einem spezialisten! In HH gibt es die "Tierärztliche Spezialisten" weiß ja nicht wo du wohnst, aber soetwas gibts bestimmt überall.

        • Ich war erst bei meinem "Haustierarzt", der hat mich dann an eine spezielle Augentierärztin überwiesen. Die hat dann auch die Diagnose gestellt und dort wird unsere Katze wohl auch operiert...

          Die eine Linse ist leider trüb, ansonsten hätte ich es wohl nicht mal bemerkt... bei der anderen Linse sieht man so noch nichts laut TÄ ist sie aber auch betroffen. Augendruck usw wurde gemessen, da ist wohl alles soweit noch normal. Sie sieht ja auch noch was, aber halt nicht mehr so wie es sein soll:-(

          Kennst du dich mit so was aus bzw hast du vielleicht auch eine betroffene katze?

          • Ich hatte einen Hund mit Regenbogenhautentzündung, hier wird die Linse mit den Jahren leider auch immer trüber.
            Wir hatten überlegt sie operieren zu lassen, leider ist sie dann in unserem Urlaub mit 11Jahren plötzlich und völlig unerwartet zusammengebrochen und musste über die Regenbogenbrücke gehen....

            Bei deiner ja recht jungen Katze, gerade bei einem Freigänger würde ich den Schritt vermutlich machen! Ist zwar sau teuer (wir wären mit beiden Augen bei 3000€ gewesen) aber was wäre die Lebeweise ohne sehen zu können? Er müsste drin bleiben...
            Risiken gibt es bei jeder OP!
            Wenn du dir unsicher bist würde ich noch eine zweite Meinung einholen, unser Augenarzt war Dr Linek, der ist wohl wirklich Top http://www.tsh.de

Top Diskussionen anzeigen