Demente Katze?

    • (1) 08.09.16 - 08:40

      Moin,

      Ich habe mehr und mehr den Eindruck, dass meine alte Katze (16 Jahre) Dement oder stark vergesslich ist. Auf jedenfall aber verplant.

      Beste Situation: sie bekommt zum Frühstück Nassfutter. Da sie das morgens aber nicht wirklich gerne isst, bzw. eher ein sossenschlecker ist, bekommt sie auch noch Trockenfutter. Für alles braucht sie ca 15 Minuten. Währenddessen muss unsere zweite Katze im Wohnzimmer warten, da diese ihr Essen inhaliert und meiner alten in einer Fresspause alles weg essen würde. An schlimmen Tagen stopft sie sogar ihren Dickschädel mit in den Napf und verdrängt dadurch meine alte. Die kann auch meckern und hauen wie sie will. Bringt nix.

      Kurze Zeit später kommt meine alte aber wieder an und tut total verhungert, isst aber nur noch einen Happen. Noch geiler ist: alles Futter steht ihr zur Verfügung, aber sie steht am futterschrank und will essen haben :/

      Wir können ihr leider das Futter nicht mehr permanent zur Verfügung stellen, da die kleine aus schlechtem Haus kam und frisst, bricht, frisst .... Bis sie so gestresst ist, dass sie Durchfall und Bauchweh bekommt. :/

      Seit 2011 füttern wir also früh und spät Nassfutter und zwischendurch Trockenfutter. Die kleine auf dem Kratzbaum mit Sport und die alte im Flur aus dem Napf. Da ich im Babyjahr bin auch wirklich nach bedarf.

      Trotzdem wird meine alte immer komische mit dem Essen.

      Habt ihr Tipps wie ich sie besser sättigen kann, damit sie nicht alle Stunde was haben will?

      Danke und Grüße

      Morqua mit 2 Katzen und 2 Pferden

      Ps: es sind hauskatzen. Meine alte aber erst seit 2011. davor war sie aber schon nicht mehr auf dem swutsch, obwohl die Möglichkeit vorhanden war.

      • Hört sich eher an wie Altersmarotten, finde ich.
        Oder Langeweile.
        Oder im schlimmen Falle nach etwas krankhaftem wie Schildrüsenveränderungen
        oder einem Tumor, bei beidem fressen Katzen oft mehr.

        Das Beste ist sowieso hochwertiges Futter und KEIN Trockenfutter (oder nur
        welches ohne Getreide).
        Von Billigfutter wollen meine eine Dose pro Kopf und Tag, bei gutem reicht
        eine für beide! Sie bekommen auch täglich rohes Fleisch und davon reichen auch
        sehr kleine Mengen, eben weil das nicht mit nährstoffarmem "Müll" gestreckt ist.

        Hat sie denn abgenommen?

        Meine sind erst 11 aber sogar die werden langsam "seltsam" und legen sich
        allmählich Marotten zu. Ich denke das ist ähnlich wie bei alten Menschen...

        LG, katzz

        • Hallo!

          Eine Frage nebenbei:
          Welches rohe Fleisch gibst du deinen Katzen?
          Und in welcher Menge? Wäre das eventuell auch schon etwas für Kitten? (16 Wochen)?
          LG, Marie #blume

          • Meist bekommen sie Huhn, auch ganze Hühnerschenkel mit Knochen (geht nur roh, gekocht splittert das!).
            Der Knochen wird heute meist zumindest halb mitgefressen, als sie jung waren blieb von so einem Bein NICHTS übrig.
            Pute ist noch mehr Antibiotikabelastet, Rind mögen sie nicht ganz so gern.

            Rohes Schwein könnte mit einem Erreger belastet sein der für Katzen schlecht ist, das würde ich lassen.

            Klar geht das auch für Kitten! In kleinen Bröckchen kein Problem, es ist sogar gut sie früh daran zu gewöhnen!
            Die Mutterkatze fängt ja auch keine fertige Kittenpampe in der Dose...

            LG, katzz

      Hallo,

      nur so eine Idee von mir: hast du eure alte Katze schon einmal auf Diabetes testen lassen?
      Wenn sie eine bestimmte Form von Diabetes haben, haben die Fellschnuten auch ein permanentes Hungergefühl. Das kannst du beim TA machen lassen, ggf. kann er mit einem Bluttest auch andere Dinge (Nieren, Leber etc.) ausschließen.

      Und ja, alte Katzen bekommen Marotten. Die Katze, die ich in meiner Kindheit im Elternhaus hatte, wurde 21 Jahre. Ich kann dir sagen, die hat sich zum Schluss aufgeführt wie eine Diva. Kann natürlich auch schon Demenz gewesen sein.
      Unsere älteste Katze, Raja, ist mittlerweile ca. 15 Jahre alt und hat da auch schon gewisse Ansätze...
      Z. B. nervt sie uns seit einigen MOnaten damit, dass sie futtertechnisch fast wöchentlich wechselt und darauf besteht, bei meinem Mann im Bett zu schlafen.
      Wenn er Nachtschicht hat und nicht da ist, kann ich mir ein beleidigtes Mauzkonzert anhören;-)

      Also im Ernst, ich würde die Blutwerte mal vom TA kontrollieren lassen.

      LG

      Nici#winke

      • "..... bei meinem Mann im Bett zu schlafen."

        Hrrrhrrrrr - kommt mir bekannt vor, sie schlafen zwar schon immer beide im Bett aber inzwischen MUSS die eine hier und die andere dort liegen - und nach dem Frühstück
        (wenn wir die Zeitung zu Ende lesen) MUSS Fine auf meinen Schoß und Leo auf den meines Mannes. Wenn wir das ignorieren wird laut protestiert, wenn wir auch das ignorieren fangen sie an Unsinn zu machen. Wir bleiben dabei.... ;o)

    (7) 08.09.16 - 15:10

    Ich würde sie untersuchen lassen und auf hochwertigeres Futter umstellen.
    Füttern nach Bedarf und hochwertiges Futter sollte keine Gewichtsprobleme verursachen

    Katzen sind einfach Diven und die haben Marotten.

    Lass sie einmal untersuchen ob organisch alles ok ist.

    Bei unserem alten Kater zeigte sich seine Demenzanfangs ähnlich. Fressen war nicht so schwierig aber vor dem gefüllten Napf sitzen und schreien, "ups, da ist ja schon was....hab ich nicht mitbekommen"
    Später dann auch 3 m neben der Katzenklappe vor der Wand sitzen und ganz böse werden weil man raus will und irgend so ein Idiot die Klappe weg gemacht hat.......Kater DA ist der Ausgang! (gesicherter Ausgang, er konnte unseren Garten nicht verlassen deshalb durfte er noch raus, sonst hätte er sich wahrscheinlich schon beim Nachbarn verlaufen)
    Im Flur gepinkelt oder auch gekackt.....nur das da nicht das Klo stand. Das stand eine Etage höher genau über der Stelle, das Klo auf der unteren Etage stand eben nicht direkt hinter dem Eingang sondern um die Ecke.....hat er wohl nicht mehr ganz mitbekommen das er unten ist und nicht oben und das er Fliesen unter dem Hintern hat statt Steu

    (9) 08.09.16 - 19:14

    Vielen Dank für eure lieben Antworten.

    Ich werde mit der Dame dann mal zum TA und sie checken lassen.

    Danach kann ich das Futter ja eh besser optimieren.

    Rohes Fleisch verschmäht Madame, muss wohl selber gefangen sein ... Jagen tut sie aber schon seit 6/7 Jahren nicht mehr.

    Grüße Morqua

Top Diskussionen anzeigen