Gehen Eure Katzen immer an Möbel?

    • (1) 13.09.16 - 17:53

      Hallo zusammen!
      Wir wünschen uns sehr Familienzuwachs in Form einer kleinen Katze ? wir haben uns schon jede Menge informiert, sei es im Internet, bei Züchtern oder bei Freundin die selbst Katzen haben. Eine Sache verunsichert mich aber jedes Mal. Die meisten Katzenhalter berichten von kaputten Möbeln, Tapeten usw.

      Das ist der einzige Grund, der mich persönlich etwas abschreckt: unsere 6 Monate alte große Stoffcouch ???? ich wäre wirklich traurig wenn sie kaputt geht.

      Ich bin nur 3 Vormittage arbeiten uns somit viel zu hause, jede Menge Kratzmöglichkeiten (Baum, Brett, Teppich) werden wir selbstverständlich zur Verfügung stellen. Kann man es den Katzen abgewöhnen? Wie effektiv sind siese Methoden, mit z.B. Wasserpistole, wolldecken zum abdecken, irgendwelche Sprays etc. Gibt es Katzen die auch gar nicht an die Möbel gehen?

      Wir würden so gerne einem Tier ein schönes zu hause schenken, aber das ist der einzige was uns noch abhält.

      Würde mich über Eure Erfahrungen und Meinungen sehr freuen.

      Lg

      • Hallo,

        unsere gehen gar nicht an Möbel.
        Das hat aber die Gründe:
        sie waren schon 10 Monate, als wir sie geholt haben
        sie sind zu zweit, haben sich also miteinander beschäftigt und nicht mit unseren Möbeln/Fingern/Gardinen
        und sie haben zwei Kratzbäume und zwei Kratzbretter an strategisch wichtigen Stellen :-)

        Ihr könnte für den Anfang Decken über die Couch legen vorsichthalber. Ich würde aber dringend zu zwei Katzen raten.

        LG

        Hallo!

        Bitte niemals nur eine Katze, immer mindestens zwei halten. Es sind keine Einzelgänger, sondern leben in Kolonien - sie gehen meistens alleine auf die Jagd, kommen dann aber zu ihren Artgenossen heim, helfen sich bei der Jungenaufzucht etc., eigentlich haben sie ein besseres Sozialverhalten als Hunde bei denen es deutlich ruppiger und hierarchischer zugeht.

        Bei der Couch kommt es ein wenig drauf an, ob es besser geeignete Kratzmöglichkeiten in der Nähe gibt. Wenn die Couch an einer super wichtigen Ecke steht, nahe an einem Eingang oder Durchgang, der Balkon- oder Wohnzimmertür, dann ist das so ein Bereich, der sich für Markierungen anbietet. Wenn man jetzt gleich da einen kleinen Kratzbaum oder ein kratzbrett anbietet, dann wird das lieber genommen. Da muss man ein wenig nachdenken, welche Stellen ggf. wichtig fürs Kratzmarkieren sind, es bringt gar nichts, wenn der Kratzbaum und die Kratzbretter nur in uninteressante Ecken verbannt werden. Das sind ja wichtige Reviermarkierungen, Katzen Kratzen nicht "einfach so" und auch nicht nur zur Krallenpflege, sondern hinterlassen da Gerüche.

        Auch die Katzenklos müssen mit Bedacht gewählt und platziert werden, nicht nur eines, ruhig gelegen, nicht NUR mit Haube sondern besser auch eines oben offen, und wenn eine Haube sein muss, dann sollte das Klo hoch genug sein, dass eine ausgewachsene Katze auch relativ aufgerichtet drin sitzen kann, ohne mit den Ohren anzustoßen. sie haben gerade fürs Geschäftchen schon relativ viel Platzbedarf und ziehen da echt nicht gerne den Kopf ein.

        Jungkatzen machen insgesamt natürlich deutlich mehr kaputt als erwachsene Katzen.

        Weder Möbel noch Tapete...das ist aber Erziehungssache, bei einem guten Züchter lernen die kleinen Miezen das und ansonsten hilft nur konsequente Erziehung.

        und bitte 2 Katzen...

        • Hallo,

          leider hatte eine von unseren Katzen meine Ledercouch bereits dermaßen demoliert (an einem Tag), dass die Erziehung erst danach losgehen konnte;-).

          Meine Raja geht bis heute an Möbel, wenn sie Gelegenheit dazu hat, obwohl sie Freigängerin ist. Schon alles probiert...

          LG

          Nici

Top Diskussionen anzeigen