Freigängerkatzen koten und urinieren den Nachbarn auf die Terasse

    • (1) 25.09.16 - 18:25

      Hallo!
      Unsre mittlerweile 1jährigen Freigängerkater sind seit 6Monaten kastriert und machen mit Vorliebe die Nachbarschaft (kleine Siedlung und rund herum viel Wiesen, Äcker und Wald) unsicher. Wir haben sie mit 3 Monaten im Tierheim geholt und beide waren trotz insg. 3 Katzenklos, welche täglich gereinigt und einmal wöchentlich Streugewechselt wurden, nie wirklich sauber. Immer wieder urinierten sie mit Vorliebe auf Teppiche und andere "Unterlagen".
      Jetzt im Sommer waren sie fast nur draußen, kamen zum Fressen und Kuscheln rein und abends lagen sie meist bei uns auf der Couch. Nachts wollten sie dann wieder raus.
      Seitdem benutzen sie die Katzenklos im Haus fast überhaupt nicht mehr. Bescherrungen waren auch keine mehr zu finden und wir waren glücklich.
      Heute haben wir die Nachbarin getroffen, deren Garten an unseren grenzt. Sie erzählte uns das die Nachbarn ihr gegenüber (eine Seitenstraße von uns entfernt) immer wieder darüber klagen, dass Katzen auf ihren Teppich vor der Terassentür koten und urinieren. Angeblich seien es unsere beiden Kater #aerger

      Das ist mir so megapeinlich, ich habe aber überhaupt keine Idee was wir dagegen machen können. Wir können die Kater jetzt auf keinen Fall mehr zu reinen Haustiger umgewöhnen, die würden psychisch eingehen.

      Meine Eltern hatten immer Katzen, aber solche Probleme hatten sie nie...
      Hat von euch jemand eine Idee was ich machen kann?
      lg und danke
      minitouch

      • (2) 25.09.16 - 19:41

        Hallo minitouch,

        Ich würde bei den besagten Nachbarn vorbei gehen und ihnen anbieten einen neuen Teppich (Fussabstreifer) zu kaufen. Dann hätte ich gleich noch ein Mittel vom Tierarzt dabei mit dem man den Uringeruch wirklich weg kriegt. Nur mit putzen funktioniert das ja meist nicht. Ausserdem würde ich anbieten einen Katzenschreck mit Bewegungsmelder zu besorgen. Kostet ca. 30€ und verursacht ein Geräusch was Katzen nicht sooo toll finden.

        Also ich mag meine Nachbarn und will unter allen Umständen ne gute Nachbarschaft erhalten. Darum würd ich mich ins Zeug legen. Wenn es lauter Deppen in der Nachbarschaft sind weiß ich nicht ob ich das alles anbieten würde.

        Wie Du Deinen beiden das für immer und überall abgewöhnst weiß ich leider auch nicht.:-(

        Lg
        Cora

        Das habe die zahlreichen Katzen unserer Nachbarn auch bei uns gemacht - bis unsere Hunde kamen.

        Ich würde mich informieren, ob es Mittel gibt, deren Geruch Katzen fern hält und das dann den Nachbarn zusammen mit einer Entschuldigung und einem Kuchen überreichen.

        (4) 27.09.16 - 10:48

        Als erstes würde ich die betreffenden Nachbarn direkt ansprechen. Meinen wurde auch schon so allerhand unterstellt, am Ende waren sie es überhaupt nicht. Das lässt sich aber alles persönlich (!) klären. Un dohne Beweise brauchen sie auch überhaupt nichts wollen.
        Markieren okay, das passiert halt. Aber auf die Terrasse kacken hier die Marder und die Igel, für Katzen finde das eher ungewöhnlich (besonders da ja wohl viel Natur vorhanden ist).
        Meine sind stubenrein, allerdings habe ich schon seit Monaten unbenutzte Klos hier stehen, das ist halt im Sommer einfach so. Im Winter stehen sie drin allerdings Schlange#rofl.
        Natürlich beliben deine Katzen Freigänger, da braucht man überhaupt nicht drüber nachdenken. Dir braucht auch nichts peinlich zu sein....bisher sind ja alles reine Unterstellungen und Getratsche. Und sollte das wahr sein, dann hätte ich an deren Stelle schon längst den Fußabtreter nachts reingeholt und euch angesprochen....im Sinne von "Ey, da wird aber mal nen neuer Fußabtreter von euch gesponsert. Ich habe sie inflagranti geknipst."
        Also bleib ruhig, klär das....so ist das Leben mit Freigängern nun mal: immer spannend;-).

      • (5) 28.09.16 - 07:28

        Hallo,

        wir haben auch Katzen und einen Hund. Beim Hund kann anhand der Größe und Farbe recht schnell geklärt werden wer der Übeltäter war.

        Bei Katzen ist das schwieriger. Unser Kater hat mal aus Protest bei uns aufs Bett von einem unserer Kids gemacht. Der Grund war relativ einfach - Kater mochte damals den Zuwachs nicht und das war seine Art uns das zu zeigen.
        Ansonsten macht kaum eine gesunde Katze auf ihr großes Geschäft auf die Terrasse der Nachbarn. Da sind die im Vergleich zu Hunden viel zu geruchsempfindlich und verbuddeln das lieber. Wir finden jedoch regelmäßig bei uns die Hinterlassenschaften von Igel und Marder. Das Kater ihre Duftnote hinterlassen ist nicht unüblich. Der Kater unserer Nachbarn hat das leider nicht bei uns auf der Terrasse gemacht sondern bei uns in der Garage und im Wohnzimmer.

        Dem Nachbarn würde ich ein Spray zur Urinentfernung schenken. Da gibt es im Zoogeschäft oder du holst Ferbreze gegen Tiergerüche. Und gegen die anderen Hinterlassenschaften kannst Du nix machen.

        VG Geli

        Danke, ihr Lieben für eure Antworten!
        Wir werden auf jeden Fall mit unsren Nachbarn mal Kontakt aufnehmen. Sie wohnen irgendwo in der Parallelgasse u wir kennen sie noch nicht. Auch bin ich neugierig was genau sie zu erzählen haben und ob sie wirklich definitiv UNSRE Kater dabei erwischt haben...
        Zutrauen würde ich es ihnen irgendwie schon.
        Lg Hermine

Top Diskussionen anzeigen