Wie merke ich, dass mein Hamster trächtig ist?

    • (1) 28.09.16 - 10:23

      Hallo, wir haben uns vor kurzem einen Hamster aus der Zoohandlung geholt (weiblicher Teddyhamster) dort saß er zusammen mit 2 anderen Hamstern in seinem Käfig, obwohl es ja "eigentlich" Einzelgänger sind, oder nicht? Naja, darum geht es grade nicht. Wir haben jetzt Angst, dass eines der anderen ein männliches Tier gewesen sein könnte und unsere kleine trächtig sein könnte. Ihr Bauch fühlt sich auch ziemlich "aufgepumpt" an und gestern hat sie aus dem Garten den ganzen Unkraut in ihren Backentaschen gebungert. Ich hoffe mir kann hier jemand helfen, danke schön :) Achso, als Käfig haben wir für sie einen alten Hasenkäfig umgebaut. Maße sind ca. 140x69x49cm

      • Hallo,

        das ist nicht unbedingt einfach, das festzustellen.

        Normalerweise werden die in den Zoohandlungen nach Geschlechter getrennt.

        Sie sind zwar Einzelgänger, aber in ganz jungen "Jahren" kann man sie noch zusammenhalten, wenn sie aus einem Wurf sind. Wenn sie ein paar Monate alt sind, geht es nicht mehr.

        Mein Robo-Weibchen war 2x schwanger (von meinen eigenen Männchen, der 2x von seiner Etage runtergesprungen ist, um zum Weibchen zu kommen).

        Ganz kleiner Hamster und ich habe es nicht bemerkt, dass sie schwanger ist. Und sie hat viele Junge bekommen, 7-8 Stück.

        Ich bin erst durch das Gequicke aufmerksam geworden.

        LG
        chiliwautz

        • Dann hoffe ich mal, dass es wirklich alles Mädels waren und sie nicht doch trächtig ist. #augen Was hast du dann mit den Babys gemacht?

          • der 1. Wurf konnte ich an eine Zoohandel weitergeben, der 2. hat jemand privat genommen. ich hoffe nur, der hat keinen Schmu damit betrieben.

            Meine Bedingung war, nicht als Futtertiere.

            Ich muss sagen, es war schon irgendwie süss, die kleinen aufwachsen zu sehen und wie sie dann rumgewuselt sind.

      Du wirst nicht merken, ob der Hamster trächtig ist. Wenn sie es ist, liegen plötzlich die Jungen im Käfig.

      Ein Hasenkäfig ist sehr ungeeignet für einen Hamster, weil er da ja nicht ausreichend buddeln kann. Die beste Unterbringung hat man in einem Terrarium.

      Bunkern der Nahrung hat nichts mit einer Trächtigkeit zu tun, sondern ist normaler Trieb eines Hamsters. Seine Höhlen und Häuser müssen auch einen ausreichend großen Eingang haben, um mit den vollen Backen reinschlüpfen zu können.

      Wenn Du Junge haben solltest, gib sie nicht in einen Zooladen. Dort werden sie gerne mal als Lebensfutter verwendet. Am besten privat an geeignete Personen (Kinder sind für Hamster eher ungeeignet) abgeben, die sich über eine artgerechte Haltung informiert haben.

      LG

      Ich würde abwarten oder zu einem Tierarzt gehen.
      Ich hab mal eine schwangere Farbmaus gekauft und konnte die Jungen dann später an die Zoohandlung zurückgeben (hatte die sofort informiert). Ich durfte mir dann Futter etc. dafür aussuchen.
      Bei meiner Freundin und ihrem Dsungarischen Zwerghamster das gleiche.

      Manchmal kann man das Geschlecht einfach schlecht bestimmen und im Zooladen sind nicht alle ausreichend darin geschult ;-)

    BITTE keine Babys in die Tierhandlung bringen, die werden da als Futtertiere verwendet, wenn sowieso schon mehrere Hamster da sitzen. Bring sie besser ins Tierheim.

    Und nimm keinen hamster mit nach draußen, da können sie sich von Wildmäusen und deren Kot diverse eklige Krankheiten holen.

    Eigentlich kannst Du nur abwarten.

    Hallo,

    Wurfgeschwister kannst du noch einige Zeit zusammenhalten, dann wird es schwierig. Wir "retten" öfters mal Hamster über Ebay Kleinanzeigen, wo alles bis zum Einsetzen der Geschlechtsreife "supi" war und dann binnen Minuten ist ein Masaker im Hamsterkäfig.

    Vermutlich hilft wirklich nur Abwarten. Die meisten Nagetiere haben keine sehr lange Tragezeit ... beim Goldhamster vermute ich drei Wochen. Warte die einfach ab. Wenn es Junge gibt, sollten sie schon mindestens vier Wochen bei der Mutter bleiben.

    Zoohandlungen bzw. Verkäufer dort haben leider oft wenig Ahnung. Du könntest mal nach einer lokalen Hamsterhilfe googlen, das sind Rettungsstationen, speziell auf Hamster spezialisiert, falls du Nachwuchs bekommst. Die unterstützen dich auf jeden Fall. Gibst du die Tiere in die Zoohandlung, weißt du eben nie, wo sie landen, und wenn sie zu groß sind, dann enden sie als Futtertiere.

    Ein Wort noch zu deinem Käfig ... Hamster sollten eine Grundfläche von 100cm x 50cm haben, ein Mehrkammerhaus und ein großes Laufrad. Zudem ist es super, wenn du 20 - 30cm einstreust, dann graben sie sich richtige Höhlensysteme (was sie in der Natur auch machen). Die halten super, wenn du immer mal wieder eine Schicht Heu hineinstreust. Gitterkäfige sind oft nicht so gut geeignet, weil Hamster oft klettern und sich einfach fallen lassen (anders als Mäuse haben sie keinen Sinn für Höhe). Dabei können sie sich übelst verletzten. Wir halten unsere Hamster in ausgedienten Aquarien (einfach im Aquarienverein anrufen oder bei Ebay Kleinanzeigen schauen). Es gibt auch Hamster, die (v.a., wenn der Käfig zu klein ist), die halbe Nacht am Gitter nagen ... das ist für alle dann doof.

    GLG und viel Glück
    Miss Mary

Top Diskussionen anzeigen