Wer bekommt noch Besuch von einem Igel?

    • (1) 03.10.16 - 10:09

      Hallo ihr Lieben,

      seit zwei Tagen kommt abends, sobald es richtig dunkel ist, ein Igel zu uns:-). Er nähert sich dem Napf unserer Katze....deshalb hab ich ihn auch entdeckt.....nun gebe ich ihm auch 100g Katzennassfutter mit Haferflocken. Zeitgleich mit der Katze wird er gefüttert, damit sie nicht futterneidisch ist:-D.

      Wer hat noch einen Igel zu Besuch und was füttert ihr?

      Lg

      • Hier wohnen schon seit Jahren Igel.
        Sie futtern ziemlich viel Fallobst. Früher haben sie sich auch am Katzenfutter bedient. Nur hier gibt es Waschbären, deshalb werden Katzen nicht mehr Draußen gefüttert.

        Meine Katzen halten Abstand zu den Igeln. Haben wohl Bekanntschaft mit den Stacheln gemacht

      Hallo,
      Unser Igel frisst Hundefutter ????

      Und natürlich Äpfel etc ...

      Lg

      • "Fütterungsfehler

        Was Menschen gut bekommt und gesund für sie ist, oder was andere Tiere groß und stark macht, nährt deswegen noch lange nicht auch Igel. Folgende Nahrungsmittel taugen nicht für den Speiseplan eines Igels:

        - Obst: Äpfel, Birnen etc.
        - Gemüse: Salat, Möhren etc.
        - Milchprodukte: Käse, Quark, Joghurt usw.
        - Nüsse, Rosinen
        - Brei für Menschenkinder

        Dass Igel sich von Obst ernähren, ist ein altes Märchen - aber inzwischen widerlegt! Wenn man im Garten einen Igel an einem Stück Fallobst sieht, so locken ihn lediglich die daran krabbelnden Würmer und Insekten. Aufgrund des Aufbaus ihres Magen-Darm-Traktes können Igel pflanzliche Nahrung nicht verdauen und verwerten. Selbst wenn Igel hungrig an einem Apfel knabbern und ihm möglicherweise wie den meisten Säugetieren Süßes schmeckt, so nährt es ihn nicht! Auf kurz oder lang muss ein vegetarisch ernährter Igel verhungern!"

        Quelle: http://www.pro-igel.de/igel_gefunden/ernaehrung.html

    (8) 04.10.16 - 09:13

    Hallo,
    bei uns kommt jeden Abend einer auf die Terrasse, aber erst wenn es kühler ist, also nicht mehr so viel seiner Leibspeisen unterwegs ist. Man kann ab da dann aber wirklich die Uhr nach ihm stellen. Im Sommer kommt er nur zum Trinken vorbei, aber nur sporadisch.

    Er bekommt dann Katzenfutter, das fertige Igelfutter, Regenwürmer (die guten aus dem Anglershop) oder auch Mehlwürmer. Also nicht alles gleichzeitig. Plus ab und zu eine Dröhnung Flohmittel und ne Wurmkur.

    Das geht jetzt schon 4 Jahre so, ob es immer derselbe ist, das weiß ich nicht. Haben auch extra den neuen Gartenzaun so gemacht, das er (oder seine Kollegen) an mehreren Stellen durch kann. Ob er in unserem verwilderten Teil des Gartens Winterschlaf hält weiß ich auch nicht.

    Bei uns kommen auch regelmäßig Fasane vorbei, die "klopfen" sogar an die Terrassentür, wenn ich mal vergessen habe sie zu füttern oder sie im Garten nichts mehr finden. Ein Rotkehlchen lebt im Winter unter einem Schrottauto und wartet jeden morgen auf seine Haferflocken. Seit bei einem Sturm ein paar der alten Bäume umgefallen sind sind die Eichhörnchen leider weg. Die Spechte waren da auch weg, sind seit ein paar Wochen aber wieder da.

    Bei uns frisst er gerne mal das Katzenfutter wenn keiner schaut ;)

Top Diskussionen anzeigen