Felimazole - Etwas unsicher

    • (1) 07.11.16 - 06:29
      Inaktiv

      Guten Morgen,

      vielleicht hat hier ja jemand Erfahrungswerte.

      Bei meinem Kater wurde Anfang letzen Jahres festgestellt, dass die Schilddrüse nicht richtig funktioniert. Deswegen hat er die ganze Zeit immer eine Tablette Vidalta 10mg bekommen. Tabletteneingabe immer ein totaler Kampf, aber was tut man nicht alles. Sind jetzt ein eingespieltes Team und ich hab den Eindruck er akzeptiert die Tablette so langsam.

      Nun war ich am Samstag wieder zur Kontrolle (alle 3 Monate) und hab am Telefon dann gesagt bekommen, dass der Wert bei 0,7 liegt und viel zu niedrig ist.Ich soll jetzt Felimazole 0,25 mg geben. Die Angestellte konnte mir nun kein Grund sagen, warum der Wert sich in so kurzer Zeit so verändert haben kann. Gewicht, Verhalten meines Kater hat sich nicht verändert. Ich finde das einfach nur seltsam und mir wäre lieber nochmal eine Blutprobe zu nehmen zur Kontrolle. Kann ja immer mal etwas schief gehen. Oder es war ein Ausrutscher..

      Dann kommt noch dazu, dass mein Kater letzes Jahr noch Leberprobleme hatte und dies mit Spezialfutter wieder ok wurde. Dieses Futter muss er auch nicht mehr nehmen. Aber Felimazole soll ja nicht so toll sein, was auch die Leber angeht. Habe jetzt so viel negatives darüber gelesen, dass ich echt total verunsichert bin.
      Natürlich stelle ich die Fragen auch meinem Tierarzt später würde mich aber auch über eure Meinung freuen.

      Achso mein Kater ist übrigens kastriert und 13 Jahre.

      Vielen Dank im voraus

      kajaja

      • Hallo!

        Es ist nicht ungewöhnlich, dass die Schilddrüsenwerte sich verändern. Deswegen macht man ja die Kontrolle. Es muss ja keine einfache Schilddrüsenüberfunktion sein, da gibt es andere Krankheitsbilder, die die Werte öfter wechseln lassen. Deswegen macht man doch die Kontrollen, wenn da einmal einstellen reichen würde für die nächsten 10 Jahre würde man doch nicht öfter nachkontrollieren. Übrigens auch bei Zweibeinigen Schilddrüsenpatienten, obwohl die sogar sagen könnten, wenn ihnen was auffällt.

        Deswegen finden die Kontrollen auch engmaschiger statt, damit sie sich eben nicht erst auf Gewicht und vor allem schon viel früher auf das Herz auswirken können.

        Natürlich kannst Du auch nochmal Blut im Labor untersuchen lassen, wenn es Dir die doppelten Kosten und den doppelten Stress beim Blutabnehmen wirklich wert ist, aber wie gesagt - Schwankungen der Werte sind nicht ungewöhnlich und natürlich muss man da Gegensteuern.

        • (3) 07.11.16 - 11:07

          Vielen Dank für deine Antwort.

          Das sich Werte verändern können, ist mir auch bekannt. Für mein Gefühl war die Veränderung in der Höhe nur ungewöhnlich. Immerhin soll er statt 10 mg täglich nur noch 0,25 mg täglich bekommen. Innerhalb von 3 Monaten so eine Änderung kommt mir einfach sehr hoch vor. Ich mach mir dann einfach gleich Gedanken, ob auch andere Gründe eine Rolle spielen könnten. Anderes Futter, Stress etc.

          Nehme selbst auch was für die Schilddrüse, kenne das also schon von mir. Aber die Werte haben sich bei mir nie so extrem verändert.

          Ich mach mir einfach wegen der neuen Tablettensorte Sorgen, da ich extrem viel negatives gelesen habe. Und meine Katze hatte ja schon Leberprobleme.

      Ich hatte dasselbe Prob bei meinem alten Kater. Ich hab mir damals die Kosten (Tierarzt, Nachkontrollen, Medis) hoch gerechnet und habe mich dann dazu entschieden in Norderstedt (bei Hamburg) eine Radiojodtherapie durchführen zu lassen.

      Die Therapie wird nur von sehr wenigen Tierkliniken angeboten. Kosten 1.000 €.

      Ich würde es immer wieder machen. Keine Tabletten mehr, keine zusätzliche Belastung für den Körper. Alles andere war für Körper, Seele, Geldbeutel nur ein dauernder Kampf.

      Er hat danach noch 4 Jahre gelebt. Letztlich an CNI verstorben. Mit der Schilddrüse war das Thema nach der Radio komplett durch.

      http://www.tierklinik-norderstedt.de/unsere-leistungen/nuklearmedizin/radiojodtherapie/

      • (5) 07.11.16 - 11:12

        Danke auch dir für deine Antwort.

        Von dieser Therapie hatte ich bisher noch nichts gehört und kann mir spontan so gar nichts drunter vorstellen. Werde ich mir mal durchlesen.

        kajaja

Top Diskussionen anzeigen