Ich bin am verzweifeln....

    • (1) 08.11.16 - 23:01

      Hallo zusammen,

      Ich könnte wirklich Hilfe gebrauchen, ich weiß absolut nicht mehr weiter mit meiner Hündin. Im April letzten Jahres haben meine Eltern und ich Gina zu uns genommen. Gina ist eine 12 Jahre alte Husky mix Hündin. Ich habe sie von einer Freundin übernommen, da sie leider in eine kleinere Wohnung ziehen musste und Gina nicht mitnehmen konnte, die andere Alternative war nur noch das Tierheim. Alles lief wirklich gut, bis es auf Silvester zu ging und sie echt viel Angst hatte. So viel, wir konnten kaum mit ihr raus. Gott sei dank hatte sich das aber gebessert. Nun bin ich zum 01.10. zu meinem Freund gezogen und habe sie mitgenommen. Alles kein Thema, bis vor zwei Wochen eine einzige Feuerwerkrakete abgeschossen wurde und zeitgleich auch ein Gerüst gegenüber vom Haus steht.. Ich bekomme sie nicht mehr raus, es ist eine Katastrophe. Wir haben es mit Leckereien versucht, mit Wurst, mit Käse, mit Spielzeug, sie soll nur noch draußen essen, es bringt alles nichts. Ich weiß mittlerweile, dass wir sie verhätschelt haben aber ich weiß absolut nicht, wie ich das wieder rückgängig machen kann und langsam fehlt mir auch echt die Geduld... Ich bin am verzweifeln und wäre für jede Hilfe unendlich dankbar. Es ist echt stressig für die Arme und das möchte ich gerne ändern.

      Vielen Dank schonmal.

      • Der Beitrag wurde ausgeblendet Der Beitrag wurde von den Administratoren ausgeblendet.

        • Hallo,

          die Idee, einer Art "Knalltherapie" hatten wir tatsächlich auch allerdings haperte es ein wenig in der Umsetzung.. YouTube ist dabei eine wirklich gut Idee. Das werde ich probieren.

          Bachblüten werde ich demnächst auch mal holen. Ich bin mal gespannt, ich werde morgen mit ihr um Tierarzt gehen, da sie nun auch schon in die Wohnung pinkelt.... Da will ich dann auch direkt wegen einem Hundetrainer fragen.

          Vielen Dank für die Ideen damit kann ich sicher schon mal was erreichen. :)

      Vielleicht ma bei einem Hundetrainer anfragen?

    Hallo,

    nur kurz - nein, mit "verhätscheln" hat Angst absolut gar nichts zu tun! Hier ein Artikel zum Thema Geräuschangst und die Bedeutung von Social Support:

    https://umtali.wordpress.com/2011/12/25/gastbeitrag-von-dr-ute-blaschke-berthold-social-support-troesten-erlaubt/

    Deine Hündin hat absoluten Stress - da KANN sie draußen gar nicht fressen.

    An Deiner Stelle würde ich nach einem wirklich guten Trainer schauen (einem der eben nicht nach der "Du musst die Angst ignorieren"-Methode arbeitet...), um dieses Problem in den Griff zu bekommen.

    Viele Grüße, Alex

    • Hallo,

      also mit fressen hat sie absolut kein Problem - ganz im Gegenteil. Habe vom TA angstlöser bekommen, die bringen aber so gar nichts.... bei meinen Eltern ist alles super da geht sie ohne Probleme raus, nach langem hin und her auch wenn es dunkel ist aber dann wieder hier, geht wieder gar nichts..

      Die TA meinte ich soll nicht zu einem Hundetrainer sondern Verhaltenstherapie mit ihr machen.. was meinst du?

      • Hallo,

        ganz wichtig ist, dass Du ihr Schutz bietest, sie das Gefühl hat, bei Dir sicher zu sein. Du sollst natürlich auf keinen Fall total übertrieben mit hoher Säuselstimme auf sie einreden. Aber sie zu ignorieren, wenn sie Angst hat, ist auch absolut falsch - da hat die Forschung einen gewaltigen Sprung nach vorne gemacht, was solche elementaren Dinge wie "Social Support" angeht. Wenn sie also Angst hat, dann sei für sie da - gib ihr die Möglichkeit, nah bei Dir zu sein, lege auch ruhig einen Arm um sie und die Hand seitlich an ihre Schulter, wenn sie das mag, das beruhigt.

        Was das wirkliche Training angeht, da möchte ich Dir wirklich keine Trainingsanleitung geben, weil es dafür schon sehr wichtig ist, Dich und Deine Hündin zuerst einmal einschätzen zu können - da kann Dir per Ferndiagnose über´s Internet leider niemand weiterhelfen.:-( Es gibt Dinge, wie z.B. die Leinenaggression, da ist der Trainingsansatz nahezu immer der gleiche - in Eurem Fall wäre es schon wichtig, dass dort ein wirklich guter, positiv arbeitender Trainer draufschaut und Euch einen Trainingsplan an die Hand gibt.

        Wo wohnst Du denn? Magst Du zumindest einen Großraum nennen? Evtl. kann ich Dir einen entsprechenden Trainer oder Verhaltenstherapeuten nennen, mit dem Du mal Kontakt aufnehmen könntest, um zu schauen, ob es mit ihm passen könnte?

        Viele Grüße, Alex

Ich würde nicht weiter alleine herumexperimentieren, sondern das Problem mit einem Hundetrainer angehen.

Die Hündin verbindet entweder das Rausgehen an sich oder das Gerüst gegenüber mit dem Knallen der Rakete. Du musst darauf achten, wann der Hund deutlich gestresst erscheint. Passiert das bereits in der Wohnung, wenn sie merkt, dass es rausgeht? Beginnt es an der Haustür oder erst, wenn der Hund das Gerüst gegenüber wahrnimmt?

Auf den Knall und die Angst deines Hundes hast du wahrscheinlich mit Trösten und Beruhigen reagiert. Wahrscheinlich passierte das mehr als einmal. Du wirst deinen Hund, wenn er Angst zeigt, nicht gezielt aus dem Haus geführt haben, sondern hast gelockt, beruhigt, gesäuselt.

Das gesamte Verhalten signalisiert dem Hund absolute Bestätigung seiner Angst.

Jemand muss DIR zeigen, wie du deinem Hund Vertrauen in dich bestätigen kannst. Dein Hund muss dich als Führungsperson akzeptieren und lernen, dass er dir 100% vertrauen kann, dass du ihn beschützen wirst (Leittier) und dass du weißt, wovor man Angst haben muss und wovor nicht.

  • Ja meine Eltern haben sie sehr verhätschelt wenn sie Angst hat, egal ob es mal die Erhöhung der Stimme war oder tatsächlich ein Knall. Als es hier geknallt hat habe ich sie festgehalten, weil sie so sehr gezogen hat, dass sie sich bald stranguliert hätte.

    Stress hat sie schon in der Wohnung aber mit leckerlies bekomme ich sie dann ganz gut raus. Jedoch ist es nun natürlich so, dass nichts mehr ohne leckerchen geht.

    Wenn ich gezielt mit ihr raus gehen möchte legt sie sich hin stemmt sich gegen die Leine. Ich muss schon mächtig Gewalt anlegen und das bringt nichts bei ihr

Top Diskussionen anzeigen