Wie Hundewelpe am besten stubenrein kriegen?

    • (1) 17.11.16 - 16:46

      Guten Abend zusammen,

      Ich brauche mal eure Hilfe... Also ich Hab einen Hundewelpen im Alter von 20 Wochen... Wie Krieg ich ihn am besten sauber? Ich geh 20 min nach dem er gefressen hat und wenn er Pippi gemacht hat,dann alle 3-3,5 std...Er haelt es eigentlich so gut aus...Aber zwischendurch macht er einfach drin..Wie oft soll ich gehen?? Und ich geh öfters raus,dann macht er nichts...kommen wir heim,dann Punker er.. Ich weiss nicht wie ich das machen soll.was mach ich denn falsch? ..Kann mir jemand einen Tipp geben?! Ich hab noch eine ältere Hündin.. Er guckt sich da aber nicht viel ab!

      Ich bedanke mich schonmal für die Antworten.

      Lg

      • Also alle 3 bis 3.5 Stunden kann schon zwiespältig sein würde ich mal sagen. Manche halten es gut aus manche nicht. Ich finde die Abstände eventuell etwas groß. Du schreibst auch ihr seid draußen und dann scheint er gerne zu machen wenn ihr gerade daheim seid. DAs ist wohl einfach die Umgebung und das ist wohl oft so. Denn draußen ist es kalt, ungemütlich und es stürzen oft noch viel mehr Eindrücke auf einen ein. Vielleicht könnt ihr mehr draußen sein bis er/sie sich wirklich gelöst hat! DAnn aber auch viel loben und eventuell belohnen. DArauf steht nicht jeder. Aber das liest mich oft. Wir selbst haben im letzten Jahr auch einen Welpen bekommen und da saßen wir fast immer draußen. Wobei das bei jetzigen Wetter eher nicht geht.

        Ela

        Meiner hat lange nur an der selben Stelle gemacht. Woanders gab es einfach zu viel zu schnuppern und erkunden, da hatte man keine Zeit zu machen, da hätte ich ewig warten können und er machte nichts, erst dann zu Hause so nach dem Motto "Oh, da war ja noch was". Also bin ich alle 2 Stunden immer den selben Weg zum selben Baum.........bis er dann irgendwann merkte man kann auch schnuppern, Geschäfte machen und danach weiter schnuppern.

        Die Hündin meiner Schwiegermutter ist 1 Jahr und vergisst das lösen wenn es irgendwo besonders interessant ist heute noch. Bei ihr hilft dann stehen bleiben und wenn sie weiter will sagen "Nein, mach Pipi"

        Hallo,

        wir sind damals alle zwei Stunden raus gegangen - auch nachts. Zudem habe ich eine "Heimscheißerin" die am liebsten im Garten oder vor Nachbars Zaun geht. Da kann ich mit ihr egal wie weit laufen - am besten klappt es daheim bzw beim Nachbarn. Der nimmt es ganz sportlich #cool

        VG Geli

      • Hallo,

        ich bin immer nach dem fressen, spielen und schlafen sofort mit ihm raus in unseren Garten.
        Und wenn er anfing zu schnuppern in der Wohnung bin ich gleich runter gegangen.

        Draußen ist alles zu aufregend für ihn.

        Eine Zeitspanne kann ich dir gar nicht sagen, wir waren individuell draußen.

        Was machst du wenn er rein macht?

        Was machst du wenn er draußen macht?

        Lg

        • Erstmal Dankeschön für deine Antwort!!

          Wenn er drin Pippi macht,dann schimpfe ich und wenn er draussen gemacht hat,dann lobe ich ihn....hundehaufen erledigt er gott sei dank draußen... Nur

          Pippi nicht...Mal haelt er laenger aus, mal hintereinander nicht... Ich weiss einfach nicht wie oft ich rausgehen soll..
          Wenn er Pippi macht, dann alle 2 std am besten??

          Lg

      Bei meinen beiden Hunden hat am besten geholfen,dass ich sie in der Anfangszeit ständig beobachtet habe. Wenn sie aufgeregt nach einer Ecke zum Pipi machen gesucht haben, habe ich sie mir sofort geschnappt und in den Garten gebracht. Da habe ich sie dann überschwänglich gelobt, wenn sie gemacht hatte.

      Wenn ich sie nicht beobachten konnte, habe ich sie in einen Auslauf gesetzt,der gross genug war, dass sie sich wohl fühlten, aber klein genug, um ihn nicht beschmutzen zu wollen. Da haben sie nie reingemacht.

      Gab es mal eine Panne, habe ich nie geschimpft. Wenn ich zu spät kam und sie sich gerade hin gehockt hatten, habe ich sie mitten beim Geschäftchen hochgehoben, dabei "Nein" gesagt und schnell in den Garten gebracht. Und dort natürlich gelobt.

      • Ja ich bring sie regelmäßig raus, das klappt bisschen besser jetzt...1mal in der Stunde oder 2std...Nach dem Essen nach 20 min da macht er draussen auch haeufchen... Zu hause hat er bis jetzt nicht gekackt... Nur Pippi halt...Aber mit dem Auslauf hab ich das auch gemacht, dann hol ich ihn und geh raus und er macht dann mal draussen und dann wird gelobt mit Leckerli....

    hallo,

    bdei unserem ersten Hund haben wir ihn jede Stunde in den garten bzw. sind am Anfang mit. Nachts bin ich alle 2 Stunden raus. Das Gute war: er hat sich immer bemerkbar gemacht, sobald er musste.

    Beim zweiten Hund war es echt nervenaufreibend und ist es manchmal immer noch. Es dauerte ca. ein halbes Jahr bis er alle Geschäfte draußen erledigt hat. Er macht sich nicht bemerkbar.

    Nur haben wir jetzt wieder Probleme, wenn es draußen sehr kalt ist. #schwitzHund versteckt sich quasi im Körbchen sobald er mit dem anderen in den Garten soll#augen.

    Gute Nerven und viel Gedud bei der Erziehung.

Top Diskussionen anzeigen