Unsere geliebte Lisa

    • (1) 01.02.17 - 16:51

      Hallo zusammem,

      Ist es möglich das Kaninchen auch unsozial sein können? Ich Frage deshalb, weil unsere Häsin die leider Gestern gestorben ist nicht mit den Rammler klar gekommen ist. Dabei wollten wir Ihr eine Freude machen und haben ein zweites Kaninchen geholt. Sie wollte nichts mit Ihm zutun haben und ist immer wieder vor Ihn abgehauen. Sie wollte oftmals alleine sein. Das haben wir gemerkt und haben Ihm dann selten zu Ihr gelassen. Wir mussten die beiden auch getrennt voneinander halten. Wir haben Sie vom Privatbesitzer damals gekauft. Sie wussten nichts über Sie. Weder Ihre richtige Geschlecht noch das Sie kein Zwergkaninchen war.

      LG

      • Huhu, Kaninchen müssen korrekt vergesellschaftet werden und brauchen v.a. auch genug Platz, d.h. 2 qm pro Kaninchen zur ständigen Verfügung, also auch nachts!! Ihr bräuchtet also erstmal ein Gehege von 4 qm für zwei Kaninchen. Bei der Vergesellschaftung müssen einige Punkte beachtet werden, damit es funktioniert. Zuerst jagen und prügeln sich die Kaninchen mitunter - das ist ganz normal und gehört einfach dazu. Die Kaninchen klären so ihre Rangordnung. Das würde jetzt alles viel zu lange dauern, hier alles zu schreiben, daher lege ich dir ans Herz, dich unter dem nachfolgenden Link mal zu informieren: www.sweetrabbits.de

        Zur Vergesellschaftung findest du hier Infos: http://www.sweetrabbits.de/flyer-gesellschaft.pdf

      Hallo!

      Wenn man einfach so ein zweites Kaninchen zum ersten in einen engen Käfig setzt, muss es geradezu zwangsläufig krachen.

      Das braucht schon ein wenig Sachverstand, Geduld, und vor allem Platz, damit sie sich dauerhaft gut verstehen.

      Wie sah denn die Zusammenführung genau aus, wie groß das Gehege? habt ihr euch vorher wirklich informiert?

      Und warum fragst Du erst jetzt, wo es zu spät ist, dass die beiden doch noch gemeinsam leben könnten statt beide einsam im eigenen Knast?

    • Hallo!
      ch weiß nicht, warum man bei der Tierhaltung trotz Internet und Möglichkeiten sich zu informieren, so alles falsch machen muß-

      Und dann, wenn es zu spät, das eine Tier sogar tot ist, hier schreibt und heult!

      Fake? Provokation?

      Ich hoffe!

      Hallo,

      Mein Mann hat Schlachthasen. Aus Erfahrung wenn wir die zulassen -die Chemie zwischen häsin und Bock muss stimmen und das merken wir in unserem fall nach wenigen Augenblicken.

      Wir hatten vor zwei Jahren eine häsin die war nicht ganz einfach. Wir hatten den Plan sie mit unserem schönsten Hasenbock zu verparen. Nach zwei Minuten Erlösten wir den Bock weil die häsin gebissen und geknurrt hat.
      Am nächsten Tag setzten wir besagten Bock zu einer häsin von Freunden weil diese nicht mit ihr klar kamen.

      Ende der Geschichte: unsere kampfhäsin zog bei unseren Freunden ein wurde dort verpaart, brachte 9 Jungtiere auf die Welt und war das zamste Tier. Im Gegenzug blieb die häsin von unseren Freunden bei uns und sie teilte sich mit dem Hasenbock von uns eine Box bis er verstarb. Die Liebe zwischen den beiden war so groß dass jeder Susi und Strolch Film nur eine schlechte Kopie gewesen wäre.nachwuchs gab es leider von den beiden nicht aber man kann ja nicht alles haben.da gab es halt zu Weihnachten Ente und keinen Hasen.

      In diesem Sinne

Top Diskussionen anzeigen