Kater ist unausstehlich

    • (1) 02.02.17 - 17:35

      Hallo ihr lieben,

      ich bin ganz frisch schwanger, erst in der 5. Woche :-)
      Wir haben seit Juli letzten Jahres einen Kater Zuhause und wir haben ihn auch sofort ins Herz geschlossen. Er gehört schon fest zur Familie. Seit einer Woche ist er aber unausstehlich :-( und das nur zu mir! #aerger Er greift mich an, springt mir ins Gesicht und kratzt und beißt mich. Und kuscheln ist momentan anscheinend auch nicht drin, er geht lieber zu meinem Mann. Er hatte zwar sonst auch manchmal seine "verrückten 5 Minuten", aber meistens nur, wenn er Hunger hatte. Mittlerweile ist es fast immer so, außer er schläft gerade.
      Kennt ihr das auch? Meint ihr, er spürt das irgendwie, dass sich etwas ändert? Oder mag er mich nicht mehr, weil ich Nachwuchs bekomme? #kratz Und habt ihr Tipps für mich, was ich machen könnte?

      Liebe Grüße!

      • Er wird es als erster gewusst haben.

        Hol dir einen Feliway Stecker. Dann wird er wieder runter kommen. Er ist total irritiert.

        • Feliway kannte ich noch gar nicht! Hast du das schonmal getestet? Und ist das unbedenklich in der Schwangerschaft? Danke für den Tipp!

          • Ich brauchte ihn bisher nie, weil meine Kater untereinander und mit mir total harmonisch und und das Baby im Bauch jetzt schon abgöttisch zu lieben scheinen.

            Meine Mutter benutzt sie aber öfters. Sie hat Mädels, die sich gerne ernsthaft gezofft haben und eine Neue, die sich nicht eingewöhnen "wollte". Seit der Stecker aktiv ist, gab es nur noch spielerische Auseinandersetzungen und die Miez hat sich super eingelebt und liebt ihre Besitzer :-)

    Ich schließe mich mal an ich habe das selbe problem er legt sich nur zu mir wenn ich schlafe.

    Liebe grüße

    • Bei mir genau das gleiche, wenn ich abends ins Bett gehe legt er sich ans Fußende und will auch gar nicht mehr weg. Echt verrückt

      • Er ist immer in meiner nähe er liegt sogar vor der bad türe bis ich wieder raus komme manchmal aber auf der anderen seite ist er sehr agressiv und manchmal dreht er komplett durch und springt mit gespitzten ohren von einem ort zum anderen und krallt sie wie geisteskrank überall fest. Manchmal macht er mir richtig angst:) Liebe grüße

Huhu,

Ich kenne das auch. War bei der ersten SS mit unsrem Kater genauso. Jeglicher Versuch ihn runter zu bekommen hat nichts gebracht. Ist euer Kater kastriert ? Bei uns hat es zeitweise geholfen , aber wie gesagt auch nur zeitweise. Mein Kater ging soweit das er mir in die Waden gesprungen ist und einfach heruntergezogen hat. Ich musste mit 19 Stichen genäht werden, so aggro war dieses Tier. Wir haben ihn trotzdem behalten, ihm dreigängiges gewährt und ich bin ihm einfach aus dem weg gegangen, in der Hoffnung wenn mein Hormonhaushalt wieder normal ist, er es auch ist. Aber falsch gedacht.

Wir kamen mit unserem neugeborenen nachhause, und er hat seine Verhaltensmuster wieder aufgenommen und sogar den kleinen attackiert. Da war für mich klar das er uns leider verlassen muss. Gott sei dank hat eine Freundin gesagt sie nimmt ihn zu sich da wusste ich wenigstens wo er sich aufhält und durfte ihn besuchen. Das kuriose ist, wenn wir zu Besuch wären für eine oder zwei Stunden klappte es , er kam schmusen und auch mein großer (mittlerweile 3) durfte ihn streicheln.

Nun bin ich wieder schwanger in der 30. Woche und ein Besuch ist unmöglich. Er legt sofort wieder los.

Eine bekannte hatte das auch , jedoch hat da die kätzin verrückt gespielt und sich nach der Entbindung wieder beruhigt, sie ist nun wieder ganz die alte.

Ihr müsst probieren ob es weiterhin klappt und nicht vergessen es ist immer noch ein Tier. Solange er dich nicht angreift wenn du gerade wirklich nichts machst würde ich ihn einfach lassen und warten bis er zu dir kommt und nicht anders rum. Vielleicht fühlt er sich bedrängt und kann dich momentan einfach nicht “riechen“.

Viel Glück und eine tolle Schwangerschaft

  • Hoppla , dreigängiges sollte freigang heißen. Sry

    Oh je, das hört sich ja gar nicht toll an. Davor habe ich eben auch Angst, dass er das Baby dann auch angreift. Wenn wir ihn weggeben müssten, wären wir alle sehr traurig. Vor allem meine große (5), die sich sehr lange eine Katze gewünscht hat und ihn abgöttisch liebt, sie sagt sogar, dass er ihr Bruder ist :)
    Er ist seit Oktober ca kastriert, danach war er sowieso wieder ruhiger, aber jetzt ist er sehr aggressiv, kenne ich gar nicht von ihm :(
    Danke für deine lieben Worte, ich werde das mal beobachten, vielleicht legt es sich ja von selbst wieder.
    Liebe Grüße

#winke

Unsere Kater hat mich in der ersten SS auch gleich sehr gemieden. Sonst hat er immer bei mir geschlafen und da nur noch bei meinem Mann. Dann fing er noch an in die Wohnung zu pieseln und ich hab echt schlimmes nach der Geburt erwartet #augen Wir haben damals übrigens auch den Feliwaystecker geholt und es ist ein wenig besser geworden. Als unser großer auf der Welt war, war wieder alles supi und wie früher.

Jetzt in der 2. SS ist er viel schmusiger geworden. Er schläft fast jede Nacht auf mir. Das ist mir manchmal sogar ein wenig zu viel, aber schlafende Katzen weckt man ja nicht ;-)
Lass es einfach auf dich zukommen und wenn der Nachwuchs da ist die Katze ja nicht ausschließen, sonst könnte sie sich im Nachhinein noch verstoßen fühlen.

Liebe Grüße

Hallo,

das ist ja krass, dass es noch mehr Mädels so geht. Ich dachte die Tage unser Kater hat vielleicht eine Krankheit und irgendwo schmerzen, dass er so psychisch gestört durch die Wohnung springt und mich auch mal kratzt. Hat er vorher nie! Nie! Den konnte man zu Tode knuddeln und schmusen: hat ihn nie gejuckt. Je größer mein Bauch wird umso mehr scheiße findet er mich offenbar. Bei meinem Mann spielt er wieder liebster-Kater-der-Welt #aerger

Tipps habe ich keinen; ich bin grad nur "erleichtert" dass er schon mal offenbar nicht krank ist. Ich halte es wie immer: wenn er die Pfote ausfährt, schimpfe ich mit ihm und wende mich von ihm ab für ein paar Minuten. Das hat immer gut geklappt in den letzten Jahren; ich hoffe und bete es ist nur eine Phase bei ihm #zitter Seine Schwester hingegen ist das genaue Gegenteil geworden: ich hoffe ihr Verhalten färbt auf ihn ab und "resozialisiert" ihn wieder,..

LG

Mein Kater verhält sich auch eigentümlich seit meiner SS.
Er ist total aufdringlich, klebt mir regelrecht am Bein und schreit mich ununterbrochen an!
Außerdem schläft er NUR noch an meinem Bauch - was ich ja wiederum niedlich finde.
Aber auch so ist er irgendwie anders als sonst, macht viel Blödsinn, was ich eigentlich nicht von ihm gewohnt bin.
Kratzt an Möbeln und räumt den Mülleimer aus.
Zum Glück ist er manchmal eher mit einem Hund vergleichbar und lässt sich von einem deutlichen "Nein" durchaus beindrucken ;-)

Ansonsten stört mich sein Verhalten jetzt nicht so sehr.
Allerdings hat die Main Coon meiner Mama auch recht extrem reagiert, vorallem als das Baby da war.
Da ist sie meiner Mom ohne Vorwarnung ins Genick gesprungen und hat sie gebissen! :-[

vielleicht erkundigst du dich mal beim Tierarzt, ob man da mit speziellen Globuli für Tiere arbeiten kann.
Meine Freundin gab ihrem gestressten Kater welche, als sie überm Umbau waren und er überall hingepinkelt hat.
Nach 2 Wochen war der Spuk vorbei.
Ein Versuch wäre es wert!

Viel Erfolg mit deiner Fellnase
und alles gute für die SS
#winke

Top Diskussionen anzeigen