Katzenfutter?

    • (1) 28.06.17 - 22:42

      Hallo,

      Wir wollen jetzt doch zwei heilige Birma oder BKH Katzen uns anschaffen und deshalb informiere ich mich noch über verschiedene Dinge. Ich Frage mich, wieviel Gramm eine Katze täglich frisst. Ich denke wir werden animonda carny füttern, weil ja von den Discounter Futter und whiskas usw nur schlechtes zu lesen ist. Oder kauft ihr Futter auch von Aldi usw?

      LG Leela

      • Das Cachet von Aldi Süd die 200 g Dose ist ohne Zucker, kann man kaufen, alle anderen Größen sind mit Zucker.

        Weiterhin Bozita, Cosma, Porta, Miamor, Hermanns, Almo Nature, Grau und natürlich auch frisches Fleisch für die Zähne (aber kein Schwein)

        Kein Trockenfutter, höchstens als Leckerlie

        Animoda Carny vertragen nicht alle Katzen. Es ist in Ordnung und besser als die gängigen Marken aus dem Supermarkt, aber auch Qualitativ nicht das Wahre.
        Nie nur eine Futtermarke verfüttern.

        Kein Trockenfutter
        Kein Getreide oder pflanzliche Eiweißprodukte im Futter, auch Kartoffel und Nudeln nicht
        Kein Zucker
        das sind die Mindestanforderungen an ein Futter
        gibt noch mehr Werte im Kleingedruckten

        Bitte die Tiere von einem richtigen Züchter mit Papieren holen. Alles andere sind keine Rassekatzen, sondern nur Look-a-Likes

        • (4) 29.06.17 - 10:42

          Menge ist individuell. Vergiss was auf den Packungen steht.
          Es kommt auf das Alter, die Aktivität und auf die Jahrszeit an.
          Wie bei Menschen auch. Manchen reicht ein Brötchen zum Frühstück, der nächste braucht 3 + Rühreier mit Speck

          Du bietest immer soviel an, bis ein kleiner Rest übrig bleibt.
          Fütterst du Naßfutter in brauchbarer Qualität werden Katzen nicht dick. Ok im Winter sind fast alles Katzen rund und im Herbst fangen viele mit dem großen Fressen an.
          Ich füttere im Sommer oft nur 100 gr Packungen und im Herbst 400 bzw. 800 gr. Packungen
          Der Futterbedarf von meinen 2 Herren liegt bei 300 gr bis weit über 1.000 gr am Tag

      Hallo,

      Du kannst bei der Stiftung Warentest den Test vom Katzenfutter runter laden. Aber jede Katze ist anders und frisst nicht alles. Animonda Carny haben unsere Katzen gar nicht gefressen. Katzen sind da arg wählerisch. Wir hatten Nassfutter mit hohem Fleischanteil von 80% - wurde auch liegen gelassen, weil es einfach zu trocken war. Wir mussten es immer mischen mit dem Futter vom Discouter oder Drogeriemarkt.
      Im Endeffekt bekommen unsere Katzen jetzt Trockenfutter von Josera. Wir sind durch unseren Hund darauf gekommen, weil unser Hund in der Welpenphase getreide- und zuckerfreies Futter von der Firma bekommen hat.
      WEnn Du unsere Katzen jedoch fragst was sie am liebsten fressen und was auch regelmäßig bei uns rum liegt -> Mäuse & Vögel. Da der Hund gebarft wird bekommen die Katzen auch regelmäßig was davon ab.

      Ansonsten vom Nassfutter vom Discouter - Dosen von Aldi, Lidl N Netto & Co incl. die Marken der Drogeriemärkte. Liegt wohl daran dass irgendwas dort in der Soße drin ist was den Mietzen besonders schmeckt. Je mehr Soße umso besser wird es gefressen.

      Bei den Futtermengen würde ich mich nicht auf die Herstellerangaben verlassen da jede Katze anders ist. Und der Unterschied zwischen Hund und Katze ist der das die Katze das Futter liegen lässt wenn ihr es nicht schmeckt oder sie satt ist.

      Viele Grüße

      Geli

      • Bitte NICHT den Stiftung Warentest Test, der ist unter aller Sau!

        Die Tester haben keinerlei Ahnung von Katzenfutter.
        Die empfehlen Whiskas und geben dem die Note 1,5. Da ist Zucker drin, somit sofort und ohne weitere Diskussion absolut mangelhaft.

        Dass Deine Katzen den Discounter Kram gut finden liegt am Zucker.

        Beschäftige Dich etwas mit der Katze, Ihrem Verdaueungssystem und Du wirst feststellen, dass Trockenfutter der letzte Dreck ist.

    Hallöle,

    wir kaufen in der Tat nur noch von Aldi, Haben alles mögliche an Marken probiert. Meist war immer zuviel Zucker usw drin. Das haben die beiden Fellmäuse nicht vertragen und immer schlechten Stuhlgang gehabt (und dazu auch noch zu oft da rein getreten). Seit dem wir auf Aldi umgestiegen klappt das super UND es es ziemlich preiswert. Unsere beiden bekommen früh und abend jeweils ne Tüte Nassfutter und tagsüber bissel Trockenfutter, das passt dann gut.

    LG

    (8) 02.07.17 - 09:49

    Hallo :) ich habe 2 BKH Katzen im Alter von 7 Monaten und sie fressen von Anfang an Carny .. noch nie Probleme damit gehabt .. eine 800 Gramm Dose langt bei mir 2 Tage und sie kriegen früh, mittags und abends jeweils 4 EL .. haben beide eine super Figur :D

Top Diskussionen anzeigen