Katze macht in Nachbars Garten

    • (1) 19.08.17 - 15:13

      Hallo
      Hatte gerade ein Streitgespräch mit der Mutter meiner Nachbarin, da diese gerade auf das Haus der Nachbarn aufpasst und sich dermaßen darüber aufregt, dass unsere Katze in den Garten kackt .

      Klar finde ich es auch nicht schön, dass unsere Katze das macht, aber was soll ich denn tun?

      Unsere Katze darf erst seit kurzem raus, da sie drinnen wohl nicht mehr glücklich war, denn wenn sie drinnen ist, macht sie immer nur neben ihren Katzenklos.

      Kann die Frau uns Probleme machen? Hat jemand einen Tipp?

      Mit der eigentlichen Bewohnerin hab ich gesprochen gehabt, dass sie mir gerne Bescheid sagen kann und ich die katzenhaufen weg mache

      Die Mutter wirft mir vor wir kümmern uns nicht um die Katze, aber ich kann ihr ja schlecht 24 Stunden hinter herlaufen und schaun wo sie hin macht

      • (2) 19.08.17 - 16:57

        Warum lässt du dich auf ein Gespräch mit dem "Housesitter" ein? Es geht sie einen Sch***dreck an, was du mit den Hausbesitzern abgesprochen hast. So ein Gespräch erstickt man doch im Keim....natürlich nicht die Gespräche mit den Eigentümern;-). "Ich bin mit XY deswegen im Gespräch, deswegen beenden wir dieses jetzt hier!"

        Unsere Kater lieben Rindenmulch, sei es unserer oder der unserer Nachbarn. Absprache hier: Wir finanzieren ihren Rindenmulch und seit der Nachbar nicht mehr so gut auf den Beinen ist kümmern wir uns auch komplett um die betroffenen Beete. (Nur als Idee zur Schadensbegrenzung für dich).

        • (3) 19.08.17 - 17:06

          Genau das hab ich der Mutter auch gesagt
          Ich hab mit ihrer Tochter gesprochen und brauch das mit Ihnen nicht diskutieren, aber trotzdem reg ich mich über die Person auf und die wird ihre Tochter schon anstacheln ...

      (4) 21.08.17 - 08:36

      es ist ne katze. klar ist das blöd, wenn die katze jemand anderem in den garten kackt, aber machen kann man da wenig.

      bei uns kommt ab und an ein riesen kater vorbei und kackt nachts in den garten. was sollen seine besitzer da machen? nachts um 1 über die mauer klettern und ihren kater beschatten?

      in ärger kann sowas sicherlich in streit ausarten, aber viel machen kann man da echt nicht, außer anzubieten, dass ihr es ggf. wegmacht. (wenn deine katze da nicht hinscheisst, dann kommt bestimmt eine andere aus der umgebung.)

      lg

    • "Mit der eigentlichen Bewohnerin hab ich gesprochen gehabt, dass sie mir gerne Bescheid sagen kann und ich die katzenhaufen weg mache"

      Mehr kannst du nicht machen und ich finde es großartig, dass du das angeboten hast. Sorge einfach dafür, dass euer nachbarschaftliches Verhältnis weiterhin gut bleibt, dann wird nichts passieren.

      Meine Nachbarin hat auch mehrere Katzen, von denen eine immer in unseren Garten macht und unsere Hunde aufmischt. Mir ist aber klar, dass die Nachbarin nichts dafür kann. Da sie außerdem sehr nett ist und mir auch Dinge nachsieht, sage ich nichts. Das gute Verhältnis zu meiner Nachbarin ist mir wichtiger.

      Hat sie den Videobeweis, dass es eure Katze ist? :-D

      Nein ernsthaft - wenn du sogar der Eigentümerin schon angeboten hast, es weg zu machen, ist das wirklich sehr nett von dir.

      Bei uns in der Nachbarschaft sind mehrere Katzen Freigänger. Ich käme nicht auf die Idee meinen Katzen (die nur Teilzeitfreigänger sind) hinterherzustiefeln um zu gucken, wo sie Häufchen machen (zumal sie das eh meist trotzdem zuhause verrichten -.-). Und auch nicht, das bei meinen Nachbarn wegzuräumen, da man eben nicht sagen kann, welche Katze es war. Wenn ich jetzt sehen würde, dass meine Katze grad irgendwo hin gemacht hat, schnapp ich mir nen Handschuh und machs weg, aber so im Nachhinein?

      Und was das mit "nicht kümmern" zu tun haben soll, ist mir auch gänzlich unverständlich. Macht diese Dame auch NUR zuhause ihren Toilettengang und verkneift es sich, wenn sie unterwegs ist?! Merkwürdig.

      Man muss, wenn man muss.

      LG

Top Diskussionen anzeigen