Flöhe.... wir bekommen sie einfach nicht weg....

    • (1) 21.10.17 - 12:35

      Hallo.
      Ich bin so verzweifelt. Wir haben vor knapp einem Monat festgestellt, dass unsere Katze. Flöhe haben. Ich hatte zu dem Zwitp

      • .... Zeitpunkt schon viele Bisse am Bein. Hatte dies aber auf Mücken geschoben. Am selben Tag bin ich zum TA und die Katzen wurden behandelt. Seitdem bin ich nur am saugen, wischen mit Chlorix, waschen usw und so fort. Wir haben 180 qm Wohnfläche und die Katzen durfte überall hin. Seit der Feststellung ist es eingegrenzt worden. Ich habe alles mit Umgebungsspray behandelt. Von Ardap. Fogger haben wir verwendet. Aber es nützt nix. Ich habe immer wieder, in größeren Abschnitten , Flohbisse. Aber nur ich. Keiner aus meiner Familie wurde gebissen. Auf den Katzen finde ich weder Flohdreck oder lebende Flöhe. Beide habe ich auch mit Flohmitt behandelt.
        Heute habe ich beim Kammerjäger angerufen. Die machen das nicht mehr. Es wäre auch für sie fast nicht möglich alle Flöhe zu beseitigen.
        Was kann ich denn. Ich tun? Ich bin völlig verzweifelt. Wir wollen jetzt mal noch einen Dampfreiniger besorgen.

        Liebe Grüße Sophie

        • Lass deine Katzen wieder überall hin!
          Die Eier fallen aus dem Fell, die Larven können ewig in irgendwelchen Ritzen überleben.
          Wenn sie zum Floh werden haben sie Hunger, suchen ein Opfer. Vielleicht bist bei euch du diejenige die für die Flöhe gut riecht (ich kann auch bis zur Nasenspitze vermummt neben meinem fast nackten Mann liegen. Wer hat den Mückenstich? Ich. Letztens im Garten gearbeitet. Er hatte nichts, ich bin wahnsinnig geworden, ich hatte über 20 Bisse wahrscheinlich von Grasmilben). Oder du bist das Opfer weil du die bist die immer saugt und dabei der Reiz gegeben wird das die Larve aus der Starre kommt und sich weiter entwickelt.
          Aber die Katze riecht ganz sicher besser als du. Und wenn sie die Katze beißen dann sterben sie weil die Katze behandelt ist. Und sie werden die Katze bevorzugen weil die eine höhere Körpertemperatur hat.
          Achte drauf das deine Katzen wirklich lückenlos geschützt sind, also lieber das neue Spot on ein paar Tage früher drauf machen als zu spät.
          Dauert etwas aber so eliminierst du die Flöhe irgendwann. Wir hatten das auch schon 2x. So haben wir sie jeweils wieder weg bekommen.

          • Hallo.
            Ok. Dann lass ich die beiden wieder frei. Aber erst muss ich das Spot-in von Advantage versorgen. Das muss wohl am besten sein. Habe heute einen Dampfreiniger gekauft. Nun versuche ich erstmal damit mein Glück.

            Danke für deine ausführliche Antwort.

            • Wir haben die beste Erfahrung mit Bravecto gemacht.
              Und Gästezimmer wieder öffnen. In einem ungenutzten Raum können die Larven ich glaube bis zu 6 Monate im Ruhezustand in Ritzen überleben. Kommt dann ein Tier oder Mensch und die Larven bekommen einen Reiz (Körperwärme, Erschütterung durch Schritte, Staubsauger.....) geht die Entwicklung weiter. Und drauf achten das deine Katzen das Zeug jetzt längere Zeit echt Lückenlos drauf haben. Sonst reichen 2 Flöhe um in 6 Monaten die nächste Plage aus zu lösen.

              Wir waren damals kurz nach der Flohplage in Urlaub. Ich hatte alle "unnötigen" Räume geschlossen damit Schwiegermutter nicht überall nach Geschenken unserer Freigänger suchen muss. Als wir wieder kamen alles paletti. Am nächsten Tag zig Flöhe auf dem ganz hellen Parkett im Schlafzimmer. Ich hab erst gedacht "Woher kommen denn hier jetzt überall schwarze Krümel?" weil wir vor dem Urlaub nichts mehr gesehen haben an Flöhen......bück mich und sehe "Scheiße, die bewegen sich ja, Hüpfkrümel gibt's nicht.".......ach wie gut das in NL die Läden auch Sonntags auf haben und wir an der Grenze wohnen. Ich bin sofort los und hab Zeug für die Tiere geholt und Umgebungsspray. Ich achte jetzt sehr drauf das die Katzen und der Hund regelmäßig ihr Bravecto bekommen und lückenlos abgedeckt sind.
              Ich mache im Urlaub immer noch die Schlafzimmertüre zu, die letzten Jahre nach dem Urlaub war auch nichts mehr. Aber die ersten Tage nach dem Urlaub achte ich immer sehr drauf.

        Hast du in jedem Zimmer einen Fogger aufgestellt und danach nicht geputzt?

        • Hallo. Nein. Die meisten Flöhe waren im Gästezimmer. Dort ist seit dem die Tür zu. 4 Flogger habe ich da schon rein gestellt. Es sind immer noch welche drin. Morgen gehe ich mit meinem Mann rein. Alles saugen, mit dem Dampfreiniger durch und 2 Flogger von Ardap rein. Den hatten wir noch nicht.
          Überall Flogger geht nicht, da wir die Katzen nicht woanders unterbringen können.

      (10) 23.10.17 - 12:33

      Hallo,

      Den Spaß hatten wir jetzt auch schon mehrmals durch.
      Das einzige was langfristig hilft ist die Katzen in einem strikten Rhythmus von 3-4 Wochen (je nach Spot on) zu behandeln bis nichts mehr zu finden ist und die Katzen wirklich überall in jedes Zimmer zu lassen.
      Die Eier und Larven stecken in jeder kleinsten Ritze und die müssen wiederum auf die behandelte Katze, damit sie verrecken.
      Das Spot on macht die Flöhe darüber hinaus unfruchtbar, also können die sich bis zum Tod auch nicht weiter vermehren.
      Unbedingt auch den Staubsauger mit umgebungsspray behandeln, wir haben einen Beutellosen, da ist das ganze noch wichtiger, sonst kriechen die Viecher da auch wieder raus...

      Es nervt, aber man wird es wieder los. Haben wir sogar ganz ohne Fogger geschafft, ich wollte es nicht benutzen da ich grad schwanger war.

      LG

(11) 21.10.17 - 17:10

Hallo! Wir hatten die Flöhe mit einem gebraucht gekauften Katzenbaum eingeschleppt. Die Katzen sind mal ins Schlafzimmer geschlüpft und irgendwann wurde ich täglich mit juckenden Bissen wach. Mann u Sohn blieben verschont...
Wir brauchten ca 2 Monate bis es vorbei war und ich war kurz vorm verzweifeln.
Im Endeffekt haben nur diese Fogger im Haus verteilt geholfen.
Die behandelten Tiere solltest du, wie schon oben beschrieben überall hinlassen, damit die Flöhe sich an den Katzen verbeißen und dann sterben.
Alles Gute und viel Glück

  • (12) 21.10.17 - 17:36

    Ok. Das werde ich machen. Also wohl eher alle 2 Woche den Spot-on rein mache ? Habe heute gelesen, dass manche ein ganzes Jahr gebraucht haben. Da wird mir ganz anders.

    • (13) 21.10.17 - 18:41

      Wir hatten vom Tierarzt ein Flohmittel (Bravecto). Erst dieses hat wirklich geholfen, die anderen aus der Apotheke haben alle versagt gehabt...
      Das wird schon, wirst sehen!

      (14) 21.10.17 - 20:50

      Das hatten wir auch mal mit unserem Hund und war echt die Pest. Irgendwann haben wir nach allen möglichen Versuchen festgestellt, dass wir ein Flohnest im Sofakasten hatten, wo unsere Winterbettdecken waren. 😫 Es war eine sehr anstrengende Zeit. Wir haben in jedem Raum einen Fogger aufgestellt und die Türen geschlossen. Dazu alle Schubladen, Schränke weit geöffnet, damit das Zeug überall reinziehe kann. Nicht vergessen, vorher die Pflanzen rauszunehmen. Dazu habe ich jeden Tag alles, wirklich alles gründlich abgesaugt und den Beitel sofort entsorgt. Dazu alles was ich waschen konnte, bei mind. 60 Grad gewaschen. Putzen, putzen, putzen. Der Hund hatte ne Tablette gekriegt, damit die Viecher nach dem saugen absterben. Ich drücke euch die Daumen. Bei uns hat es bestimmt 3, 4 Wochen gedauert. Und ich hatte keine Stiche😦 Viel Erfolg und Durchhaltevermögen. 🍀

Top Diskussionen anzeigen