Katze hat Angst vor kinder

    • (1) 24.11.17 - 12:41

      Hallo ihr lieben.
      Ich habe eine 10 Jahre alte Katze die auch sterilisiert ist. Ich persönlich habe sie erst seit 4 Jahren Ca. Vorher war sie im tierheim. Und jedesmal wenn mich Freunde besuchen mit ihren Kindern zwischen 2-5 Jahre. Bekommt meine Katze total Panik und versteckt sich. Da mache ich mir echt Sorgen um später ich bekomme gerade mein erstes Kind. Meint ihr meine Katze wird sich daran gewöhnen? Ich meine es ist doch anders wenn das Baby von klein auf dabei ist als wenn gleich 3 jährige laufende und schreiende Kinder zur Besuch kommen oder?

      Hat da jemand schon Erfahrung mit gemacht?
      Ich möchte meine Katze so ungern weg geben :(

      Freue mich auf eure Nachrichten :)

      • Ich kann dir nur sagen genau aus diesem Grund legen wir uns erst eine Katze zu wenn die Familienplanung wirklich KOMPLETT abgeschlossen ist, wir mussten unsere zu meiner Schwester geben wo sie jetzt leider mit 16 Jahren verstorben ist weil sie sich einfach gar nicht mit meinen Kindern vertragen hat.. Mehr kann ich dir leider auch nicht sagen :/

        Genau wie Du sagst, sie gewöhnt sich daran.
        Sie wächst da schon rein, anfangs ist es ja kein wilder Rabauke.

        Mein Hund liebt auch Kinder aber meine sind sehr ruhig, wenn so ein plärrender 5jähriger zu uns käme den er nicht kennt wüsst ich auch nicht wie er reagiert.

        Unsere Tiere werden sich schon an unsere Babies gewöhnen, sie haben keine Wahl 😀

        Wenn es Deiner Katze zu wild wird, dann solltest Du ihr einen Rückzugsort verschaffen an dem Dein Kind in diesem Moment nichts verloren hat.

        Viele Grüße 😀

        Wir haben zwei allgemein sehr “schissige“ Katzen. Sobald es klingelt sind sie verschwunden. Das müssen nicht mal Kinder sein.
        Sie waren am Anfang sehr neugierig und haben gern mal geschnuppert, sind aber geflüchtet sobald sich das Baby bewegt oder geschrien hat.
        Sie haben sich schnell daran gewöhnt, allerdings zu der Zeit angefangen an der Tapete zu kratzen. Das war etwas ärgerlich, aber es gibt schlimmeres.
        Mach dir also Leine Sorgen. Die gewöhnen sich daran. Unsere lassen sich inzwischen sogar von den Kindern streicheln.

      • Also weg geben muss nicht sein wirklich nicht das wäre die absolut letzte Option.
        Aber glaub mir deine Katze wird sich schon damit abfinden ;).
        Meine zwei sind auch so kommen fremde zack sind sie weg und dauert bis sie raus kommen und gucken.
        Bei meinem Sohn auch guckten erst und sobald er sich bewegte waren sie weg oder haben einen großen Bogen um ihn gemacht .
        Jetzt ist er 17 Monate und will sie natürlich streicheln. Aber da sind die beiden flink und hauen ab. Da er etwas grob ist aber das stresst die beiden nicht die beiden gehen dann halt erstmal in einen anderen Raum und gut ist und kommen dann wieder.

        Also Kopf hoch das wird schon ;) wünsche euch viel Glück das alles klappt.

      Ich kann dir nur sagen wie es hier ist. Wir haben bzw hatten 3 Katzen.
      Meine Motte ist 2 Jahre alt, nr2 ist unterwegs.

      Von den 3 Katzen kommt eine gar nicht mehr heim. Wenn dann nur kurz was fressen und wieder weg. Eine ist zwar in der Wohnung, hasst meine Tochter aber von Anfang an und lässt sich nicht mehr blicken. Der dritte kommt zwar, macht mir aber aus Protest überall hin. Und die haben ein Zimmer für sich, sprich rückzugsmöglichkeit.

      Ich hab die Hoffnung aufgegeben und denke drüber nach alle abzugeben....

      Hallo
      Also wir haben unsere Katze geholt als die große 7 wart, ebenfalls aus dem tierheim.
      Sie mochte nie kleine Kinder.
      Tja und dann kam vor 15 Monaten unsere Mini rabaukin zur Welt. Und meine Katze ist ihr gegenüber die geduldigste und liebste Katze der Welt.
      Die kleine ist nicht zimperlich mit der Katze, aber sie kommt sogar zum kuscheln zu ihr. Total süß.

      Katzen wachsen da rein. Ich würde es wirklich probieren. Weg geben ist immer der letzte weg!

      LG dibuda mit großer Prinzessin 11, kleiner Prinzessin 15 Monate und babybär im Bauch (13.ssw)

      (9) 25.11.17 - 15:36

      Sie gewöhnt sich dran. Wir hatten unsere Katzen (beide leider nicht mehr da) schon laaaange vor den Kindern. Wenn Kinder kamen, waren sie weg.

      Sie haben alle drei meiner Kinder von Geburt an akzeptiert, keine Panik geschoben oder sonst was. Und sogar an die Füße gekuschelt auf der Krabbeldecke gelegen.

      Abwarten. Es kann sein, dass deine Katze keine Probleme mit deinem Kind hat.
      Achte darauf das sie kindfreie Rückzugsorte hat, die später dein Kind auch respektieren muss.
      Stelle die Möbel recht früh auf, das die Veränderungen nicht zu viel werden.

      Es wird schon. Meine Kater haben auch immer die Flucht ergriffen bei fremden Kinder. Eigentlich hatte ich noch nie Katzen die von Besuch begeistert sind. Einer heißt jetzt die Nanny.

      Hallo!

      Unser noch ziemlich junger Kater, der nun ein Jahr bei uns ist hat sich an den Trubel und besonders an unser jüngstes Kind (fast 3) erst jetzt nach einem Jahr gewöhnt.

      Gib der Katze Zeit, sie wird in die neue Situation hineinwachsen, nicht gleich Wunder erwarten.

      Alles Gute #klee
      dingens

      (12) 04.12.17 - 08:36

      Hi,
      ehrliche Meinung? Wenn du weisst, das Kinder kommen, solltest du deine Katze davor schützen und gleich in einen Raum bringen, wo die Kids nichts zu suchen haben.

      Mit deinem Baby ist alles drin, da heisst es abwarten und Tee trinken. Evtl. noch Beratung holen wie ihr das am Besten angehen sollt

      lg
      lisa

Top Diskussionen anzeigen